Seite 1 von 1

Urlaubsvergütung bei Änderung der Arbeitszeit

BeitragVerfasst: 19.12.2017, 07:50
von JC-MA
Hallo zusammen,

ich habe folgendes "Problem", vielleicht kann mir da wer helfen.

Ich habe 2015 in Vollzeit gearbeitet, meine Stunden aufgrund Elternzeit dann 2016 reduziert und 2017 wieder auf Vollzeit erhöht.
Nun habe ich mich 2015 informiert, wie sich das mit meinem Urlaubsanspruch verhält und dies dementsprechend geplant.
Im Juli 2016 ist dann eine Änderung im Tarifvertrag in Kraft getreten. Darin wurde festgelegt, dass ein Urlaub der in TZ erwirtschaftet wurde auch in TZ ausbezahlt wird und umgekehrt (also in VZ erwirtschaftet wird in VZ ausgezahlt) egal wie viele Stunden man zum Zeitpunkt des Urlaubs arbeitet.
Jetzt ist es so, dass ich den Urlaub von 2016 in 2017 genommen habe und ich diesen nun nur in Teilzeit ausbezahlt bekomme, obwohl ich ja bereits wieder Vollzeit arbeite.
Im Umkehrschluss hab ich mir natürlich meinen Urlaub von 2015 (VZ) in 2016 (TZ) genommen. Diesen bekomme ich aber auch nur in Teilzeit ausbezahlt, weil 2015 die Änderung noch nicht greift.
Kann das so richtig sein? Da bin ich ja zweimal schlecht gestellt. Vielleicht kann mir wer helfen. Ich hoffe ich hab es verständlich formuliert.

Liebe Grüße und vielen Dank