Startseite

Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

TVöD Bund

Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon Letaru am 01.08.2017, 12:44

Hallo!

Ich bin seit dem 1.7.2017 neu angestellt (TvöD Bund) und arbeite an 4 Tagen die Woche bei einer 65%-Stelle. Ich habe nun meine Urlaubsfestsetzung erhalten, darin steht:
Zustehender Erholungsurlaub gemäß § 26 Abs.1 TVÖD insgesamt im Urlaubsjahr 2017 bei einer 5-Tage-Woche: 30 Arbeitstage
Bei Einstellung im laufenden Urlaubsjahr (6 volle Monate bei einer 4-Tage/Woche gem. Arbeitszeitregelung): 12 Arbeitstage
aber: Wartezeit erfüllt = Anspruch auf den vollen Urlaubsanspruch nach BUrlG: 16 Arbeitstage.
Gesamturlaubsanspruch: 16 Arbeitstage.

Nun verstehe ich den ersten Teil: 4 Stunden Woche = 24 Urlaubstage (ergo 6 Wochen); Einstellung zum Halbjahr = 12 Urlaubstage. Aber wie kommen die 16 zustande? So richtig erschließt sich mir die Wartezeit nicht...

Vielen Dank schonmal für die Hilfe!
Letaru
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.2017, 12:34

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon vbba am 02.08.2017, 07:31

1. BUrlG googele
2. Überschrift zu §4 lautet "Wartezeit"
3. §4 klickele und lesele: "Der volle Urlaubsanspruch wird erstmalig nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses erworben."
4. In §3 nachschauen, was die da mit "vollem Urlaubsanspruch" wohl meinen
5. Aha! Der "volle Urlaubsanspruch" ist 24 Tage, bezogen auf eine 6-Tage-Woche!
7. Dreisätzele: 24 Tage bei 6-Tage-Woche entspricht 16 Tagen bei einer 4-Tage-Woche.
8. Danke an die Personalabteilung, die haben alles richtig gemacht.
vbba
 
Beiträge: 226
Registriert: 23.07.2014, 06:39

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon Letaru am 02.08.2017, 07:52

vbba hat geschrieben: Aha! Der "volle Urlaubsanspruch" ist 24 Tage, bezogen auf eine 6-Tage-Woche!


Erstmal danke für die Antwort. Aber wenn da doch steht, bei einer 5-Tage Woche sind es 30 Urlaubstage, wären es bei einer 6-Tage Woche doch wohl kaum 24, oder? Laut TVöD Bund stehen mir mit 4 Arbeitstagen pro Woche 24 Urlaubstage zu... (ergo 6 Wochen Urlaub), siehe hier: http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/urlaub.html
Oder stehe ich da auf dem Schlauch? Schließlich steht im BUrlG "mindestens" 24 Tage und laut TVöD sind es eben mehr...
Letaru
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.2017, 12:34

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon Kamikatze am 02.08.2017, 07:59

vbba hat geschrieben:1
7. Dreisätzele: 24 Tage bei 6-Tage-Woche entspricht 16 Tagen bei einer 4-Tage-Woche.
8. Danke an die Personalabteilung, die haben alles richtig gemacht.


7. Richtig, wenn man das volle Urlaubsjahr und BUrlG zugrundelegt. Letaru ist aber erst seit 01.07. eingestellt und hat außerdem einen höheren als den Mindest-Urlaubsanspruch.

8. Offenbar doch nicht alles richtig.
Kamikatze
 
Beiträge: 312
Registriert: 19.07.2016, 15:17

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon Spid am 02.08.2017, 08:03

Kamikatze hat geschrieben:
vbba hat geschrieben:1
7. Dreisätzele: 24 Tage bei 6-Tage-Woche entspricht 16 Tagen bei einer 4-Tage-Woche.
8. Danke an die Personalabteilung, die haben alles richtig gemacht.


7. Richtig, wenn man das volle Urlaubsjahr und BUrlG zugrundelegt. Letaru ist aber erst seit 01.07. eingestellt und hat außerdem einen höheren als den Mindest-Urlaubsanspruch.

8. Offenbar doch nicht alles richtig.


Da sie aber in 2017 die Wartezeit erfüllt und es sich um die Darstellung der Urlaubsansprüche in 2017 und nicht der bislang erworbenen Urlaubsansprüche handelt, ist @vbbas Darstellung korrekt.
Spid
 
Beiträge: 7416
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon Spid am 02.08.2017, 08:07

Letaru hat geschrieben:
vbba hat geschrieben: Aha! Der "volle Urlaubsanspruch" ist 24 Tage, bezogen auf eine 6-Tage-Woche!


Erstmal danke für die Antwort. Aber wenn da doch steht, bei einer 5-Tage Woche sind es 30 Urlaubstage, wären es bei einer 6-Tage Woche doch wohl kaum 24, oder? Laut TVöD Bund stehen mir mit 4 Arbeitstagen pro Woche 24 Urlaubstage zu... (ergo 6 Wochen Urlaub), siehe hier: http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/urlaub.html
Oder stehe ich da auf dem Schlauch? Schließlich steht im BUrlG "mindestens" 24 Tage und laut TVöD sind es eben mehr...


Die Regelungen zum tariflichen Urlaub und dem gesetzlichen Mindesturlaub unterscheiden sich erheblich. So ist bei ersterem bei unterjähriger Einstellung/Ausscheiden stets um die Monate ohne Beschäftigung beim AG zu kürzen, bei letzterem entsteht der Anspruch auf den vollen gesetzlichen Mindesturlaub nach Erfüllen der Wartezeit. Wie sich das im einzelnen auswirkt, haben Dein AG und @vbba doch eindeutig dargelegt. Da mindestens der gesetzliche Mindesturlaub zu gewähren ist, sind es statt 12 Tagen eben 16 Tage.
Spid
 
Beiträge: 7416
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon Letaru am 02.08.2017, 12:33

Spid hat geschrieben: Die Regelungen zum tariflichen Urlaub und dem gesetzlichen Mindesturlaub unterscheiden sich erheblich. So ist bei ersterem bei unterjähriger Einstellung/Ausscheiden stets um die Monate ohne Beschäftigung beim AG zu kürzen, bei letzterem entsteht der Anspruch auf den vollen gesetzlichen Mindesturlaub nach Erfüllen der Wartezeit. Wie sich das im einzelnen auswirkt, haben Dein AG und @vbba doch eindeutig dargelegt. Da mindestens der gesetzliche Mindesturlaub zu gewähren ist, sind es statt 12 Tagen eben 16 Tage.


Ja, ich glaube so verstehe ich das. Vielen Dank für die Hilfe! Ich war mir nur nicht sicher wie das Zusammenspiel von BUrlG und TVöD funktioniert. Ihre Erklärung hilft mir da sehr weiter, danke.
Letaru
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.2017, 12:34

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon Kamikatze am 02.08.2017, 12:56

Spid hat geschrieben:Die Regelungen zum tariflichen Urlaub und dem gesetzlichen Mindesturlaub unterscheiden sich erheblich.


Daß die sich deutlich unterscheiden war mir bekannt. Bislang waren mir aber immer nur die - im Vergleich zum tariflichen Urlaub - weniger günstigen Punkte aufgefallen. Wieder was gelernt - danke! :-)
Kamikatze
 
Beiträge: 312
Registriert: 19.07.2016, 15:17

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon AÜG am 04.08.2017, 18:00

Spid hat geschrieben:
Letaru hat geschrieben:
vbba hat geschrieben: Aha! Der "volle Urlaubsanspruch" ist 24 Tage, bezogen auf eine 6-Tage-Woche!


Erstmal danke für die Antwort. Aber wenn da doch steht, bei einer 5-Tage Woche sind es 30 Urlaubstage, wären es bei einer 6-Tage Woche doch wohl kaum 24, oder? Laut TVöD Bund stehen mir mit 4 Arbeitstagen pro Woche 24 Urlaubstage zu... (ergo 6 Wochen Urlaub), siehe hier: http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/urlaub.html
Oder stehe ich da auf dem Schlauch? Schließlich steht im BUrlG "mindestens" 24 Tage und laut TVöD sind es eben mehr...


Die Regelungen zum tariflichen Urlaub und dem gesetzlichen Mindesturlaub unterscheiden sich erheblich. So ist bei ersterem bei unterjähriger Einstellung/Ausscheiden stets um die Monate ohne Beschäftigung beim AG zu kürzen, bei letzterem entsteht der Anspruch auf den vollen gesetzlichen Mindesturlaub nach Erfüllen der Wartezeit. Wie sich das im einzelnen auswirkt, haben Dein AG und @vbba doch eindeutig dargelegt. Da mindestens der gesetzliche Mindesturlaub zu gewähren ist, sind es statt 12 Tagen eben 16 Tage.


Anderer Auffassung BAG 9 AZR 179/15.
AÜG
 
Beiträge: 122
Registriert: 16.07.2014, 17:03

Re: Urlaub bei Teilzeit, Einstellung 1.7.

Beitragvon Spid am 04.08.2017, 18:12

Die Entscheidung ist mir bekannt. Sie steht in keinerlei Widerspruch zur hier geäußerten Rechtsmeinung.
Spid
 
Beiträge: 7416
Registriert: 03.08.2014, 11:27


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast