Startseite

Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Sonne01 am 03.11.2017, 19:21

Hallo zusammen,

mein Arbeitgeber (eine Sparkasse) bewertet im Moment im Rahmen der neuen EGO alle Stellen neu. Dazu wurden von allen Abteilungsleitern für die Mitarbeiter der verschiedenen Bereiche die Stellenbeschreibungen gemeinsam mit den Mitarbeitern überarbeitet und auf die tatsächlichen Tätigkeiten auf den jeweiligen Stellen angepasst.

Nach der Bewertung soll jedem Mitarbeiter in einem Gespräch das Ergebnis der Stellenneubewertung mitgeteilt werden. Wird die Stelle höher bewertet als bisher, kann ein Antrag auf Höhergruppierung gestellt werden. Soweit so gut und bekannt.

Es werden erst im Mai 2018 die Ergebnisse der Bewertung vorliegen, da es die Stellenbewertungskommission bis zum 31.12.2017 angeblich nicht schafft, alle Stellen zu bewerten. Vom Personalrat wurde dazu mitgeteilt, dass es eine Betriebsvereinbarung geben wird, dass ein Antrag auf Höhergruppierung wegen Stellenneuberwertung auch noch nach dem 31.12.2017 erfolgen kann.

Meine Frage dazu: Ist das überhaupt rechtens und möglich? Denn dazu habe ich bisher nirgendwo etwas nachlesen können (so, als wäre das gar nicht vorgesehen).
Sonne01
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.11.2017, 19:12

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Spid am 03.11.2017, 19:28

Das ganze Vorgehen ist hanebüchener Unfug.
Spid
 
Beiträge: 7467
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Sonne01 am 04.11.2017, 07:41

Das mag sein, beantwortet aber meine Frage nicht.
Sonne01
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.11.2017, 19:12

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Sonne01 am 04.11.2017, 07:44

Man sollte vielleicht dazu noch wissen, dass zum ersten Mal die tariflichen Merkmale den einzelnen Stellen zugeordnet wurden. Bisher wurde offensichtlich "Pi mal Daumen" eingruppiert.
Sonne01
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.11.2017, 19:12

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Spid am 04.11.2017, 08:13

TB sind aufgrund der tariflichen Regelungen eingruppiert und werden nicht durch andere, schon gar nicht durch den AG oder irgendwelche Kommissionen, eingruppiert. Für die Eingruppierung von TB sind Stellen und deren Bewertung ohnehin unbeachtlich. Die Möglichkeit, einen Antrag nach §29b TVÜ-VKA zu stellen, hängt mithin nicht von der Bewertung einer Kommission und der völlig unmaßgeblichen Rechtsmeinung des AG ab.

PR können keine Betriebsvereinbarung abschließen, eine zwischen AG und BR geschlossene Betriebsvereinbarung mit genanntem Inhalt wäre unwirksam, nach den mir bekannten PersVG eine entsprechende zwischen PR und AG geschlossene Dienstvereinbarung ebenso.
Spid
 
Beiträge: 7467
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Sonne01 am 04.11.2017, 08:29

OK. Also bis 31.12.17 Antrag vorsorglich stellen, um Ansprüche bei einer eventuellen Möglichkeit der Höhergruppierung nicht zu verlieren. Egal, was der Personalrat veröffentlicht.
Sonne01
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.11.2017, 19:12

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Sonne01 am 06.11.2017, 13:41

Spid hat geschrieben:TB sind aufgrund der tariflichen Regelungen eingruppiert und werden nicht durch andere, schon gar nicht durch den AG oder irgendwelche Kommissionen, eingruppiert. Für die Eingruppierung von TB sind Stellen und deren Bewertung ohnehin unbeachtlich. Die Möglichkeit, einen Antrag nach §29b TVÜ-VKA zu stellen, hängt mithin nicht von der Bewertung einer Kommission und der völlig unmaßgeblichen Rechtsmeinung des AG ab.


Kannst du das noch mal erklären? Irgendjemand muss doch festlegen, welche tariflichen Merkmale den Tätigkeiten auf einer Stelle zugeordnet werden. Das macht sich doch nicht von allein - von daher legt doch schon der Arbeitgeber fest, oder?
Sonne01
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.11.2017, 19:12

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon TV-Ler am 06.11.2017, 13:58

Sonne01 hat geschrieben:Kannst du das noch mal erklären? Irgendjemand muss doch festlegen, welche tariflichen Merkmale den Tätigkeiten auf einer Stelle zugeordnet werden. Das macht sich doch nicht von allein - von daher legt doch schon der Arbeitgeber fest, oder?

Sicher, das legt der Arbeitgeber fest.
Nur kann sich der Arbeitgeber bei der Zuordnung der auszuübenden Tätigkeiten zu den Tätigkeitsmerkmalen der Entgeltordnung irren ...
Tipp (Jaaa, ich halte mich auch nicht in allen Fällen daran):
Wollen wir dem TE helfen: Posten
Wollen wir es nicht: Lassen

Übrigens: Es ist bereits alles gesagt, aber es haben noch nicht alle alles gesagt ;-)
TV-Ler
 
Beiträge: 6189
Registriert: 02.03.2010, 09:05

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Spid am 06.11.2017, 14:16

Sonne01 hat geschrieben:
Spid hat geschrieben:TB sind aufgrund der tariflichen Regelungen eingruppiert und werden nicht durch andere, schon gar nicht durch den AG oder irgendwelche Kommissionen, eingruppiert. Für die Eingruppierung von TB sind Stellen und deren Bewertung ohnehin unbeachtlich. Die Möglichkeit, einen Antrag nach §29b TVÜ-VKA zu stellen, hängt mithin nicht von der Bewertung einer Kommission und der völlig unmaßgeblichen Rechtsmeinung des AG ab.


Kannst du das noch mal erklären? Irgendjemand muss doch festlegen, welche tariflichen Merkmale den Tätigkeiten auf einer Stelle zugeordnet werden. Das macht sich doch nicht von allein - von daher legt doch schon der Arbeitgeber fest, oder?


TB sind durch den Tarifvertrag eingruppiert. Der AG äußert lediglich eine Rechtsmeinung, der nicht mehr Bedeutung zukommt als Deiner. Stellen sind tariflich völlig unbeachtlich.
Spid
 
Beiträge: 7467
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Antrag auf Höhergruppierung nach neuer EGO

Beitragvon Power1993 am 15.11.2017, 20:00

Hi,

wenn ich einen Antrag stelle PKB Mengengeschäft was steht mir zu laut EGO.

Bin aktuell in der 6/3 und wie ist es mit der Estufe

Ich hatte gelesen , dass eine Höhergruppierung mind immer in der Estufe 2 sein muss.
Power1993
 
Beiträge: 23
Registriert: 25.12.2016, 00:52


Zurück zu TVöD Sparkassen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste