Startseite

Bürgerversicherung

über den Öffentlichen Dienst im Allgemeinen

Bürgerversicherung

Beitragvon frodobeutlin100 am 13.06.2017, 08:25

http://www.dbb.de/teaserdetail/artikel/ ... erung.html

Der dbb hat sich mal wieder zu Wort gemeldet .. allmählich fragt man sich wessen Interessen hier vertreten werden? Die der privaten Versicherungswirtschaft?

Zitat:

„Ein Wahlrecht für Beamte, statt Fürsorge einen monatlichen 'Arbeitgeberzuschuss' zu verlangen, lehnt der dbb ebenso entschieden ab wie eine Zwangseinbeziehung von Beamten in die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV).“
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1704
Registriert: 12.09.2013, 06:22

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon bayernbatzi am 13.06.2017, 08:52

Die der (höheren) Beamten, für die wäre nämlich beides idR mit Mehrkosten behaftet.
bayernbatzi
 
Beiträge: 620
Registriert: 27.06.2014, 15:45
Wohnort: Minga

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon Buccaneer am 13.06.2017, 12:21

bayernbatzi hat geschrieben:Die der (höheren) Beamten, für die wäre nämlich beides idR mit Mehrkosten behaftet.

Für den Dienstherren ja wohl auch...!!! Wenn es billiger wäre, hätte man es längst gemacht.
Buccaneer
 
Beiträge: 107
Registriert: 03.02.2015, 15:54

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon yamato am 14.06.2017, 05:24

Würde man das Alimentationsprinzip ernst nehmen, gäbe es 100% Beihilfe oder freie Heilfürsorge.
Das aktuelle System ist eine Subvention der PKV.
yamato
 
Beiträge: 381
Registriert: 18.01.2011, 10:29

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon Buccaneer am 14.06.2017, 12:07

yamato hat geschrieben:Würde man das Alimentationsprinzip ernst nehmen, gäbe es 100% Beihilfe oder freie Heilfürsorge.

Ich meine, dass es das bei der Bundespolizei noch/schon wieder gibt...
Buccaneer
 
Beiträge: 107
Registriert: 03.02.2015, 15:54

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon frodobeutlin100 am 14.06.2017, 12:22

Buccaneer hat geschrieben:
yamato hat geschrieben:Würde man das Alimentationsprinzip ernst nehmen, gäbe es 100% Beihilfe oder freie Heilfürsorge.

Ich meine, dass es das bei der Bundespolizei noch/schon wieder gibt...


gilt aber nur für die

Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten (PVB) der Bundespolizei
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1704
Registriert: 12.09.2013, 06:22

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon _mr_white_ am 14.06.2017, 15:22

frodobeutlin100 hat geschrieben:[...]gilt aber nur für die Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten (PVB) der Bundespolizei

Nicht nur! NRW bietet ebenfalls die freie Heilfürsorge für die Polizeibeamten im Landesdienst.
_mr_white_
 
Beiträge: 246
Registriert: 21.03.2013, 18:20

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon atatat am 14.06.2017, 18:15

yamato hat geschrieben:Würde man das Alimentationsprinzip ernst nehmen, gäbe es 100% Beihilfe oder freie Heilfürsorge.
Das aktuelle System ist eine Subvention der PKV.

Oder halt 100% PKV Beitragserstattung für eine Grundversorgung.
Damit wäre aber viele in der Beihilfe tätige Menschen überflüssig und man könnte Geld sparen.
Den Grund für dieses Halb Halbe habe ich noch nicht verstanden.
atatat
 
Beiträge: 5175
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon Johnny75 am 16.06.2017, 06:33

frodobeutlin100 hat geschrieben:
Buccaneer hat geschrieben:
yamato hat geschrieben:Würde man das Alimentationsprinzip ernst nehmen, gäbe es 100% Beihilfe oder freie Heilfürsorge.

Ich meine, dass es das bei der Bundespolizei noch/schon wieder gibt...


gilt aber nur für die

Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten (PVB) der Bundespolizei



...und für Soldaten natürlich.
Johnny75
 
Beiträge: 281
Registriert: 08.07.2010, 21:21
Wohnort: Süden

Re: Bürgerversicherung

Beitragvon frodobeutlin100 am 16.06.2017, 06:57

aber offenbar möchte man dieses Modell nicht bundesweit übertragen .....
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1704
Registriert: 12.09.2013, 06:22

Nächste

Zurück zu allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste