Startseite

Höherwertige Tätigkeitgen

TVöD Bund

Höherwertige Tätigkeitgen

Beitragvon Philipp@bam am 28.12.2017, 13:07

Hallo liebe Forums-mitglieder,

Meister (EG 6)

ich habe seit dem 30.06.2017 die Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit bis zum 20.06.2018 übertragen bekommen für einen Kollegen der in Rente gegangen ist (EG 9b). Jetzt bekomme ich eine Zulage 4,5 % von meinen Tabellenentgelts.

Nun meine Frage, habe ich nicht ab einen gewissen Zeitraum das Recht diese Stelle zu übernehmen?? Ich meine ich arbeite Dauerhaft für eine Meisterstelle aber bekomme diese nicht richtig bezahlt.

Vielen Dank für eure Antworten.
Philipp@bam
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.12.2017, 12:41

Re: Höherwertige Tätigkeitgen

Beitragvon Kat am 28.12.2017, 13:10

Dir ist die Stelle nur bis zum 20.06.18 übertragen worden, also vorübergehend. Und dann gibt es die Zulage. Eingruppiert ist man nur bei dauerhafter Übertragung der Tätigkeit. Dies ist bei Dir nicht der Fall.
Kat
 
Beiträge: 1940
Registriert: 05.10.2009, 20:43

Re: Höherwertige Tätigkeitgen

Beitragvon Miau! am 28.12.2017, 13:22

"Stellen" in diesem Sinne gibt es bei Tarifbeschäftigten nicht.
Von meinem Desktop-PC gesendet.
Miau!
 
Beiträge: 764
Registriert: 24.09.2016, 18:53

Re: Höherwertige Tätigkeitgen

Beitragvon Lars73 am 28.12.2017, 13:45

Ab 1. März 2018 erhöht sich die Zulage wegen einer Tarifänderung auf den Unterschiedsbetrag zur Eingruppierung die sich bei dauerhafter Übertragung ergeben würde.
Lars73
 
Beiträge: 3557
Registriert: 08.08.2012, 20:08


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste