Autor Thema: TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung  (Read 6194 times)

wap

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +0/-0
TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« am: 10.11.2018 15:49 »
Hallo an alle im neuen Forum.

Nachdem lange Zeit nichts passiert ist, läuft aktuell wieder die Verhandlung zur Weiterentwicklung der Entgeltordnung im TV-L. Zwei Termine gab es schon und zwei stehen noch an.
29. Oktober, 5.-6. November, 21.-22. November und 4.-5. Dezember 2018


Hat jemand schon ein paar Informationen über den Verhandlungsstand?

Gruß
« Last Edit: 10.11.2018 16:29 von wap »

TV-Ler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +3/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #1 am: 10.11.2018 23:47 »
Hat jemand schon ein paar Informationen über den Verhandlungsstand?
Nach dem wenigen zu urteilen, was bislang zu hören ist, gibt es keinen Stand!
Vor dem zwischenzeitlichen Abbruch der Verhandlungen durch die TdL haben die Gewerkschaften ihre Vorstellungen und Forderungen in den verschiedenen, vereinbarungsgemäß gebildeten Arbeitsgruppen, umfangreich dargelegt.

Eine inhaltliche Stellungnahme dazu gab es von Seiten der TdL ebensowenig wie die Darstellung eigener Vorstellungen.

Nachdem dann zur Jahresmitte die Zeit erkennbar knapp wurde (kein Wunder, wenn die TdL nur stumm zuhört und selbst nichts zum Fortgang beiträgt), hat die TdL vorgeschlagen, die Arbeit zur Beschleunigung aus den Arbeitsgruppen in eine zentrale Verhandlungsgruppe zu verlagern. Die Gewerkschaften haben dem notgedrungen zugestimmt.

Es wirkt so, als hätte sich die TdL die Gewerkschaften mal wieder schön sauber zurechtgelegt... die Gewerkschaften haben ihr Blatt aufgedeckt, die TdL sich dagegen bedeckt gehalten und folglich gibt es bislang keinerlei auch nur ansatzweise abgestimmtes Ergebnis, welches allenfalls noch unter dem Vorbehalt einer (im Rahmen der kommenden Tarifrunde zu erzielenden) Gesamteinigung steht.

Stattdessen steht man bislang mit leeren Händen da, es gibt kein weitgehend abgestimmtes „Paket“ aus dem die TdL etwa im Verlauf der Tarifrunde nur durch Zugeständnisse an anderer Stelle wieder etwas herausverhandeln könnte, sondern alles ist noch vollkommen offen. Die TdL kann also in der Tarifrunde alles mit allem verquicken und entweder mit Hilfe des Zeitdrucks einer Tarifrunde eine schnelle schmutzige Lösung bei der Entgeltordnung herausholen oder die Gewerkschaften dazu bringen, den Gedanken der Inkraftsetzung der EGO im Rahmen der Tarifrunde aufzugeben um danach weiterzuverhandeln. Inkraftsetzung dann vielleicht zur nächsten Tarifrunde 2021...

Wastelandwarrior

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +1/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #2 am: 14.11.2018 11:23 »
Die beiden bisherigen Verhandlungsrunden haben durchaus Ergebnisse gebracht. Warum so negativ ?  :D

Sie sind aber noch nicht öffentlich.

Spid

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 374
  • Karma: +49/-26
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #3 am: 14.11.2018 11:27 »
Die beiden bisherigen Verhandlungsrunden haben durchaus Ergebnisse gebracht. Warum so negativ ?  :D

Weil verdi maßgeblich daran beteiligt ist.

deinemHammer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #4 am: 14.11.2018 11:34 »
Die beiden bisherigen Verhandlungsrunden haben durchaus Ergebnisse gebracht. Warum so negativ ?  :D

Sie sind aber noch nicht öffentlich.

Nur weiß keiner bzw. kaum einer was für Ergebnisse. Schließlich bedeutet das Wort Ergebnis nicht gleich positiv! :o ;D

Wastelandwarrior

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +1/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #5 am: 14.11.2018 11:38 »
Schließlich bedeutet das Wort Ergebnis nicht gleich positiv! :o ;D

Das ist ja eine Frage des Standpunktes und absolut ohnehin nicht zu beantworten.  ;)

wap

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +0/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #6 am: 14.11.2018 19:07 »
Die beiden bisherigen Verhandlungsrunden haben durchaus Ergebnisse gebracht. Warum so negativ ?  :D

Sie sind aber noch nicht öffentlich.

Sind dir denn schon Details bekannt oder war deine Antwort eher auf den Verbrauch an Kaffee/ Kuchen bezogen?  ;D Das ist ja such ein Ergebnis. Zumindest für den Konditor.

Wastelandwarrior

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +1/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #7 am: 15.11.2018 08:46 »
Ja. Da sie aber unter Gesamteinigungsvorbehalt stehen, wird sie niemand veröffentlichen. Anfang März ist es amtlich.

Bensch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #8 am: 20.11.2018 12:23 »
Ob es nun 2019 oder in der nachfolgende Tarifrunde kommt. Wenn ich so zum TVÖD schiele und ich sehe das man für die Entgeltgruppe 9c ''eine besonders verantwortliche Tätigkeit'' benötigt frage ich mich, wie viel Zeitanteile das denn sein müssen? 25%, 33%, 50% XX%?

Wisst ihr da mehr?

Gruß
Bensch

Spid

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 374
  • Karma: +49/-26
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #9 am: 20.11.2018 12:27 »
50%

nichts_tun

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +0/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #10 am: 20.11.2018 13:25 »
50%

 ;D ;D

Ich denke, die TdL wird selbst auch langsam erkannt haben, dass die Überführung des BAT in die bisherige Entgeltordnung des TV-L nicht immer fruchtbringend ist, zu denken ist bspw. an die Beschäftigten im IT-Bereich in Teil II, Ziffer 11 der Entgeltordnung. Da wäre sicherlich eine Überarbeitung wie sie im TVöD stattfand nicht ganz verkehrt.

Ich vermute, dass das Thema Entgeltordnung nächstes Jahr bei den Tarifverhandlungen auf den Tisch kommt, gerade auch, weil in der letzten Tarifrunde verabredet war, die Entgeltordnung zu überarbeiten.
Auf die Gewerkschaften würde ich allerdings nicht zwangsläufig setzen, denn bei den Forderungen, wie sie im anderen Thread stehen, sehe ich da nicht soviel intellektuelles Potenzial.

Bensch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #11 am: 20.11.2018 13:48 »
Ich rechne fest damit, dass die neue EGO 2019 kommt, daher kam meine Frage wegen den Zeitanteilen. Auf mich treffen die Voraussetzungen für diese Gruppe zu, solange man sich am TVÖD orientiert.

Das dabei jetzt was super tolles rauskommt vage ich zu bezweifeln, aber einen Nachteil hätte ich dadurch ja nicht.

Kraeuterwiese

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #12 am: 25.11.2018 14:33 »
Na dann hoffen wir das beste. Bei den letzten Tarifverhandlungen ging das schon schief und die Schere zwischen den Einkommensgruppen bei Bund, Kommunen und Ländern klafft seitdem extrem auseinander. Meist sogar bei ähnlichen, gleichen oder vergleichbaren Tätigkeiten.
Vor allem Berufsgruppen der EGO Teil II leiden extrem darunter, da bei Bund und Kommunen eine Vielzahl dieser Einschränkungen abgeschafft wurden. Das bedeutet in der Realität nunmehr Differenzen von bis zu 4-stelligen Summen die monatlich(!!!) im Geldbeutel der Beschäftigten im TVL, Teil II fehlen (Bsp. Bibliothekare an Wissenschaftseinrichtungen mit Diplom FH). Und es kommt noch hinzu, dass die tarifgebundenen Mitarbeiter nicht klagen dürfen, auch wenn die Tätigkeiten vergleichbar sind.

Pseudonym

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +1/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #13 am: 25.11.2018 14:44 »
Das bedeutet in der Realität nunmehr Differenzen von bis zu 4-stelligen Summen die monatlich(!!!) im Geldbeutel der Beschäftigten im TVL...

Und genau das will mir nicht so recht einleuchten: woran liegt's? Verdi ist bei allen hier relevanten Tarifverträgen maßgeblich beteiligt und trotzdem fallen diese so unterschiedlich aus. Kennt jemand die Ursache oder sollte es wirklich derart einfach sein, dass die Arbeitgeberseite hieran Schuld hat?


tomk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +3/-0
Antw:TV-L Weiterentwicklung der Entgeltordnung
« Antwort #14 am: 25.11.2018 22:49 »

Und genau das will mir nicht so recht einleuchten: woran liegt's? Verdi ist bei allen hier relevanten Tarifverträgen maßgeblich beteiligt und trotzdem fallen diese so unterschiedlich aus.

Na ja, Verdi sind ja auch die die bei Amazon dafür streiken das der Einzelhandels-TV von Verdi gelten möge, weil der von Amazon genutzte Logistik-TV angeblich so schlecht ist. Rate mal wessen Unterschrift unter dem Logistik TV steht.