Startseite

Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

über den Öffentlichen Dienst im Allgemeinen

Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon löwin39 am 17.05.2017, 09:55

Hallo,
ich arbeite in einer "kleinen" Stadtverwaltung und es dringte jetzt unter den Mitarbeitern durch, dass unsere Bürgermeisterin an einer Schulung teilnehmen wird, inwieweit (sichtbare) Tattoos und Piercings im öffentlichen Dienst erlaubt sind. Sie selbst mag beides nicht, so dass wir erwarten, dass sie eine "Regelung" finden möchte, dass dieser Körperschmuck nicht mehr im Dienst sichtbar ist. Ich selbst habe mehrere Tätowierungen, wobei die sichtbaren sich auf kleine am Knöchel/Fußrücken beschränken und etwas großflächiger am Arm und habe nun schon Bedenken, den Sommer "zugeknöpft" auf Arbeit verbringen zu dürfen. Ich würde daher gern wissen, wie Eure Erfahrungen dahingehend sind; stellen Tattoos/Piercings ein Problem in der Verwaltung dar oder hat der AG vielleicht sogar schon angewiesen, diese zu verdecken? Gibt es da bereits Rechtssprechungen?
Bin dankbar für jede Rückäußerung!
löwin39
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2017, 09:37

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon Slider26 am 17.05.2017, 10:20

Tatowierungen im nicht sichtbaren Bereich sind selbst bei der Polizei erlaubt.

Im sichtbaren Berich wird es schwierig werden.
Slider26
 
Beiträge: 150
Registriert: 21.05.2015, 18:11

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon MalZu am 17.05.2017, 10:22

Selbstverständlich; der AG kann sein Direktionsrecht komplett anwenden. Also das "Erscheinungsbild" seines MA dirigieren und vorschreiben. Schon deswegen, da MA das Amt in seiner Würde adäquat repräsentieren.
Allerdings dürfen die Umsetzungen Persönlichkeitsrechte nicht verletzen. Die Aufforderung, "Körperschmuck" zu verdecken, zu verbergen, ist möglich und je nach Ausprägung des Körperschmuckes sogar nötig.

Beispiel: Feuerwehr und Gesichtspiercings: Verbot wg. Gefahr und Masken passen nicht.
Politisch motivierte T und P ! und so weiter.....
Liebe Grüße
Zuletzt geändert von MalZu am 17.05.2017, 10:25, insgesamt 1-mal geändert.
MalZu
 
Beiträge: 60
Registriert: 04.10.2016, 14:47

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon Miau! am 17.05.2017, 10:23

Es wird Zeit für ein höchstrichterliches Urteil, dass diese gestörten, wandelnden Altmetallsammlungen im öD nichts zu suchen haben...
Von meinem Desktop-PC gesendet.
Miau!
 
Beiträge: 543
Registriert: 24.09.2016, 18:53

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon Mars am 17.05.2017, 10:29

Slider26 hat geschrieben:Tatowierungen im nicht sichtbaren Bereich sind selbst bei der Polizei erlaubt.

Im sichtbaren Berich wird es schwierig werden.



je nach Bundesland sind auch bei der Polizei sichtbare (dezente) Tätowierungen an bestimmten Körperregionen erlaubt. ... Was im normalen Regelfall bedeutet Unter-/Oberarm. Alles andere ist ja nicht sichtbar. Hals und Gesicht ist jedoch nicht gestattet, bzw. wohl sehr kritisch.
Mars
 
Beiträge: 292
Registriert: 08.07.2014, 12:46

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon frodobeutlin100 am 17.05.2017, 11:05

Mars hat geschrieben:
Slider26 hat geschrieben:Tatowierungen im nicht sichtbaren Bereich sind selbst bei der Polizei erlaubt.

Im sichtbaren Berich wird es schwierig werden.



je nach Bundesland sind auch bei der Polizei sichtbare (dezente) Tätowierungen an bestimmten Körperregionen erlaubt. ... Was im normalen Regelfall bedeutet Unter-/Oberarm. Alles andere ist ja nicht sichtbar. Hals und Gesicht ist jedoch nicht gestattet, bzw. wohl sehr kritisch.


Oberarm und Unterarm dürfte auch problematisch sein, wenn T-Shirts, Polo-Shirts zur Dienstkleidung gehören

und verfassungsfeindliches geht gar nicht - egal wo ...

Bei all dem Ausleben der persönlichen Verschönerung sollte auch bedacht werden, dass man eine Behörde nach außen vertritt, das heißt ein neutrales Erscheinungsbild ist zu erwarten und wenn man tätowiert sein möchte, muss man die Tätowierungen entweder bedecken oder wenn man das nicht möchte damit rechnen, dass man in einen anderen Bereich versetzt wird (ohne Publikum / Außenkontakt)
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1669
Registriert: 12.09.2013, 06:22

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon cutchence am 17.05.2017, 12:01

Gott sei dank arbeite ich in einer liberalen Verwaltung.
In Tyler we trust.
cutchence
 
Beiträge: 241
Registriert: 24.01.2017, 15:17

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon Mars am 17.05.2017, 12:32

Nein - Unter-/Oberarm ist eben ein wenig unproblematischer geworden bzw. wird.

In BW sind dezente (nicht Verfassungsfeindliche) offen getragene Tätowierungen im Bereich Unter-/Oberarm kein grundsätzliches Hindernis mehr.
Mars
 
Beiträge: 292
Registriert: 08.07.2014, 12:46

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon Dabuwo am 17.05.2017, 12:48

Diese Dinge im öffentlichen Dienst zur Schau zu tragen, finde ich befremdlich. Möge man sich doch Stellen am Körper aussuchen, die nicht jeder sehen muss. Das hat nichts mit Liberalismus zu tun.
Dabuwo
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.05.2017, 09:37

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon Mars am 17.05.2017, 13:01

Wohl ein Thema mit endlosem Diskussionspotential ...

Allerdings sollte man sich auch bewusst machen ... was der eine oder die andere "befremdlich" finden, kann keinesfalls eine Begründung für einen Eingriff in den persönlichen Bereich sein.

Man muss sich auch, in diesem wohl sehr "gefühlten" Thema, um Objektivität bemühen.

Und die kulturell geprägte Empfindsamkeit jedes einzelnen stellt nun mal keine Objektivität dar!
Mars
 
Beiträge: 292
Registriert: 08.07.2014, 12:46

Nächste

Zurück zu allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stevie und 14 Gäste