Startseite

Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

TVöD Bund

Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon leon789 am 24.05.2017, 07:18

Hallo,

wie es aussieht werde ich nach Abschluss meines Dualen Studiums bei meinem Arbeitgeber übernommen.
Eingruppiert werde ich jedoch in Stufe 1. Meines Erachtens habe ich bereits drei Jahre Betriebszugehörigkeit (Dauer des Studiums), was Stufe 3 für den neuen Vertrag bedeuten würde.
Sehe ich das richtig?

vielen Dank!
leon789
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.05.2017, 07:14

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon Mars am 24.05.2017, 07:25

nein. Betriebszugehörigkeit ist für die Stufenzuordnung nicht relevant!

Ausbildung/Studium ist nicht gleich Berufserfahrung.
Mars
 
Beiträge: 292
Registriert: 08.07.2014, 12:46

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon Miau! am 24.05.2017, 07:58

leon789 hat geschrieben:Meines Erachtens habe ich bereits drei Jahre Betriebszugehörigkeit (Dauer des Studiums), was Stufe 3 für den neuen Vertrag bedeuten würde.

Haarsträubend...
Von meinem Desktop-PC gesendet.
Miau!
 
Beiträge: 627
Registriert: 24.09.2016, 18:53

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon Mars am 24.05.2017, 08:01

... ich war in einem städtischen Kindergarten ... ?Betriebszugehörigkeit? ... ich werde wohl meine Stufenzuordnung prüfen lassen müssen ...

LOOOL
Mars
 
Beiträge: 292
Registriert: 08.07.2014, 12:46

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon leon789 am 24.05.2017, 08:13

Ihnen ist hoffentlich schon klar, dass sich ein duales Studium dadurch auszeichnet, dass ein Vertrag mit der Ausbildungsfirma geschlossen wird. Sprich ich habe bereits seid 3 Jahren ein vertragliches Arbeitsverhöltnis in der Firma.

Da ich das erste mal in meinem Leben vor dem Berufseinstieg stehe kenne ich mich leider nicht mit dem TVÖD aus, deswegen meine Frage. Aber wenn Sie sich nebenbei darüber lustig machen wollen nur zu
leon789
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.05.2017, 07:14

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon Miau! am 24.05.2017, 08:24

leon789 hat geschrieben:Ihnen ist hoffentlich schon klar, dass sich ein duales Studium dadurch auszeichnet, dass ein Vertrag mit der Ausbildungsfirma geschlossen wird. Sprich ich habe bereits seid 3 Jahren ein vertragliches Arbeitsverhöltnis in der Firma.

http://www.seitseid.de/

Mehr kann man zu diesem Quatsch wirklich nicht sagen, weil Wiederholungen sowieso nicht dazu führen, dass der Betroffene von seiner irrigen Annahme abrückt.
Von meinem Desktop-PC gesendet.
Miau!
 
Beiträge: 627
Registriert: 24.09.2016, 18:53

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon Mars am 24.05.2017, 08:58

leon789 hat geschrieben:... vertragliches Arbeitsverhöltnis ...


falsch ... wie bereits erwähnt ist es ein Duales-Studium wie auch ein Duales-Ausbildungsverhältnis eben kein ARBEITSverhältnis.

Auch muss man sich mit dem TVöD nicht auskennen ... man muss nur den entsprechenden § lesen und nach Absolvierung eines Dualen-Studiums (egal welche Fachrichtung) müsste es möglich sein, den § entsprechend zu verstehen.
Mars
 
Beiträge: 292
Registriert: 08.07.2014, 12:46

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon atatat am 24.05.2017, 09:19

@leon789
kümmer dich nicht um unsere katzenartiges Haustierchen in diesem Forum.
mautz und kratzt halt gerne.
Deine Frage ist verständlich, die Antwort recht simpel:
Mars hat geschrieben:nein. Betriebszugehörigkeit ist für die Stufenzuordnung nicht relevant!
Ausbildung/Studium ist nicht gleich Berufserfahrung.
atatat
 
Beiträge: 5175
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon librarian31 am 24.05.2017, 12:18

leon789 hat geschrieben:Ihnen ist hoffentlich schon klar, dass sich ein duales Studium dadurch auszeichnet, dass ein Vertrag mit der Ausbildungsfirma geschlossen wird. Sprich ich habe bereits seid 3 Jahren ein vertragliches Arbeitsverhöltnis in der Firma.


Es gibt tatsächlich spezielle Konstellationen, bei denen diese Argumentation korrekt wäre. So gibt es für den Einstieg in den "Höheren Dienst" (Positionen ab EG13 bzw. A 13) durchaus Modelle, bei denen Kolleg/innen nicht in einem klassischen Vorbereitungsdienst beschäftigt werden, sondern z.B. bereits eine EG 13 Stelle erhalten, aber in den ersten zwei Jahren auf ihren Fachmaster noch den vom Arbeitgeber gewünschten berufsspezifischen Master während der Arbeitszeit drauflegen. Dann läuft natürlich bereits die Stufenlaufzeit, auch wenn sie erst nach Abschluss des Zusatzmasters eine feste EG 13 Stelle bekommen. Formal sind sie aber "normale" Beschäftigte.

Solange du aber explizit in einem Ausbildungsverhältnis beschäftigt wirst, gilt das was die Vorschreiber erläutert haben. Das erläuterte Modell funktioniert auch nur wenn bereits ein Hochschulabschluss vorhanden ist, da dieser für die Einstellung voraussetzung ist. Für Schulabgänger die in ein duales Studium gehen gilt das also nicht.
librarian31
 
Beiträge: 799
Registriert: 02.12.2009, 23:00

Re: Eingruppierung nach Übernahme mit Dualem Studium

Beitragvon Jens_H am 07.06.2017, 19:10

Völliger Blödsinn.
Keine Berufserfahrung, als Bachlor nicht und auch nicht als Techniker, deshalb Stufe 1.
Fazit: >E10-1 wird werden.....
Jens_H
 
Beiträge: 33
Registriert: 05.09.2010, 11:35


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste