Startseite

Personalrat - Informationen

über den Öffentlichen Dienst im Allgemeinen

Personalrat - Informationen

Beitragvon nadinini am 19.12.2017, 10:04

Hallo,

ich habe aktuell eine Diskussion mit meinem Vorgesetzten bzgl. meiner Personalratsarbeit und welche Informationen ich hierfür verwerten darf.

Ich bin in der Buchhaltung beschäftigt und seit zwei Jahren Mitglied im Personalrat. Nun habe ich mitbekommen, dass ein Kollege für eine Veranstaltung Fahrtkosten ausgezahlt bekommen hat.
Ich habe also einfach mal bei meinem Vorgesetzen hinterfragt, ob man nicht alle betroffenen Kollegen informieren sollte, das sie Fahrtkosten für die Veranstaltung abrechnen dürfen. Aus Personalratssicht sollte ja jeder die gleiche Chancen erhalten "an sein Geld zu kommen".

Mein Vorgesetzer meint nun, dass ich die Inforamtion nicht verwerten darf und nicht mal mit meinen Kollegen im Personalrat dieses besprechen dürfe, da es ja im direkten Zusammenhang mit meiner Tätigkeit liegt.

Hat er da recht?

Ich bin ja im Personalrat weil ich eben hier Beschäftigt bin... 100% trennen kann man das leider schwer.
nadinini
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.05.2016, 08:51

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon ronaan am 19.12.2017, 14:01

dürfen nur Personalräte Kollegen auf die Möglichkeit der Fahrtkostenerstattung hinweisen, oder dürfen das auch kaufmännische Angestellte?

Klingt für mich so als wäre der Personalrat bei Deinem Vorgesetzten nicht sonderlich beliebt, bzw. Deine Mitgliedschaft in demselben.

Andererseits verstehe ich jeden der sagt "Die werden wohl hoffentlich in der Lage sein das Reisekostenformular selbst zu finden".
ronaan
 
Beiträge: 53
Registriert: 11.04.2012, 12:28

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon atatat am 19.12.2017, 14:54

Also bei uns gibt es einen anonymen Kummerkasten, den Rest überlasse ich der Fantasie der anderen.
atatat
 
Beiträge: 5330
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon Fragender02 am 19.12.2017, 15:17

Was ist das denn für ein "Vorgesetzter", der Informationen über den Mitarbeitern zustehende Rechte geheim halten will?
Fragender02
 
Beiträge: 96
Registriert: 15.03.2017, 15:16

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon Fragender02 am 19.12.2017, 15:26

Die Informationen bedürfen offensichtlich keiner Geheimhaltung.
Außerdem:
Auszug aus dem LPVG BW:
"... Dienststelle und Personalrat arbeiten zur Erfüllung der dienstlichen Aufgaben und zum Wohl der Beschäftigten unter Beachtung der Gesetze und Tarifverträge eng und vertrauensvoll zusammen, um den Rechten der in der Dienststelle tätigen Beschäftigten zu Wirksamkeit im Arbeitsleben zu verhelfen ..."

Als Nichtjurist interpretiere ich das so, dass beide (Arbeitgeber und Personalrat) verpflichtet sind, die Kollegen über die mögliche Fahrtkostenerstattung zu informieren.
Fragender02
 
Beiträge: 96
Registriert: 15.03.2017, 15:16

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon atatat am 20.12.2017, 07:48

Fragender02 hat geschrieben:Was ist das denn für ein "Vorgesetzter", der Informationen über den Mitarbeitern zustehende Rechte geheim halten will?
Ein ganz normaler, der die Dienststellenbelange vor denen der Mitarbeiter stellt..
atatat
 
Beiträge: 5330
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon Spid am 20.12.2017, 07:51

Es gibt keine Rechtspflicht des AG, AN darauf hinzuweisen, daß sie Ansprüche gegen ihn geltend machen können.
Spid
 
Beiträge: 7438
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon Fragender02 am 21.12.2017, 10:16

Spid hat geschrieben:Es gibt keine Rechtspflicht des AG, AN darauf hinzuweisen, daß sie Ansprüche gegen ihn geltend machen können.


Aber einem Personalrat zu untersagen, entsprechende Informationen weiterzugeben, ist m.E. nicht rechtskonform.
Fragender02
 
Beiträge: 96
Registriert: 15.03.2017, 15:16

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon atatat am 22.12.2017, 17:56

Insbesondere weil niemand weiß woher der PR diese Informationen hat (kann ja jemand anonym mitgeteilt haben ;)
Und jetzt ratet mal wer das anonym machen kann?
atatat
 
Beiträge: 5330
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Personalrat - Informationen

Beitragvon Bernd1976 am 03.01.2018, 22:53

Hi,

dem kann ich mich nur anschließen, es besteht keine Rechtspflicht aber eine moralische Verpflichtung denke ich schon. Als Mitglied des Personalrates ist es auch die Aufgabe das alle Kollegen gleich behandelt werden sollten und natürlich kann man im Rahmen einer Personalversammlung auf gewisse Rechten und Pflichten der Arbeitnehmer hinzuweisen und ich kenne es so wenn man zur einer Veranstaltung fährt, ist ja ein Dienstreise und somit kann man diese auch abrechnen. Wir haben es bei uns durchgesetzt, dass es auf der Genehmigung der DR vermerkt wird, dass innerhalb von 6 Monate der Anspruch auf die Abrechnung verfällt.

Mich persönlich wollten man Abmahnen weil ich Hinweise einer Gewerkschaft ausgehangen habe um die Kollegen auf eine Frist hinzuweisen....aber man überlegte es sich dann doch...weil man wohl sich klar darüber war, da diese ja auch erst in den PR muss....

Vg
Bernd1976
 
Beiträge: 10
Registriert: 07.03.2017, 21:27


Zurück zu allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste