Startseite

Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

über den Öffentlichen Dienst im Allgemeinen

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon Mars am 22.05.2017, 14:06

Phlegmatiker hat geschrieben:Warum eifern wir nicht einfach alle dem Genossen Kim nach und tragen einen Einheitsanzug?

Wer dann noch ein kleines Kreuz um den Hals trägt wird im Namen von Neutralität, Menschenrechten, Glaubensfreiheit und den edelsten Ansprüchen gesteinigt.



... erst neutral ... dann wieder nicht ... ... ... ...
Mars
 
Beiträge: 292
Registriert: 08.07.2014, 12:46

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon PublicDieter am 31.05.2017, 09:14

Bei uns sind auch einige Mitarbeiter tätowiert. Sehe da kein Problem.
Einen Zusammenhang zur Qualifizierung scheint es da nicht zu geben.

Außer vielleicht es handelt sich um verfassungswidrige Symbole...
PublicDieter
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.04.2017, 14:17

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon was_guckst_du am 31.05.2017, 11:45

Phlegmatiker hat geschrieben:
Intelligente Leute lassen sich nicht tätowieren und/oder piercen. Tumbe Torfnasen dagegen schon.


....Toleranz hat letztendlich auch mit Intelligenz zu tun...da frage ich mich schon, wer denn hier die "tumbe Torfnase" ist...

Phlegmatiker hat geschrieben:Erstere braucht der öD, letztere nicht.


...du wirst dort also nicht gebraucht... :-D
was_guckst_du
 
Beiträge: 2129
Registriert: 12.05.2011, 08:59
Wohnort: Bochum

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon krokosnuz am 08.06.2017, 09:58

ich finde das in Ordnung. Aber muss auch zugeben: das ist einfach meine Meinung. Das bietet wirklich Stoff für endlose Diskussionen.
krokosnuz
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.06.2017, 09:40

Re: Sichtbare Tattoos / Piercings im ÖD

Beitragvon Sharona am 09.06.2017, 14:27

Ich habe ein Tattoo am Oberarm, das ich frei zeigen kann oder auch mit Kleidung (z.B. kurzärmelige Bluse) verdecken kann wenn ich es möchte.
Von Seiten meines Arbeitgebers hat mich noch nie jemand darauf angesprochen. Vielleicht hat es auch einfach noch nie jemand von den Chefs gesehen, keine Ahnung. Ich trage kurzärmelige oder ärmellose Sachen, wie ich gerade mag. Auch Kunden haben mich noch nie darauf angesprochen.
Ich bin aber auch nicht der Typ, der sich groß darüber aufregen würde, wenn jemand mich auffordern würde, mein Tattoo zu verdecken.
Wenn ich in der Arbeit bin, halte ich mich an die Regeln, die mein Arbeitgeber aufstellt. Das heißt nicht, dass ich alles hinnehme, aber ich unterscheide zwischen Dingen die mir wichtig sind und für die ich kämpfen würde, und Dingen, die mir egal sind. Wenn ich mein Tattoo im Dienst nicht mehr zeigen dürfte, wäre es mir egal. Ob mich aufgrund meines Tattoos nun jemand für nicht intelligent hält, ist mir auch egal. Wenn dieser Jemand natürlich ein Kollege wäre, mit dem ich zusammenarbeiten würde, dann könnte es eventuell zu Konflikten kommen. Aber darüber würde ich mir erst Gedanken machen, wenn diese Situation eintreten würde und das war bisher nie der Fall.
Ich verstehe, dass es Leute gibt, denen Tattoos nicht gefallen. Mir gefällt ja auch nicht alles, was andere Leute haben. Aber ich mach mir keine Probleme wo keine sind.
Sharona
 
Beiträge: 43
Registriert: 24.10.2016, 12:58

Vorherige

Zurück zu allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste