Startseite

Stufenwechsel?

TVöD Bund

Stufenwechsel?

Beitragvon gigaster am 13.02.2018, 15:54

Am 31.09.2017 ich war fünf Jahre ins E13 Stufe 5. Am 01.10.2017 ich habe gewechselt zum E14 Stufe 5. Wann kann ich Stufe 6 erreichen?
Danke

http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/stufen.html
gigaster
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2018, 15:39

Re: Stufenwechsel?

Beitragvon Lars73 am 13.02.2018, 16:43

Wann bist du genau in E13 Stufe 5 gekommen. Gab es irgendwelche Unterbrechungen. Wenn du wirklich am 30.9.2017 5 Jahre in E13 Stufe 5 beim gleichen Arbeitgeber war und keine Sondersachverhalte vorliegen hättest du in E14 Stufe 6 kommen müss dasen.

Falls es korrekt war, dass du in E14 Stufe 5 gekommen bist dauer es vom dem Zeitpunkt an 5 Jahre um in Stufe 6 zu kommen.
Lars73
 
Beiträge: 3568
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: Stufenwechsel?

Beitragvon gigaster am 13.02.2018, 18:39

Lars73 hat geschrieben:Wann bist du genau in E13 Stufe 5 gekommen.

01.08.2012
Danke

Lars73 hat geschrieben:Gab es irgendwelche Unterbrechungen. Wenn du wirklich am 30.9.2017 5 Jahre in E13 Stufe 5 beim gleichen Arbeitgeber war und keine Sondersachverhalte vorliegen hättest du in E14 Stufe 6 kommen müss dasen.

Falls es korrekt war, dass du in E14 Stufe 5 gekommen bist dauer es vom dem Zeitpunkt an 5 Jahre um in Stufe 6 zu kommen.
gigaster
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2018, 15:39

Re: Stufenwechsel?

Beitragvon Spid am 13.02.2018, 19:06

Mal abgesehen davon, daß es keinen 31.09. gibt, warst Du ja bereits am 01.09.17 in E13 Stufe 6 - wenn der AG diesen Stufenaufstieg nicht vollzogen hat, ist ihm womöglich die Einführung der Stufe 6 in der letzten Tarifrunde entgangen.
Spid
 
Beiträge: 8967
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Stufenwechsel?

Beitragvon Lars73 am 13.02.2018, 19:15

Wenn es keine Sondersachverhalte gibt (wechsel Arbeitgeber, Unterbrechungen, fehlende Leistung (welche den Stufenaufstieg verhindert, längere Krankheit, Elternzeit etc.) müsste es schon Stufe 6 sein. Mit dem Arbeitgeber sprechen und vor Ende Februar entsprechende Ansprüche schrifltich geltend machen.
Lars73
 
Beiträge: 3568
Registriert: 08.08.2012, 20:08


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fragmal und 1 Gast