Startseite

Entfristung über Agentur für Arbeit

Tarifvertrag der Bundesagentur für Arbeit

Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Karina* am 02.09.2017, 16:05

Hallo an alle.

Ich bin neu hier und möchte gern eure Meinung/Einschätzung zu meinem aktuellen Fall:

Ich bin seit 2014 befristet mit einem Sachgrund über die Agentur für Arbeit beschäftigt. Ich war 1 jahr im Jobcenter dann 1 Jahr in yer agentur direkt und altuell das dritte jahr wieder im jc. Meine teamleiterin hat eine personalentwicklung gemacht und dadurch idt ihre planstelle als vermittlerin im jc frei geworden. So nun wurde immer gesagt ich komme für die enfristung nicht in frage, da es versetzungsbewerber gibt.

Dies war aber nicht der fall und es wurde ein Kolle aus dem SGB III entfristet und bekam die stelle. Er war nicht mal 2 jahre bei der agentur und hat keine erfahrung im sgb 2. War nur für ein projekt (bewerbungserstellung) eingestellt. Auf Nachfrage wurde mir gesagt die entfristung en gelten nur für sgb 3 und die stelle war nicht ausgeschrieben. Mir haben sie über die kommune weiter 1 jahres vertrag angeboten. Bekomme weniger Geld, kein Weihnachtsgeld

Nun meine frage, ist dies rechtlich in Ordnung eine stelle nicht auszuschreiben und dann mitarbeiter aus dem sgb 2 schlechter zu stellen?
Karina*
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2017, 15:52

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Spid am 02.09.2017, 16:54

Grundsätzlich ja.
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Karina* am 02.09.2017, 17:11

Warum? Das verstehe ich nicht.
Karina*
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2017, 15:52

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Spid am 02.09.2017, 17:20

Was verstehst Du nicht? Ich halte meine Antwort für klar verständlich. Wo siehst Du einen Verstoß gegen welche Norm?
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Karina* am 02.09.2017, 17:50

Ist der arbeitgeber nicht dazu verpflichtet eine stelle intern auszuschreiben ? Wieso werden Mitarbeiter vor vollendete Tatsachen gestellt und weshalb gab es kein auswahlverfahren und weshalb darf man einen bewerberkreis einschränken nur auf sgb 3 mitarbeiter? Ist dies nicht diskriminierend ggü. Sgb 2 angestellten?
Karina*
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2017, 15:52

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Spid am 02.09.2017, 17:57

Weder besteht eine solche grundsätzliche Verpflichtung noch wäre es grundsätzlich verboten zu diskriminieren.
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Karina* am 02.09.2017, 18:04

Steht im grundgesetz und den HPG der BA allerdings anders!
Karina*
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2017, 15:52

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Paschulke am 02.09.2017, 18:07

Da muss ich Spid Recht geben. Einen Verstoß sehe ich hier ebenfalls nicht.

Auch wenn es für einen persönlich ärgerlich ist aber das Ganze liegt in den Händen der Personaler.
Vermutlich geht/ging man davon aus, dass Du als SGBII Mitarbeiterin eine Weiterbeschäftigung über die Stadt erhälst und der Kollege somit weiterhin über die Agentur/SGBIII gehalten werden kann. Wäre es anders verlaufen, säße der Kollege zwar auch am Schreibtisch, allerdings auf der anderen Seite und er müsste eine von Dir verfasste EGV unterzeichnen oder sich sagen lassen, dass seine derzeitige Wohnung zu groß sei und er umziehen muss...

Ja dass mit den Kommunalverträgen TVÖD ist so eine Sache. Der Unterschied liegt bei netto 100 € im Monat / TVöD 9b Stufe 5 zu Agentur IV Stufe 5. In den Stufen 6 sind es 98 € netto im Monat. Inwieweit dies irgendwann angeglichen wird, ist allerdings fraglich.

Bzgl. Weihnachtsgeld: Ja das war mal eine schöne Zeit. Das gab es füher mal, noch zu den guten alten BAT-Zeiten 100%. Das Ganze heist ja (mittlerweile seit 12 Jahren!!!) Jahressonderzahlung und liegt bei 80% im gehobenen Dienst. Im mittleren sind es, meine ich 90% und im höheren Dienst 60% eines Monatslohns.

Weshalb Du keine Jahressonderzahlung/Weihnachtsgeld erhalten solltest, erschließt sich mir nur insoweit, dass Du zum 01.12. wechselst. Dann könnte es tatsächlich problematisch werden.
Siehe auch: http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/ ... hlung.html
Paschulke
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2016, 23:01

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Spid am 02.09.2017, 18:13

Karina* hat geschrieben:Steht im grundgesetz und den HPG der BA allerdings anders!


Erstere Aussage ist schlicht falsch, letztere schlicht unbeachtlich.
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Entfristung über Agentur für Arbeit

Beitragvon Karina* am 02.09.2017, 18:17

Fakt ist, dass keine stellenausschreibung für eine Planstelle stattgefunden hat. Es gibt wenige ausnahmen warum eine stelle nicht ausgeschrieben werden muss z.b versetzungsbewerber. Hier werden allerdings willkürlich planstellen besetzt ohne ein nachvollziehbares auswahlverfahren. Dies kann rechtlich nicht in ordnung sein. Zur not muss man eben klagen.
Karina*
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2017, 15:52

Nächste

Zurück zu TV-BA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast