Startseite

Die blanke Wut

über den Öffentlichen Dienst im Allgemeinen

Re: Die blanke Wut

Beitragvon BAT-KF-Maui am 17.07.2017, 10:59

In Köln konnte fogendes erlebt werden: Die Tochter eines bekannten Musikers, welcher sich besonders im "Kampf" gegen Rechts! und "mein bester Freund ist Moslem" abhebt, wurde von Immigranten belästigt, körperlich und "sexuell" attackiert. Seine Reaktion, auch der Tochter gegenüber, : Das hätten auch deutsche Kölner machen können!
BAT-KF-Maui
 
Beiträge: 634
Registriert: 14.06.2012, 23:02

Re: Die blanke Wut

Beitragvon BAT-KF-Maui am 17.07.2017, 11:04

Phlegmatiker hat geschrieben:http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/kriminalitaet---schorndorf-schorndorf-krawalle-und-sexuelle-uebergriffe-bei-volksfest-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170716-99-266734

In der Nacht zum Sonntag versammelten sich laut Polizei bis zu 1000 junge Leute im Schlosspark der Stadt und randalierten. "Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund", heißt es in der Mitteilung.


[quote]

Und schon läuft die "Reduktions-Propaganda-Maschine" an ( Seht die "unterschiedlichen" Zahlen)
Spiegel: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/s ... 58282.html

http://www.focus.de/panorama/welt/schor ... 62484.html


Dort Anwesende sprechen von " Ausschließlich" Immigranten !
BAT-KF-Maui
 
Beiträge: 634
Registriert: 14.06.2012, 23:02

Re: Die blanke Wut

Beitragvon Caesar42 am 17.07.2017, 12:19

Es geht hier doch nicht um rechts, links, Mitte sonst was. Es geht darum, das hat Phlegmatiker sehr gut erkannt, dass man der Menschenmassen auch Herr werden muss! Wohin mit 1.200.000 Menschen in 2 Jahren???

https://www.tagesschau.de/inland/fluech ... n-129.html

Die wollen irgendwo wohnen, essen, trinken, arbeiten usw. Wobei arbeiten schwierig ist, da eh nur gut 2 % der Asylbewerber kurzfristig in den Arbeitsmarkt integriert werden können!
Man kann doch nicht jedes Jahr Hunderttausende Menschen aufnehmen und dann gedankenlos die Verantwortung den Kommunen überlassen, die dann für Unsummen leerstehende Hotels und Turnhallen zu Unterkünften umbauen, die dann irgendwann leer stehen und verrotten!
Und natürlich bergen diese Menschenmassen auch Gefahren, denn wenn man sich die Zahlen ansieht, sind es doch zu zum allergrößten Teil männliche Asylis in der Altersgruppe 16-35 Jahre die es nach Deutschland zieht.

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/D ... cationFile

Und natürlich stecken die Jungs voller Testosteron…

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/s ... 58282.html


Und wenn die dann nicht arbeiten dürfen/können, na dann…
Und das sich dann in diesen Massen, auch islamistisch angehauchte Bombenleger befinden, liegt doch wohl auf der Hand. Besser, als in einem Strom von Menschen, kann man doch gar nicht untertauchen!
Caesar42
 
Beiträge: 96
Registriert: 21.06.2016, 14:02

Re: Die blanke Wut

Beitragvon Phlegmatiker am 17.07.2017, 18:13

Finden wir uns doch einfach damit ab, dass Weihnachten, Silvester und Dorf-Feste von nun an von einem, besser zwei, SEK bewacht werden. Betonsperren, Metalldetektoren vor der Kirche und die eine oder andere isolierte-Einzelfall-Vergewaltigung (es hätte ja auch ein Deutscher der Täter sein können!) sind doch ein kleiner Preis, den wir gerne bereit sind zu zahlen, denn diese Leute, die wir geschenkt bekommen, sind wertvoller als Gold und werden uns unsere spießige deutsche Kultur so richtig veredeln und auf Hochglanz polieren. Das sind genau die Leute, die wir brauchen.

Dann kann Merkel auch wieder Selfies machen und die Anerkennung bekommen, die sie von ihrem eigenen Volk schon lange nicht mehr bekommt.

Seien wir dankbar und machen unser Kreuz - politisch korrekt auf dem Wahlzettel - und hat nicht jeder sein Kreuz zu tragen in dieser Zeit?

Bild

https://www.youtube.com/watch?v=5AjgLbt-WUQ

...die in unseren sozialsystemen zuhause sind


Ich hätte das eigentlich für ein Fake gehalten...
Phlegmatiker
 
Beiträge: 332
Registriert: 10.12.2015, 14:59

Re: Die blanke Wut

Beitragvon Motorhead am 17.07.2017, 19:11

Das wesentliche Element der Göring`schen Ausführung ist schlicht der linke Neukolonianismus, der zum Ausdruck kommt. Klauen wir Ihnen nicht wie früher die Kokosnüsse oder die Rohstoffe, sondern heute die guten, die Fachkräfte, die Leistungswilligen.

Ich gehe aber davon aus, daß sie dies nicht wirklich bemerken.

Die neu hinzugekommeme Gewalt durch Flüchtlinge in Deutschland liegt für mich weit unter dem Entrüstungspotential. Ich bin von beiden Seiten überrascht.
Motorhead
 
Beiträge: 1114
Registriert: 05.01.2010, 14:21

Re: Die blanke Wut

Beitragvon MalZu am 18.07.2017, 13:38

Das "noch verdeckte, und noch gut kompensierte Entrüstungspotential" erleben wir jeden Tag, wenn Funktionsträger und Bürger ihre ehrliche Meinung kundtun. Wegen dieser Wucht kann es einem Angst und Bange werden, in der Vorstellung, dies könnte sich zeitnah entladen.
Dies ist unsere eigentliche Angst, und weniger, dass die Sozialsysteme implodieren könnten.
MalZu
 
Beiträge: 55
Registriert: 04.10.2016, 14:47

Re: Die blanke Wut

Beitragvon Johnny75 am 19.07.2017, 06:13

Phlegmatiker hat geschrieben:http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/kriminalitaet---schorndorf-schorndorf-krawalle-und-sexuelle-uebergriffe-bei-volksfest-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170716-99-266734

In der Nacht zum Sonntag versammelten sich laut Polizei bis zu 1000 junge Leute im Schlosspark der Stadt und randalierten. "Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund", heißt es in der Mitteilung.



Und auch hier heißt es wieder: Alles ist mit Vorsicht zu genießen, von jeder Seite:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/r ... 58468.html

Aus 1000 Randalierern werden jetzt "zwei kleinere Gruppen" von 20-30, ob Migrationshintergrund oder nicht, steht inzwischen auch nicht mehr fest. Und die sexuellen Übergriffe hat es wohl gegeben, sie hatten aber anscheinend nichts mit den Vorfällen im Park zu tun und ereigneten sich an unterschiedlichen Orten an unterschiedlichen Tagen.

Alles in allem deckt sich das mit den Berichten von Bekannten von mir, die selbst zugegen waren und denen überhaupt nichts Ungewöhnliches aufgefallen ist - zumindest nicht offensichtlich.
Johnny75
 
Beiträge: 279
Registriert: 08.07.2010, 21:21
Wohnort: Süden

Re: Die blanke Wut

Beitragvon Caesar42 am 19.07.2017, 07:49

Die einen verharmlosen (Merkel wir schaffen das, Göring-Eckhardt ich freue mich auf alle Flüchtlinge), die anderen polemisieren (AfD und Nazi-Hoecke)… die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.
Fakt ist: Es hat Köln gegeben!
Die meisten Asylanten/Flüchtlinge sind männlich und zwischen 16 und 35 und stecken nun einmal, auch wenn ich mich da wiederhole, voller Hormone und Testosteron…
Die Jungs sind vor Krieg, Gewalt und Terror geflohen (das muss man denen jetzt erstmal so glauben) und benehmen sich dann wie eine offene Hose.
Die Jungs sind Gast in unserem Land und haben sich dementsprechend zu benehmen.
Das Problem ist, dass die Massen an Menschen auch irgendwie medizinisch versorgt, untergebracht und ernährt werden müssen! Und Oma Meyer, die vier Steuerzahler groß gezogen hat, darf dann am Monatsende zum Amt laufen und nach Grundsicherung betteln…
Und selbst die Bundesregierung rechnet mit 3,6 Miliionen Flüchtlingen bis 2020. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen… das sind die gesamten Einwohner der Städte Köln, Hamburg und München!
Caesar42
 
Beiträge: 96
Registriert: 21.06.2016, 14:02

Re: Die blanke Wut

Beitragvon atatat am 19.07.2017, 08:52

Caesar42 hat geschrieben:Und selbst die Bundesregierung rechnet mit 3,6 Miliionen Flüchtlingen bis 2020.
Und ich hoffe, dass wir bis dahin Strukturen haben um, die Menschen vernünftig zu erfassen, diejenigen die unsere Gesetze nicht respektieren des Europäischen Feldes verweisen können, die Verteilung innerhalb Europa geregelt ist (entweder durch Geld für Flüchtlinge oder keine Geld wegen nicht Aufnahme von Flüchtlingen, wenigsten die SPD Tröte Schulz spricht es endlich mal an) und das wir die nicht wirklich Bedürftigen aussortieren können. Dann kann die EU diese dann noch übrig bleibende Menge auch wuppen.
Wenn dann auch noch international ein effektivere Hilfe zum Aufbau der Zivilgesellschaften in den Herkunftsländern erreicht wird, kann der Drops gelutscht werden.
PS. eigenlich müßten man doch in Aktienpaket für Firmen die Fingerabdruckscanner bauen investieren.
atatat
 
Beiträge: 4734
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Die blanke Wut

Beitragvon Phlegmatiker am 19.07.2017, 08:58

Traumtänzerei. Selbst wenn wir den Kriminellen und Terroristen die Tür zeigen, die eigenen Länder nehmen diese Leute nicht zurück.

Und wenn jemand sagt: "Ich habe meinen Pass verloren und auch keine Lust bei der Ersatzbeschaffung mitzuhelfen", was dann?

Abschiebehaft bis zum Sankt Nimmerleinstag? Da dreht AI am Rad und die Linke schäumt.

Also tut sich nix. Jedenfalls nichts bevor nicht der Kanzlerinwahlverein CDU Merkel weitere vier Jahre an den Futtertrögen der Macht verschafft hat.

So muss Griechenland/Italien darben, so müssen auch weiterhin Flüchtlinge absaufen und die deutsche Bevölkerung wird einander immer mehr hassen und zerfallen.

Ich empfehle die Aktien von HK, privaten Sicherheitsdiensten und Herstellern von Pfeffersprays...tschuldigung...Tierabwehrsprays.
Phlegmatiker
 
Beiträge: 332
Registriert: 10.12.2015, 14:59

VorherigeNächste

Zurück zu allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Controller, Phlegmatiker und 15 Gäste