Startseite

Tarifrunde 2018 VKA und Bund

über den Öffentlichen Dienst im Allgemeinen

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon frodobeutlin100 am 21.01.2018, 13:27

2strong hat geschrieben:Dann bewirb Dich doch einfach um eine Einstellung im Beamtenverhältnis.


seltsam nur, dass nicht Beamtenmassen in das Tarifbeschäftigtendasein drängen ... wenn es doch so toll ist und man so viele Vorteile hat ...
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1941
Registriert: 12.09.2013, 06:22

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Spid am 21.01.2018, 14:06

Gibt es belastbare Statistiken dazu?
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Michel68 am 21.01.2018, 14:13

frodobeutlin100 hat geschrieben:
2strong hat geschrieben:Dann bewirb Dich doch einfach um eine Einstellung im Beamtenverhältnis.


seltsam nur, dass nicht Beamtenmassen in das Tarifbeschäftigtendasein drängen ... wenn es doch so toll ist und man so viele Vorteile hat ...


Hat @2strong in diesem Zusammenhang auch nicht behauptet.

@ frodobeutlin 100: Ich kenne tatsächlich einen Beamten des geh. Dienstes, der genau diese Ungleichbehandlung von TB und Beamten für sich persönlich, seinen Angaben zu Folge, nicht weiter unterstützen wollte und deshalb sein Beamtenverhältnis bei seinem AG gelöst und in gleichem Atemzug beim selbigen AG ein TB - Verhältnis eingegangen ist.

Jetzt kommt die Pointe: Nach der ersten Gehaltsmitteilung bittete und bettelte er seinen AG an, ihn wieder ins Beamtenverhältnis zu übernehmen. - Der arme Tropf, na jedenfalls wurde er wieder zurückgenommen in die gute Beamtenlaufbahn.
Michel68
 
Beiträge: 130
Registriert: 28.10.2014, 18:26

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Michel68 am 21.01.2018, 14:45

Spid hat geschrieben:Gibt es belastbare Statistiken dazu?


Bestimmt nicht! So dämlich kann nur einer sein, nämlich der von mir geschilderte Fall.
Was natürlich vorkommen kann und auch bei uns vorkommt ist, das Beamtenausbildungen abgeschlossen werden und danach ein TB-Verhälnis gegründet wird. Womöglich wegen fehlenden Planstellen? - Weiss der Geier.
Michel68
 
Beiträge: 130
Registriert: 28.10.2014, 18:26

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Spid am 21.01.2018, 14:54

Unfug. Ich kenne zahlreiche Menschen, die ein Beamtenverhältnis zugunsten eines Beschäftigtenverhältnis beendet haben - ebenso wie ich zahlreiche Menschen kenne, die sich - teils mehrfach - gegen eine Verbeamtung entschieden haben. Es ist wohl nicht jedermanns Sache, sich in ein Herr-Knecht-Verhältnis zu begeben und alberne Laufbahnen zu durchlaufen.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Michel68 am 21.01.2018, 15:09

Und wieviele dieser Menschen bereuen die von ihnen getroffene Entscheidung?
Mich würden vor allem die ehem. Beamten int.
Michel68
 
Beiträge: 130
Registriert: 28.10.2014, 18:26

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Spid am 21.01.2018, 15:12

Keiner von denen.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Michel68 am 21.01.2018, 15:21

Na dann wird es sich wohl eher um ein Beschäftigungsverhältnis in der fW, mit entsprechender Kohle in der Oberliga handeln und weniger um TB-Verhälntis.
Michel68
 
Beiträge: 130
Registriert: 28.10.2014, 18:26

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Spid am 21.01.2018, 15:29

Einige sind noch im unmittelbaren öD, einige im mittelbaren öD, einige in der Privatwirtschaft und schließlich auch einige bei Interessensverbänden. Ich hielt und halte ein Beamtenverhältnis persönlich für wenig erstrebenswert.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Tarifrunde 2018 VKA und Bund

Beitragvon Michel68 am 21.01.2018, 15:46

Spid hat geschrieben:Einige sind noch im unmittelbaren öD, einige im mittelbaren öD, einige in der Privatwirtschaft und schließlich auch einige bei Interessensverbänden. Ich hielt und halte ein Beamtenverhältnis persönlich für wenig erstrebenswert.


Danke @Spid für den offenen "Nebenbeitrag"
Trotzdem noch mal ne Frage: Wieso sollte ein Beamtenverhälntis wenig erstrebenswert sein? Zum Beispiel liegen zwischen A8 und E8 im Nettolohnbezug, als Beispiel in der Endstufe schon ordenliche Unterschiede. Von den anderen Vorteilen mal abgesehen.
Michel68
 
Beiträge: 130
Registriert: 28.10.2014, 18:26

VorherigeNächste

Zurück zu allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast