Startseite

Probezeit bei befristetem Vertrag

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Probezeit bei befristetem Vertrag

Beitragvon 1000Fragen am 10.01.2017, 19:06

Hallo,

wie sieht das aus....der Arbeitsvetrag ist auf 2 Jahre ohne Sachgrund befristet, die Probezeit laut Vertrag 6 Monate...müssten das nicht eigentlich 6 Wochen sein, und inwiefern ist der Vertrag nun gültig, bzw. Wie lange hat der AN Zeit sich zu melden? Unterschrift war schon im November, Vertragsbeginn am 2.1.

LG
1000Fragen
1000Fragen
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2017, 19:01

Re: Probezeit bei befristetem Vertrag

Beitragvon Dpunkt am 10.01.2017, 19:11

Probezeit von 6 Monaten ist immer zulässig...egal wie das Arbeitsverhältnis geht. Sollte das Arbeitsverhältnis weniger als 6 Monate gehen, dann kann die gesamte Zeit als Probezeit veranschlagt werden.

BAG, 24.1.2008, 6 AZR 519/07
Dpunkt
 
Beiträge: 54
Registriert: 15.06.2016, 13:51

Re: Probezeit bei befristetem Vertrag

Beitragvon Ikanao am 10.01.2017, 20:09

@1000Fragen

Tarifgebiet West oder Tarifgebiet Ost?
Ikanao
 
Beiträge: 722
Registriert: 06.12.2012, 10:51

Re: Probezeit bei befristetem Vertrag

Beitragvon 1000Fragen am 11.01.2017, 07:45

Tarifgebiet West
1000Fragen
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2017, 19:01

Re: Probezeit bei befristetem Vertrag

Beitragvon Alien1973 am 11.01.2017, 10:13

War bei mir der gleiche Sachverhalt, jedoch dann Probezeit lediglich 6 Wochen...

Ob auch die 6 Monate zulässig sind kann ich dir leider nicht beantworten.
Alien1973
 
Beiträge: 22
Registriert: 09.11.2016, 11:32

Re: Probezeit bei befristetem Vertrag

Beitragvon Lars73 am 11.01.2017, 10:28

Es gibt einige Voraussetzungen für die Anwendbarkeit der Regelung zur Probezeit von 6 Wochen bei sachgrundloser Befristung. Neben den Voraussetzungen im Tarifvertrag gehört dazu auch die beidseitige Tarifbindung (Arbeitgeber im entsprechenden Verband und Arbeitnehmer in einer den Tarifvertrag schließenden Gewerkschaft). Wenn diese nicht gegeben sind ist eine abweichende Regelung zulässig.

Wobei unabhängig von der Probezeit des gesetzliche Kündigungsschutz erst nach 6 Monaten greift.
Lars73
 
Beiträge: 2767
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: Probezeit bei befristetem Vertrag

Beitragvon Ikanao am 11.01.2017, 20:34

1000Fragen hat geschrieben:Tarifgebiet West

Dann gilt, sollte beidseitige Tarifbindung bestehen, auf jeden Fall § 30 Abs. 4 Satz 1 TVöD und damit eine Probezeit von sechs Wochen. Was im Arbeitsvertrag steht ist dann egal. Wenn keine beidseitige Tarifbindung besteht kommt es auf die genauen Formulierungen im Arbeitsvertrag an.

Die Relevanz der Probezeit ist in deinem Fall, wie meist, allerdings gering, da die Dauer deines Vertrags mindestens zwölf Monate beträgt und daher eine Kündigung auch nach der Probezeit möglich ist. Der viel wichtigere Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz greift in jedem Fall erst nach sechs Monaten, wie Lars73 richtig gesagt hat. Daher erscheint es sinnvoll, wenn du gar nichts tust.
Ikanao
 
Beiträge: 722
Registriert: 06.12.2012, 10:51


Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Lars73 und 26 Gäste