Startseite

Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon platten am 19.04.2018, 09:24

Schätzungsweise vor Ende der Erklärungsfrist am 18. Mai.
Sonst wären die Sparkassen ja plötzlich nicht mehr Teil der Tarifgemeinschaft, sollten die Änderungen nicht im neuen Tarifvertrag festgelegt werden..

Mitbekommen werden wir davon schätzungsweise gar nichts. Die Information über das Verhandlungsergebnis wird die erste Info dazu sein.. Schließlich sollen die Mitarbeiter rasiert werden, da wird im Vorfeld nicht gerne drüber gesprochen.
platten
 
Beiträge: 233
Registriert: 02.01.2014, 10:25

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon timm am 19.04.2018, 10:08

KBLerin hat geschrieben:Wann sollen die Verhandlungen dazu stattfinden?
Und wie kann man am besten auf dem Laufenden bleiben?

Selbst auf der Verdi-Extra-Seite für Sparkassen wird das Thema „Nachverhandlung SSZ“ nur in zwei Sätzen abgehandelt...



Ich habe mich schlau gemacht.
Der Tarifabschluss gilt genauso für die Sparkassen in vollem Umfang.Ab Mai wird grundsätzlich verhandelt inwieweit künftig die Sparkassensonderzahlung in Tarifrunden verhandelt wird.
Das dabei mit Sicherheit nu Kürzungen rauskommen können,ist denke ich jedem klar.
timm
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.12.2017, 09:35

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon platten am 19.04.2018, 12:11

timm hat geschrieben:
KBLerin hat geschrieben:Wann sollen die Verhandlungen dazu stattfinden?
Und wie kann man am besten auf dem Laufenden bleiben?

Selbst auf der Verdi-Extra-Seite für Sparkassen wird das Thema „Nachverhandlung SSZ“ nur in zwei Sätzen abgehandelt...



Ich habe mich schlau gemacht.
Der Tarifabschluss gilt genauso für die Sparkassen in vollem Umfang.Ab Mai wird grundsätzlich verhandelt inwieweit künftig die Sparkassensonderzahlung in Tarifrunden verhandelt wird.
Das dabei mit Sicherheit nu Kürzungen rauskommen können,ist denke ich jedem klar.


War die nicht schon immer Bestandteil Verhandlungsmasse? Steht ja nicht im Sparkassengesetzt, sondern wurde von den Tarifparteien so ausgehandelt..
platten
 
Beiträge: 233
Registriert: 02.01.2014, 10:25

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon platten am 24.04.2018, 10:21

Für alle, die das Einigungspapier des VKA noch nicht gesehen haben.

Sparkassen

Verhandlungszusage zur Prüfung der tarifvertraglichen Möglichkeiten unter Einbeziehung
einer möglichen Veränderung der Sparkassensonderzahlung (SSZ)
zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der Sparkassen. Diese Verhandlungen
sind im Mai 2018 aufzunehmen und sollen möglichst bis zum Ende des Jahres
2018 abgeschlossen werden.
platten
 
Beiträge: 233
Registriert: 02.01.2014, 10:25

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon Spit am 25.04.2018, 19:49

Als ver.di-Mitglied bekam ich heute eine Mail zu den Tarifverhandlungen. Demnach wird der Tarifabschluß 1:1 auch für Sparkassen übernommen. Es gibt bis August 2020 kein "Sparkassen-Sonderopfer".

"Wir haben für den Sparkassenbereich ab Mai 2018 eine „Verhandlungsverpflichtung“ mit dem VKA-Gruppenausschuss Sparkassen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Sparkassen vereinbart.

Wichtig dabei: Wir wollen uns ausführlich mit den Sparkassenarbeitgebern über die eklatant unterschiedliche Bewertung der wirtschaftlichen Situation auseinandersetzen. Es handelt sich nicht um Nachverhandlungen, der Tarifvertrag wird nicht rückwirkend verändert."


Es ist also möglich, daß es bei künftigen Tarifabschlüssen schlechter für uns aussehen könnte. Kleiner Tipp: ver.dis Verhandlungsmacht wird gestärt, wenn sehr viele Sparkassen-Mitarbeiter auch ver.di-Mitglieder sind. Muß aber jeder selbst wissen.
Spit
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.04.2018, 19:39

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon KBLerin am 25.04.2018, 20:06

Ich hoffe, dass Verdi das auch so durchsetzen kann!
Scheinbar finden die Verhandlungen zur SSZ ja hinter verschlossenen Türen statt.
Daher werden wir davon wahrscheinlich erst das Endergebnis mitbekommen.
KBLerin
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.06.2016, 21:23

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon daseinsvorsorge am 27.04.2018, 10:33

Spit hat geschrieben:
Es ist also möglich, daß es bei künftigen Tarifabschlüssen schlechter für uns aussehen könnte. Kleiner Tipp: ver.dis Verhandlungsmacht wird gestärt, wenn sehr viele Sparkassen-Mitarbeiter auch ver.di-Mitglieder sind. Muß aber jeder selbst wissen.


Lieb(e)r Spit,

Ihre Schlußfolgerung bezgl. der Verhandlungsmacht von verdi wird in diesem Forum sehr kritisch bewertet. Man geht eher davon aus, dass bei noch schwächeren Gewerkschaften trotzdem bessere Ergebnisse für alle erzielt werden können - zumindest für " Fach- und Führungskräfte".
daseinsvorsorge
 
Beiträge: 48
Registriert: 24.03.2018, 19:59

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon JRKSK am 27.04.2018, 10:50

"Wir haben für den Sparkassenbereich ab Mai 2018 eine „Verhandlungsverpflichtung“ mit dem VKA-Gruppenausschuss Sparkassen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Sparkassen vereinbart.

Wichtig dabei: Wir wollen uns ausführlich mit den Sparkassenarbeitgebern über die eklatant unterschiedliche Bewertung der wirtschaftlichen Situation auseinandersetzen. Es handelt sich nicht um Nachverhandlungen, der Tarifvertrag wird nicht rückwirkend verändert."



Verstehe ich das richtig, das für die nächsten 3 Jahre an der SSZ nichts gemacht werden kann, sondern erst ab der nächsten Tarifverhandlung in 2020?
Oder ist eine Lösung wie beispielsweise aus der Tarifverhandlung 2016 auch für 2018,2019 und 2020 noch möglich?
JRKSK
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.04.2018, 10:45

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon Shelby am 29.04.2018, 09:29

die Sparkassen werden wo sie können noch viel mehr Personalkosten sparen. Besitzstand ist meines Wissens aufghoben.

da die meisten Mitarbeiter auf dem freien Arbeitsmarkt, außer in Banken, nirgends zu gebraucht werden ( und viele nicht zu gebrauchen sind ), wird sich auch kaum jemand dagegen wehren
Shelby
 
Beiträge: 84
Registriert: 12.07.2016, 21:05

Re: Tarifverhandlungen 2018 - Bereich TVöD-S

Beitragvon platten am 04.05.2018, 10:23

Shelby hat geschrieben:...wird sich auch kaum jemand dagegen wehren


Doch, ich und viele meiner Kollegen. Dass der klassische Geldberater ein Auslaufmodell ist, wird jedem bewusst sein. Deshalb lasse ich mit als ITler aber trotzdem nicht in Sippenhaft für Ausschweifungen der Vorstandschaft irgendwelcher Pott-Sparkassen nehmen.

Wird mir die SSZ gestrichen, setze ich Segel Richtung pW. Ich lasse mir mein Gehalt sicher nicht um mehrere tausend Euro kürzen.
platten
 
Beiträge: 233
Registriert: 02.01.2014, 10:25

VorherigeNächste

Zurück zu TVöD Sparkassen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste