Startseite

staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

TVöD Bund

staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon sven1 am 19.05.2017, 16:57

Hallo, ich bin Angestellter und in der E9b eingruppiert.
Ich bin staatlich geprüfter Techniker, Fachrichtung Elektrotechnik.
Mein Dienstposten gehörte bisher zum vergleichbar gehobenen Dienst und ich wurde auch so beurteilt. Jetzt soll es so sein, das ich "nur" noch im vergleichbar mittleren Dienst bin und auch in diesem beurteilt werde.
Gibt es dafür laut TVöD eine Rechtfertigung? Dies soll so durch die "neue" Entgeltordnung sein, kann das aber nicht nachvollziehen.

Wie seht ihr das?

Vielen Dank schon mal.
sven1
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2017, 16:51

Re: staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon Spid am 19.05.2017, 17:00

Es gibt für TB weder einen mD noch einen gD.
Spid
 
Beiträge: 6131
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon Lars73 am 19.05.2017, 17:15

Um was für Beurteilungen geht es? Sind es Dinge die in einer Dienstvereinbarung geregelt sind - dann kann man kaum etwas sagen ohne diese zu kennen...
Welche Tolge hat die Frage analog mD oder gD?
Lars73
 
Beiträge: 3102
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon sven1 am 19.05.2017, 17:19

Lars73 hat geschrieben:Um was für Beurteilungen geht es? Sind es Dinge die in einer Dienstvereinbarung geregelt sind - dann kann man kaum etwas sagen ohne diese zu kennen...
Welche Tolge hat die Frage analog mD oder gD?


Es geht um die normale Regelbeurteilung die alle 3 Jahre erstellt wird.
Eigentlich geht es darum, dass es später vielleicht einmal tarifliche Nachteile haben könnte, wenn es um eine höher dotierte Stelle geht, die dann auf jeden Fall vergleichbar gehobener Dienst wäre.
sven1
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2017, 16:51

Re: staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon Spid am 19.05.2017, 17:22

Da es tariflich keine solchen Unterscheidungen gibt, ist das alles unerheblich.
Spid
 
Beiträge: 6131
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon sven1 am 19.05.2017, 17:24

Spid hat geschrieben:Da es tariflich keine solchen Unterscheidungen gibt, ist das alles unerheblich.


Aber warum gibt es dann die Unterschiede das man entweder im vergleichbar gehobenen Dienst oder mittleren Dienst beurteilt wird?
sven1
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2017, 16:51

Re: staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon Lars73 am 19.05.2017, 17:26

Die Regelbeurteilung für Tarifbeschäftige muss in einer Dienstvereinbarung geregelt sein. Diese ist für Tarifbeschäftigte eigentlich nicht vorgesehen. Allerdings wird sie zunehmend eingeführt um bei Bewerbungsverfahren mit Beamten und Tarifbeschäftigten ein einheitlichen System zur Verfügung zu haben.

Tarifliche Nachteile wird es nicht haben. Es kann aber bei der Bewerbung auf höher bewertete Stellen eine Rolle spielen.

Ohne den Text der Dienstvereinbarung kann man es kaum einschätzen. Am besten wende Dich an Deinen Personalrat. Eine Beschäftigung als staatliche geprüfter Techniker (und nicht als sonstiger Beschäftigter mit höherwertigen Tätigkeiten) wäre tatsächlich eher als analog mD anzusehen. Dies wäre aber auch schon vorher so gewesen.
Lars73
 
Beiträge: 3102
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon Spid am 19.05.2017, 17:44

sven1 hat geschrieben:
Spid hat geschrieben:Da es tariflich keine solchen Unterscheidungen gibt, ist das alles unerheblich.


Aber warum gibt es dann die Unterschiede das man entweder im vergleichbar gehobenen Dienst oder mittleren Dienst beurteilt wird?


Das hat mit dem Tarifvertrag absolut nichts zu tun, sondern ein Spleen Deiner Dienststelle.
Spid
 
Beiträge: 6131
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: staatlich geprüfter Techniker E9b mD oder gD?

Beitragvon sven1 am 19.05.2017, 18:06

Spid hat geschrieben:
sven1 hat geschrieben:
Spid hat geschrieben:Da es tariflich keine solchen Unterscheidungen gibt, ist das alles unerheblich.


Aber warum gibt es dann die Unterschiede das man entweder im vergleichbar gehobenen Dienst oder mittleren Dienst beurteilt wird?


Das hat mit dem Tarifvertrag absolut nichts zu tun, sondern ein Spleen Deiner Dienststelle.


Dann danke ich euch für eure Einschätzung und wünsche ein schönes Wochenende!
sven1
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2017, 16:51


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste