Startseite

Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon platten am 26.03.2018, 16:22

Hallo zusammen,

wie wäre es denn, um dem Unterforum Sparkassen mal wieder ein paar neue Beiträge zu gönnen, mit einer kleinen Diskussionsrunde zu den aktuellen Tarifverhandlungen?

Für uns Sparkassler sieht es nach den ersten beiden Verhandlungsrunden ja recht finster aus, wenn man sich die Aussagen des VKA Vertreters Dr. Schulte so ansieht:

https://fidi.verdi.de/++file++5aaa58f5e58deb05e92a19c5/download/Tarifrunde-2018-OED_2-VHR_Infos-Sparkassen.pdf

Da wird man uns wohl an die SSZ gehen. Hoffentlich wird keine komplette Nullrunde daraus.
platten
 
Beiträge: 227
Registriert: 02.01.2014, 10:25

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon Broker am 13.04.2018, 12:49

Sollte es eine Gehaltssteigerung geben, soll es für die Sparkassen nach Wunsch der Vorstände einen Sonderweg geben. Eine Öffnungsklausel, so der Vorschlag, soll dafür sorgen, dass die Tariferhöhungen nicht gezahlt werden müssen. Oder: Falls sie gezahlt werden, soll es eine Kompensation geben. Will heißen: Die Mitarbeiter sollen ihre eigene Gehaltssteigerung bezahlen.

Thomas Zimmermann rechnet vor: Ein Mitarbeiter der Sparkasse verdient 3000 Euro brutto. Das träfe auf 70 Prozent der Beschäftigten zu und entspräche der Entgeltgruppe neun. Angenommen, Verdi erreiche eine Tariferhöhung von drei Prozent, würden am Monatsende 90 Euro mehr im Portemonnaie des Sparkassen-Mitarbeiters stecken. Pro Jahr wären es 1260 Euro mehr, da die Sparkassen-Mitarbeiter 14 Monatsgehälter bekommen. Das 14. Monatsgehalt ist allerdings abhängig von der Leistung des Mitarbeiters und von dem Ergebnis der jeweiligen Sparkasse.

Sparkassen litten unter Niedrigzinsphase
Der Sprecher der Sparkassen-Vorstände Dr. Michael Schulte von der Sparkasse Vest im Kreis Recklinghausen schlägt vor: Alles, was über 0,5 Prozent Gehaltssteigerung pro Jahr hinaus geht, soll wieder an die Sparkasse zurückfließen. Von den 1260 Euro sollen also 1050 Euro abgezogen werden. Die Vorstände argumentierten nach Angaben der Personalräte damit, dass es den Sparkassen in Zeiten der Niedrigzinsphase schlecht gehe. In Wahrheit, so Zimmermann, habe sich das Eigenkapital der Kassen von 2005 bis 2016 aber verdoppelt.


https://www.nrz.de/staedte/oberhausen/s ... 98951.html
Broker
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.02.2017, 12:01

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon camgi am 17.04.2018, 11:25

Gehaltssteigerung analog der Zielkartensteigerung und wir wären deutlich über den 6% :-)
camgi
 
Beiträge: 8
Registriert: 01.08.2016, 13:16

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon KBLerin am 18.04.2018, 07:36

Guten Morgen
Gelten die veröffentlichen Infos jetzt auch für die Mitarbeiter der Sparkassen?
Oder wurde, wie von den Arbeitgebern gewünscht, eine Abweichung für uns beschlossen?
Ich konnte bisher noch keine Informationen dazu finden.
Weiß jemand von euch etwas?
KBLerin
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2016, 21:23

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon platten am 18.04.2018, 09:33

Laut Tagesschau kommt da wohl - leider - noch was:
Das geschnürte Tarifpaket wird derzeit noch von den Tarifkommissionen von ver.di und dbb beraten. Der kommunale Arbeitgeberverband VKA stimmte dem Vertragsentwurf nach längeren Beratungen zu. Dies sei mit der Zusage verbunden, Detailprobleme wie etwa die Bezahlung bei kommunalen Sparkassen im Nachgang zu klären, sagten Teilnehmer nach der VKA-Runde.

Quelle:
http://www.tagesschau.de/inland/oeffentlicher-dienst-115.html
platten
 
Beiträge: 227
Registriert: 02.01.2014, 10:25

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon Matrez am 18.04.2018, 09:47

Zumindest im Bereich Essen, Duisburg, Oberhausen, Mülheim siehts gerade nicht so prickelnd aus:

https://www.waz.de/staedte/oberhausen/s ... 98951.html

Kann mir nicht vorstellen, dass die das wirklich durchziehen...
Matrez
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.05.2016, 07:40


Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon KBLerin am 18.04.2018, 12:12

Da steht, dass erstmal alles 1 zu 1 für die Sparkassen übernommen wird.
ABER in Sachen SSZ soll nach verhandelt werden.
Ich sehe das sehr skeptisch!
KBLerin
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2016, 21:23

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon platten am 19.04.2018, 08:36

Ja, wir werden die Tarifsteigerungen sicher noch komplett selbst gegenfinanzieren. Das passiert jetzt im stillen Kämmerlein, ohne dass man in den Sparkassen darüber Wind bekommt.

Auszug vom Handelsblatt:

"Noch am Abend hatte es so ausgesehen, als ob neue Warnstreiks nach den jüngsten massiven Ausständen etwa im Nahverkehr noch nicht vom Tisch seien. Zuerst drohte sich die Mitgliederversammlung des kommunalen Arbeitgeberverbands VKA querzulegen, vor allem wegen der Gehälter in den Sparkassen. Bsirske eilte zur VKA – über die Sparkassen wird nun noch einmal extra verhandelt. Dann zog es sich in die Länge, weil sich die Verdi-Tarifkommission lange keinen Ruck gab."
platten
 
Beiträge: 227
Registriert: 02.01.2014, 10:25

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon KBLerin am 19.04.2018, 09:09

Wann sollen die Verhandlungen dazu stattfinden?
Und wie kann man am besten auf dem Laufenden bleiben?

Selbst auf der Verdi-Extra-Seite für Sparkassen wird das Thema „Nachverhandlung SSZ“ nur in zwei Sätzen abgehandelt...
KBLerin
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2016, 21:23

Nächste

Zurück zu TVöD Sparkassen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast