Startseite

Dozent neben Hauptberuf

über den Öffentlichen Dienst im Allgemeinen

Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon Erdbeersaft am 07.01.2018, 13:56

Wer von euch ist angestellt im öD und doziert nebenher an einem Studieninstitut? Ich würde gern wissen, wie sich das steuerlich verhält? Verdient jemand von euch mehr als die Pauschale von 2400 Euro /pa? Wenn ja, habt ihr dann viele Abzüge ? Macht ihr zur Steuer ne EÜR? Gibt es Probleme mit der Rentenversicherung wegen einer möglichen Scheinselbständigkeit? Fragen über Fragen ..
Freue mich auf eure Erfahrungsberichte.
Erdbeersaft
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.06.2017, 17:23

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon sailor am 07.01.2018, 23:04

sailor
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.01.2014, 11:41

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon mathiasla am 08.01.2018, 08:31

Es ist zwar nicht deine Frage aber die "Mitnahmementalität" im öD ist schon erstaunlich.

Ich nehme an, du bist während der Dozententätigkeit nicht von deiner Haupttätigkeit freigestellt beziehst also weiterhin dein volles Entgelt zzgl. Dozentenvergütung?

Ich frage deshalb so bissig, weil wir das gleiche "Problem" haben, einige Kollegen bekommen Dozentenvergütung mussten nun Nachversteuern und wunderten sich, dass ihnen aus dem Mitarbeiterkreis so gar kein Verständnis entgegengebracht wurde.
mathiasla
 
Beiträge: 525
Registriert: 10.05.2011, 11:56

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon 2strong am 08.01.2018, 12:17

Wenn Du aufgrund eines Dienstvertrages mit dem Anbieter tätig wirst, bist Du m Rahmen der Dozentur selbstständig tätig. Die Abzüge sind daher allein steuerlicher Natur und abhängig von Deinen einkommensteuerrelevanten Gesamteinkünften. Rentenversicherungspflichtig ist die Tätigkeit dann nicht. Eine EÜR ist anzufertigen.
2strong
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon gti am 08.01.2018, 18:26

Du kannst einen 450,00 Euro-job(Mini-job) mit der Übugsleiterpauschale von 200,00
monatlich zu einem steuer- und sozialversicherungsfreien Nebenjobvon 650,00 mtl verbinden.
Da man dafür im Hauptjob mindestens 1500,00 brutto mehr bräuchte, wird die Diskussion jetzt bestimmt sehr lustig.
gti
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.12.2017, 20:54

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon Erdbeersaft am 08.01.2018, 20:17

mathiasla hat geschrieben:Es ist zwar nicht deine Frage aber die "Mitnahmementalität" im öD ist schon erstaunlich.

Ich nehme an, du bist während der Dozententätigkeit nicht von deiner Haupttätigkeit freigestellt beziehst also weiterhin dein volles Entgelt zzgl. Dozentenvergütung?

Ich frage deshalb so bissig, weil wir das gleiche "Problem" haben, einige Kollegen bekommen Dozentenvergütung mussten nun Nachversteuern und wunderten sich, dass ihnen aus dem Mitarbeiterkreis so gar kein Verständnis entgegengebracht wurde.


So würde es laufen. Wobei du eins differenzierten musst: beim
Minijob hab ich 450 Euro im Jahr steuerfrei. Bei der Honorartätigkeit 2400 Euro pro Jahr. Das ist schon ein Unterschied. :-)
Erdbeersaft
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.06.2017, 17:23

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon tkr104 am 08.01.2018, 21:40

Erdbeersaft hat geschrieben:Wobei du eins differenzierten musst: beim
Minijob hab ich 450 Euro im Jahr steuerfrei. Bei der Honorartätigkeit 2400 Euro pro Jahr. Das ist schon ein Unterschied. :-)


Der AG kann den Minijob auch mit 2% pauschal versteuern dann hat man als AN 5400EUR/Jahr steuerfrei.
tkr104
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2017, 22:40

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon gti am 08.01.2018, 21:43

Minijob bedeutet 12x450,-Euro = 5400,- pro Jahr + Übungsleiterpauschale von 2400,-
sind 7800,- pro Jahr.
gti
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.12.2017, 20:54

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon 2strong am 09.01.2018, 00:55

Eure Experimente setzen voraus, dass der Anbieter Euch anstellen möchte.
2strong
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: Dozent neben Hauptberuf

Beitragvon Erdbeersaft am 09.01.2018, 19:09

Ich will keinen 450 Euro Job, sondern eine rein freiberufliche Tätigkeit ausüben.
Erdbeersaft
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.06.2017, 17:23

Nächste

Zurück zu allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste