Startseite

Entgeltordnung

Entgeltordnung

Beitragvon BeraterX am 06.03.2018, 09:00

Wie sieht das aus, wenn man kurz vor Einführung der Entgeltordnung von 8/3 in 9/2 gruppiert wird, 2017 die 9/2 behält und nach der entsprechenden Stufenlaufzeit in 9/3 wandert, aber eine höherwertige Stelle mit zb. 10 antritt?

Leider wurde man in der Vergangenheit ja immer wieder in der Erfahrungsstufe zurück gestellt. Bedeutet, dass man sogar nach 10 Jahren Beratungserfahrung immer noch in Stufe 2 ist. (Das bekommt ja auch jeder, der 1 Jahr ausgelernt und in der Beratung ist)

Konkret geht es darum, dass die Entgeltgruppen ja erst mit höherer Entwicklungsstufe interessant werden.

Welche Möglichkeiten hat man da? Nur Verhandlungsgeschick?
BeraterX
 
Beiträge: 11
Registriert: 29.12.2017, 15:56

Re: Entgeltordnung

Beitragvon Spid am 06.03.2018, 09:14

Seit 2017 gibt es keine E9 mehr. Die Stufenzuordnung bei Höhergruppierung ergibt sich aus §17 Abs. 4 TVÖD i.d.j.g.F.
Spid
 
Beiträge: 9096
Registriert: 03.08.2014, 11:27


Zurück zu TVöD Sparkassen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste