Startseite

TVÖD: § 29 Arbeitsbefreiung

TVöD Bund

Re: TVÖD: § 29 Arbeitsbefreiung

Beitragvon Insider2 am 28.09.2017, 05:43

Moin,

kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Jegliche Kommentierung sieht das so.

Ich weiß auch nicht was dieser Ritt auf der Freistellung soll. Wenn die ärztliche Behandlung halt lange bzw. länger dauert, lässt man sich für den Tag halt ne AU-Bescheinigung ausstellen....

MfG
Insider2
 
Beiträge: 120
Registriert: 20.04.2015, 09:41

Re: TVÖD: § 29 Arbeitsbefreiung

Beitragvon Spid am 28.09.2017, 06:32

Oder macht sich klar, daß Arztbesuche Privatvergnügen sind...
Spid
 
Beiträge: 7398
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: TVÖD: § 29 Arbeitsbefreiung

Beitragvon Insider2 am 28.09.2017, 06:54

Ohne Frage ....

Meine Ausführungen waren ja nur für den Fall gedacht, dass der vermeintlich kurze und notwendige Arztbesuch bzw. die Behandlung aus irgendwelchen Gründen doch länger dauert .....
Insider2
 
Beiträge: 120
Registriert: 20.04.2015, 09:41

Re: TVÖD: § 29 Arbeitsbefreiung

Beitragvon tTt am 28.09.2017, 18:08

Spid hat geschrieben:Oder macht sich klar, daß Arztbesuche Privatvergnügen sind...

Seit wann sind sie es denn nicht?
Wenn ich zum Arzt muss Stempel ich mich aus. Alles andere ist aus meiner Sicht unfair gegenüber den gesunden Beschäftigten.
Sollte der Besuch länger dauern lasse ich mir eine AU vom Arzt ausstellen.
Sollte die Krankheit in Folge einer Berufskrankheit oder eines Dienstunfalles sein, könnte dies aus meiner Sicht tatsächlich im Sinne des Beschäftigten mit bezahlter Freistellung ausgelegt werden. Aber einen generellen Anspruch auf bezahlte Freistellung wegen eines Arzttermins? Das ist schon ein wenig frech.
tTt
 
Beiträge: 100
Registriert: 28.10.2015, 19:53

Re: TVÖD: § 29 Arbeitsbefreiung

Beitragvon Lars73 am 28.09.2017, 18:16

Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung weil ein Arzttermin länger dauerte darf ein Arzt nicht ausstellen. Zulässig ist die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nur wenn die Krankheit wegen der man zum Arzt geht zur Arbeitsunfähigkeit führt oder weil die Behandlung zur Arbeitsunfähigkeit führt (z.B. oft bei Entsprechenden Behandlungen des Zahnarztes).
Lars73
 
Beiträge: 3296
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: TVÖD: § 29 Arbeitsbefreiung

Beitragvon atatat am 29.09.2017, 09:01

tTt hat geschrieben: Aber einen generellen Anspruch auf bezahlte Freistellung wegen eines Arzttermins? Das ist schon ein wenig frech.
Nein nicht frech, Tarifrecht.
Es soll ja Menschen geben, die haben fixe Arbeitszeiten und Ihr Arzt hat dummerweise nur zu diesen Zeiten geöffnet. So dass sie nur in Ihrem Urlaub zu Arzt gehen könnten.
Das gab es früher häufiger und daher ist dies Freistellung ja auch gut und sinnig.

Nur das dieses "Recht" jetzt von den Menschen missinterpretiert wird und sie bei flexibler Arbeitszeit trotzdem Arztbesuch=Arbeitszeit haben wollen, könnte man als frech bezeichnen.
atatat
 
Beiträge: 5326
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Vorherige

Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast