Startseite

Arbeitszeitregelung bei Feldversuchen

TVöD Bund

Arbeitszeitregelung bei Feldversuchen

Beitragvon Experimentator am 10.01.2018, 14:22

Hallo,

ich bin in einem Forschungsinstitut als Techniker tätig. In einem neuen Projekt (Wetter-/Klimaforschung) ist es notwendig demnächst mehrtägige bis -wöchige Feldversuche durchzuführen. Ein hoher Vorbereitungsaufwand im freien Gelände macht es unmöglich den Versuchsaufbau längere Zeit unbeaufsichtigt zu lassen, auch um ggf. schnell auf (un)passende Wettersituationen reagieren zu können. Es werden immer mindestens vier Leute (2 Techniker und mindestens 2 Wissenschaftler) vorort benötigt, um den Versuch zu starten. Es wird so sein das man permanent zum Abruf bereit steht.

Hier nun meine Frage: Hat jemand Erfahrung wie man in solch einem Fall die Arbeitszeit (inbesondere der Wochenenden) ausgleicht?

Danke im Voraus und viele Grüße,
Experimentator
Experimentator
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.01.2018, 13:24

Re: Arbeitszeitregelung bei Feldversuchen

Beitragvon sportakus am 10.01.2018, 15:21

Hallo!

Bitte dazu in das Arbeitszeitgesetz schauen. § 11 ArbZG enthält die Ausgleichsregelungen. Bitte auch nicht vergessen, eine Ausnahmegenehmigung für die Sonn- und Feiertagsarbeit gem. § 13 Abs. 4 ArbZG bei der zuständigen Landesbehörde zu beantragen.

Viel Erfolg beim Experiment!
sportakus
 
Beiträge: 31
Registriert: 11.07.2017, 08:02

Re: Arbeitszeitregelung bei Feldversuchen

Beitragvon atatat am 15.01.2018, 09:00

Cool, Forscher die mit der Stechuhr arbeiten, ein Traum.
Habt ihr ein Zeitkonto oder Vertrauensarbeitszeit?
Geht Ihr zur Arbeit weil die Kohle stimmt oder weil euch der Job Spaß macht.
Wird seitens des AG die Arbeitszeit kontrolliert oder kann man kommen und gehen wie man will.

Bei mir und meinen Leuten war es früher so, dass man sich einen scheiß um die TVöD/ArbZG Regelungen gekümmert hat. Man hat halt gemacht was notwendig war und ist nach hause gegangen, wenn man wollte und nichts wesentlich dem Entgegenstand.
Den "gefühlten" Zeitausgleich hat jeder für sich geregelt.
atatat
 
Beiträge: 5959
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Arbeitszeitregelung bei Feldversuchen

Beitragvon timiditas am 15.01.2018, 09:50

Nun ja, der eine oder andere Techniker bei uns war sehr korrekt mit dem 8-Stundentag...

Und die Hochschulverwaltung wollte tatsächlich mal Stechuhren einführen. Das brachte aber v. a. die Professoren auf die Palme, die nicht "auf Kommando" im Sinne Ihrer Forschung denken wollten...
timiditas
 
Beiträge: 83
Registriert: 17.01.2017, 12:41

Re: Arbeitszeitregelung bei Feldversuchen

Beitragvon atatat am 15.01.2018, 13:20

timiditas hat geschrieben:Und die Hochschulverwaltung wollte tatsächlich mal Stechuhren einführen. Das brachte aber v. a. die Professoren auf die Palme, die nicht "auf Kommando" im Sinne Ihrer Forschung denken wollten...
Für Verwaltungsangestellte habe das an einige Uni durchaus auch schon gesehen.
Professoren haben doch sowieso keine Arbeitszeit. Aber ein WiMi der mit Stechuhr denkt, sollte den Beruf wechseln.
atatat
 
Beiträge: 5959
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Arbeitszeitregelung bei Feldversuchen

Beitragvon MrMidnight am 15.01.2018, 15:51

Auch wenn es etwas ins OT geht:

In dem Institut in dem ich arbeite gilt für Technisches Personal Stechuhr (Zeitkonto), für Wissenschaftliche Mitarbeiter gilt Vertrauensarbeitszeit bzw. WiMi´s dürfen wählen. Wobei mir kein WiMi bekannt ist der "sticht".
MrMidnight
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.11.2016, 12:30


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste