Startseite

Dienstreisen am Wochenende

TVöD Bund

Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon mathiasla am 14.09.2017, 09:02

Wie werden Zeiten von Dienstreisen angerechnet, die am Samstag beendet werden.

Donnerstag Anreise, Freitag Dienstgeschäft, Abreise über Nacht bis Samstag Mittag.

Oder werden die Reisen als Privatvergnügen gewertet?
mathiasla
 
Beiträge: 525
Registriert: 10.05.2011, 11:56

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon Kat am 14.09.2017, 09:05

Kommt drauf an wie Du reist. Habe gerade erst was darüber gelesen. Selber fahren, Arbeitszeit. Zug fahren oder fliegen und dabei nichts dienstliches tun, Freizeit. Mit Kollegen Zug fahren und arbeiten, wie Besprechung vorbereiten oder sowas, Arbeitszeit.
Kat
 
Beiträge: 1905
Registriert: 05.10.2009, 20:43

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon Spid am 14.09.2017, 09:16

Sofern es nur Reisezeit und keine Arbeitszeit ist, kommt für die über 15 Stunden pro Monat hinausgehenden nicht anrechenbaren Reisezeiten auf Antrag eine Zeitgutschrift/ein Freizeitausgleich in Höhe eines Viertels der über die 15 Stunden hinausgehenden Zeiten infrage.
Spid
 
Beiträge: 7494
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon mathiasla am 14.09.2017, 10:44

Reisemittel ist die Bahn, Reisezeit knapp 11h
würde der Termin wir folgt aussehen.

Mittwoch Anreise (Bahn)
Donnerstag Termin
Freitag Rückreise (Bahn)

gäbe es bei uns die regelmäßige Arbeitszeit
Mi ( 8h 15) Do (8h) Fr (6h 30)

Nun ist der Termin aber
Do - Fr- Sa

Do- Fr kein Problem, wie schaut es Samstag aus? Ich guck in die Röhre? Die 15 Stunden schaffe ich ja nicht.
mathiasla
 
Beiträge: 525
Registriert: 10.05.2011, 11:56

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon Fragender02 am 17.10.2017, 11:08

Kat hat geschrieben:... Zug fahren oder fliegen und dabei nichts dienstliches tun, Freizeit. ...


Ich stell mir gerade vor, der Servicetechniker eines international tätigen Industrieunternehmens reist z.B. nach Australien, um dort Service an einer Maschine eines Kunden durchzuführen. Das dauert z.B. 2 - 3 Stunden. Kann dann die An- und Abreise Freizeit sein und nur 3 Stunden Arbeitszeit bezahlt werden?
Fragender02
 
Beiträge: 96
Registriert: 15.03.2017, 15:16

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon sigma5345 am 17.10.2017, 11:46

In diesem Zusammenhang habe ich mal eines meiner heutigen Lieblingsworte kennengelernt ... "Freizeitopfer" :-D.
https://www.dgbrechtsschutz.de/recht/ar ... -freizeit/

Es gibt aber durchaus auch AG im öD die abseits des TV mit Dienstvereinbarungen andere Regelungen treffen. Bei uns wird die Reisezeit bis zur täglichen Arbeitszeithöchstgrenze von 10h mit anerkannt.
sigma5345
 
Beiträge: 582
Registriert: 04.06.2014, 07:27

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon atatat am 17.10.2017, 11:56

Fragender02 hat geschrieben:Ich stell mir gerade vor, der Servicetechniker eines international tätigen Industrieunternehmens reist z.B. nach Australien, um dort Service an einer Maschine eines Kunden durchzuführen. Das dauert z.B. 2 - 3 Stunden. Kann dann die An- und Abreise Freizeit sein und nur 3 Stunden Arbeitszeit bezahlt werden?
Ja, warum nicht? Kenne genug Menschen bei denen Reisezeit keine Arbeitszeit ist.
Aber in der Regel wird schon darauf geachtet, dass man durch Dienstreisen keine Minusstunden hat. Sprich im obigen Fall 3 x 8h gearbeitet.

BTW Hatte auch mal so eine Stelle, da wurden aber auch die 3h nicht mit Mindestlohn abgespeist.
Zuletzt geändert von atatat am 17.10.2017, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
atatat
 
Beiträge: 5330
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon Alien1973 am 17.10.2017, 11:59

Mein Chef in der PW wollte mal durchsetzen, dass Flugzeiten nicht abgegolten werden, lediglich die Fahrt zum Flughafen wäre bezahlt gewesen.

Ging ganz schnell. Dann bin ich halt zu Terminen nach Berlin oder Hamburg mit dem Auto gefahren, das wurde bezahlt. Inkl. dann natürlich benötigter Übernachtung und Rückreise erst am nächsten Tag.
Hat nicht lange gedauert, dann war Fliegen auch wieder Arbeitszeit und wurde bezahlt.

Da wäre es nämlich ähnlich gewesen wie beim Beispiel mit dem Servicetechniker nach Australien. Ab nach Berlin zu einer Besprechung die 4 Std. dauert, soll ich dann an so einem Tag sogar Minusstunden machen?
Oder ich war in Kanada, die Reisetage hatten natürlich weit mehr als 10 Stunden. Die Firma will mich da haben, dann soll sie auch die Stunden bezahlen.

Anders sieht es bei Fortbildungen aus, da habe ich ja einen persönlichen Vorteil. Hier könnte ich mir andere Vorgehensweisen vorstellen.
Alien1973
 
Beiträge: 109
Registriert: 09.11.2016, 11:32

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon atatat am 17.10.2017, 12:07

Für nen 13h Flug über den Teich 13h Arbeitszeitvergütung zu verlangen empfinde ich als pervers. Genaus wenn man in so einen Fall Minusstunden bekäme, als reiner Angestellter.
atatat
 
Beiträge: 5330
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Dienstreisen am Wochenende

Beitragvon Alien1973 am 17.10.2017, 12:57

Du hast ja auch Anreise zum Flughafen, Wartezeit 1-2 Std. je nachdem wohin, dann am Ankunftsort Mietauto besorgen und dann noch zur Baustelle oder zum Hotel fahren.
Da sind Tage mit 18-20 Std. fast normal. Warum also mit 8 Std. zufrieden sein? In den Wartezeiten wurden E-Mails bearbeitet und Telefonate geführt, also nix mit aus dem Fenster schauen. Im Flieger wurden Berichte über die Baustelle, Antworten für den Chef usw. ausgearbeitet. Sorry, wenn ich solche Tage auf mich nehme will ich auch dafür was haben. Geht ja auch wieder zurück.

Für die 3 Wochen Reise nach Kanada oder sonst wo hin mag es andere Lösungen geben. Aber für Reisen nach England mit Baustellenbesuch und am gleichen Tag wieder heim und auch 18 Std. unterwegs, da wollte ich auch die 18 Stunden haben. Und habe sie auch bekommen! Dafür war mein Gehalt nicht so üppig als das ich darauf hätte verzichten wollen. Natürlich stand ich am nächsten Tag um 8 Uhr wieder im Büro, alles selbstverständlich...

Gleiches galt für die Monteure in meiner alten Firma. Die hätten aber sicherlich auch andere Regelungen mitgemacht, aber nur bei Reisesicherheit. Wenn dann der Chef sagt ob man nicht mal etwas länger bleiben könnte (sprich den Rückflug um 2-3 Wochen verschieben) dann hättest du Jungs mal hören sollen. Alles muss man sich auch nicht gefallen lassen...
Alien1973
 
Beiträge: 109
Registriert: 09.11.2016, 11:32

Nächste

Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast