Startseite

Tarifvertrag

TVöD Bund

Tarifvertrag

Beitragvon dailer84 am 08.08.2017, 18:30

Hallo,

ich Arbeite seid 4Monaten in einer Teilzeit anstellung im Öffentlichen Dienst.
Im Vertrag steht eine Arbeitszeit von 80 Stunden.4 Stunden am Tag, kein Wochenende.

Folgendes problem bei mir. Ich arbeite immer 6 Stunden am Tag in Schicht , und auch am WE.
Meine zuschüsse sind jetzt erst gekommen. Zwei monate später.
Mein Gehalt war letzten und vorletzen Monat gelich. Jetzt mit den Zuschüssen habe ich gerade mal 13,50€ erhalten. Obwohl ich immer am WE gearbeitet habe, und ständig spätschichten habe bis 22h , sowie an Feiertagen gearbeitet habe. Auf meiner abrechnung stand jetzt 4,5 minusstunden.

Auf meiner Frage hin, wieso Minus stunden? Weil ich mehr als 80 stunden gearbeitet habe kam die antwort. Ich hätte für Monat Mai 92 Stunden arbeiten müssen. Da ich ja jede Woche 20 Arbeite, und der Mai aber 5 Wochen hat also erste woche 20 Stunden, zweite Woche 20 Stunden, dritte woche 20 Stunden 4 Woche 20 Stunden und dann für die restlichen drei Tage je 4 Stunden am Tag. also 12 Stunden. Müsste ich 92 stunden leisten. Und daher wurden mir die Minusstunden von meinen zuschüssen wieder abgezogen. Meines erachtens arbeite ich 12 Stunden jetzt umsonst.

Jetzt meine Frage, ist das rechtens, das mir das abgezogen wird, denn meine Kollegen meinten, ich würde immer 80 bezahlt bekommen und immer das gleiche an Lohn bekommen. Dies war aber jetzt nicht der Fall.

Das zweite, mit den 6 Stunden am Tag ich arbeite jeden tag 6 Stunden, und arbeite auch mal 10 Tage durch, ohne einen tag mal frei zu haben. Ist das rechtens, wenn in meinem Vertrag ja drin steht 4 Stunden amTag, von Montags bis Freitags.

Auch an meinen Freien tagen laut Schichtplan werde ich angerufen und soll arbeiten kommen, und dies wird auch nichht extra vergütet.

Ich habe einen Saisonvertrag über 6 Monate.
dailer84
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2017, 18:13

Re: Tarifvertrag

Beitragvon Spid am 08.08.2017, 18:48

80 Stunden in welchem Zeitraum sollen sich durch 4h/Tag bei täglicher Arbeitsleistung ergeben?
Spid
 
Beiträge: 7393
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Tarifvertrag

Beitragvon Nisaaru am 10.08.2017, 13:03

Es gibt keine "Stundenlöhne" im ÖD, sondern Monatsgehälter (gleiches Entgelt für jeden Monat unabhängig von der Zahl der Tage/Arbeitstage). Die Arbeitszeit wir parallel gezählt und erst bei Ende des Arbeistverhälnisses ggf. verrechnet. Zuschläge gibt es aber sehr wohl "stundenweise" (Feiertags, Sonntags, Nachts etc.). Allerdings sind die tariflichen Regelungen durch Betriebs- oder Dienstvereinbarung änderbar. Daher hilft sicher ein Blick in beide. Insbesondere bei Bereitschaft etc. sind andere Regelungen denkbar.
Nisaaru
 
Beiträge: 1489
Registriert: 08.09.2009, 15:40


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast