Autor Thema: [NW] Bescheide zu Entschädigung wegen altersdiskriminierender Besoldung?  (Read 1074 times)

Onkel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Guten Tag!

Im alten Forum gab es einen riesigen Thread zum o.g. Thema.

Es würde mich interessieren, ob es bereits Bescheide und Auszahlungen bei Landesbeamten in NRW gegeben hat. Auf der Seite des hier zuständigen LBV steht seit Monaten der Vermerk, dass wegen der Masse eine verzögerte Bescheiderteilung erfolgt. Sofern es nach Alphabet geht, fürchte ich erst Ostern 2019 statt Weinachten (hoffentlich) beglückt zu werden, wenn mir der kleine Scherz erlaubt ist :-)

Danke im Voraus für Antworten - und dickes Lob an die Forenbetreiber, dass es hier weitergeht!
« Last Edit: 24.11.2018 14:18 von Admin »

speedcat

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Hi Onkel,

yepp ... bereits vor den Sommerferien bekommen, für 15 Monate.

Ich bin Kommunalbeamter in NRW und bin, auch Dank des Forums und meiner Tätigkeit als Personalrat, immer eng an der Sache dran geblieben und hab meinen Dienstherrn laufend mit jedem neuen Rechtsurteil belästigt ... da war die Auszahlung der Entschädigung wohl die einzige Möglichkeit, mich ruhig zu stellen.

MfG, speedcat

Jebo11

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen, schön dass es wieder ein Forum gibt.

Ich bin am 02.09.2011 verbeamtet worden in Niedersachsen A12 Stufe 3.  Mittlerweile ist die Stufe 3 abgeschafft worden rückwirkend zum 1.9.11. Müsste ich nicht eine Nachzahlung erhalten da ich eigentlich in Stufe 4 hätte starten müssen? Zur Info: die Altersstufen wurden in Niedersachsen rückwirkend zum 1.9.11 in Erfahrungsstufen umgewandelt, betrifft mich also gerade eben

Danke schonmal für die Antwort(en)
« Last Edit: 18.11.2018 00:26 von Jebo11 »