Startseite

Wechsel von TV-L in TVöD samt Höhergruppierung - Stufe?

TVöD Bund

Wechsel von TV-L in TVöD samt Höhergruppierung - Stufe?

Beitragvon dr.conqueror am 28.08.2017, 10:00

Ich wurde am 1. Mai 2009 in TV-L E13-1 eingestellt. Am 1. Mai 2015 habe ich E13-4 erreicht, am 11. Mai 2015 wurde ich von E13-4 in E14-4 höhergruppiert. Wenn ich mich also nicht vertue, sollte ich am 1. Mai (oder doch am 11. Mai?!) 2019 endlich E14-5 erreichen, richtig?

Nun kann es aber passieren, dass ich im Laufe des Jahres 2018 eine inhaltlich vergleichbare Stelle bei einer Bundeseinrichtung, die mit TVöD E15 dotiert ist, bekomme. Wichtig: Meine Vorgesetzten würden im Grunde die gleichen bleiben, und die würden mich gerne fördern, soweit dies systemisch möglich ist. Dazu meine Fragen:

1) Ist es richtig, dass ich - wenn der neue AG mitspielt - von TV-L E14-4 in TVöD E15-4 wechseln könnte, mir also die bisherigen Erfahrungsstufen anerkannt werden?

2) Würde die die Stufenlaufzeit wieder von vorne beginnen, oder würde es (wie bei Beamten) nahtlos weitergehen, also auch anteilige Stufenzeiten Berücksichtigung finden?
dr.conqueror
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.09.2014, 10:03

Re: Wechsel von TV-L in TVöD samt Höhergruppierung - Stufe?

Beitragvon Lars73 am 28.08.2017, 10:13

"Wenn ich mich also nicht vertue, sollte ich am 1. Mai (oder doch am 11. Mai?!) 2019 endlich E14-5 erreichen, richtig?"

Am 11.5. aber Bezahlung ab 1.5. nach Stufe 5.

1) Der Arbeitgeber könnte nach § 16 (2) Satz 3 TvöD die Zeiten als förderlich anerkenne. Dann ist dies möglich.

2) Die Stufenlaufzeit würde grundsätzlich von vorn beginnen.

Weitere Erläuterungen zur Stufenzuordnung beim TVöD (Bund) finden sich hier:
http://www.bmi.bund.de/RundschreibenDB/ ... 161024.pdf
Lars73
 
Beiträge: 3296
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: Wechsel von TV-L in TVöD samt Höhergruppierung - Stufe?

Beitragvon dr.conqueror am 28.08.2017, 11:11

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten, auch wenn diese sehr bedauerlich für mich ausfallen. Ein Wechsel im kommenden Jahr würde mich also letztendlich Geld kosten.
dr.conqueror
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.09.2014, 10:03

Re: Wechsel von TV-L in TVöD samt Höhergruppierung - Stufe?

Beitragvon Lars73 am 28.08.2017, 11:22

§ 16 (6) TVöD (Bund) bietet ggf. zumindest theoretisch Möglichkeiten den Verlust zu vermeiden.
Lars73
 
Beiträge: 3296
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: Wechsel von TV-L in TVöD samt Höhergruppierung - Stufe?

Beitragvon dr.conqueror am 28.08.2017, 15:20

Erneut vielen Dank. Diesen Paragraphen hatte ich schon selbst recherchiert, auch wenn natürlich - wie immer - fraglich ist, ob sich das dann verwaltungstechnisch tatsächlich umsetzen lässt. Systembedingt haben ja nicht nur die Vorgesetzten was mitzureden...

Dazu aber noch eine Frage: Würde im Zuge von §16 (6) TVöD (Bund) dann z.B. die E15-5 vorweg gewährt - würde das dann so betrachtet, als wäre man tatsächlich in E15-5, d.h. wäre man dann nach 5 Jahren automatisch in E15-6? Oder ist das eher wie bei der vorübergehenden Übertragung höherwertiger Tätigkeiten, wo man in seiner Originalstufe verbleibt, aber eine Zulage bekommt, die den Unterschied zur höheren Gruppe kompensiert? Die zweite Hälfte von Satz 4 ("... und gelten als Tabellenentgelt gemäß § 15.") könnten die erste Variante meinen. Die Tatsache, dass das Ganze befristbar ist, könnte jedoch auf die zweite Variante schließen lassen...
dr.conqueror
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.09.2014, 10:03

Re: Wechsel von TV-L in TVöD samt Höhergruppierung - Stufe?

Beitragvon Spid am 29.08.2017, 05:19

Nein, es handelt sich um eine Zulage - wie der Norm auch eindeutig zu entnehmen ist.
Spid
 
Beiträge: 7412
Registriert: 03.08.2014, 11:27


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste