Startseite

Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Murphy2017 am 11.01.2017, 09:45

Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich brauche dringend Eure Hilfe und einen Ratschlag.
Kurz erst ein paar Info`s. Ich bin verantwortlicher IT-Administrator einer Einrichtung.
Da ich im Frühjahr 2014 mit meiner Eingruppierung nicht einverstanden war, stellte ich einen Antrag auf Stellenbewertung, weil die Personalstelle meinte, dass was du machst hatten wir ja noch nicht. Also gut, dann ist es ja auch sinnvoll mal so eine Stellenbeschreibung und Bewertung zu machen. Diese wurde auch innerhalb der nächsten 3 Monaten angefertigt und auch zum KAV zur Bewertung geschickt. Nur das Ergebnis hat man mir bis heute noch nicht mitgeteilt!!! Auf Nachfragen wurde nicht reagiert. Dann bat ich um ein Gesprächstermin...fand dann auch statt, da bekam ich zu hören von "Neuen Entgeltordnung etc." Das war 2015 im Herbst!!!! Im Frühjahr 2016 ging ich einen Schritt weiter und nochmals angeschrieben, dieses mal aber auch die übergeordnete Dienstelle und Personalrat informiert. 2 Wochen später bekam ich eine böse EMail, es gäbe keine Höhergruppierung...den genauen Wortlaut und Argumentation möchte ich hier nicht preisgeben.

Das Ergebnis weiß ich immer noch nicht.

Jetzt ist die Situation der neuen EGO. Was soll ich tun?? Antrag nach $26b stellen?

Was passiert dann? Geht mir die Zeit seit 2014 verloren? Soll ich klagen?? Aber was ist das für eine Basis für einen Zusammenarbeit?

Ach ich könnte k..... ihr wisst was ich meine!

Was würdet ihr tun?

Danke im Voraus
Murphy2017
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2017, 09:26

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Spid am 11.01.2017, 09:49

Sofern ich davon überzeugt wäre, der AG würde zu meinem Nachteil über die Eingruppierung irren und sich uneinsichtig zeigen: Eingruppierungsfeststellungsklage
Spid
 
Beiträge: 4137
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Murphy2017 am 11.01.2017, 09:53

und zu welchem Termin? 2014 oder jetzt 1.1.2017?

Wenn ich jetzt noch einmal einen Antrag stelle, ist der andere doch hinfällig, oder?
Murphy2017
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2017, 09:26

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Gemeindefuzzi am 11.01.2017, 10:36

Murphy2017 hat geschrieben:und zu welchem Termin? 2014 oder jetzt 1.1.2017?

Wenn ich jetzt noch einmal einen Antrag stelle, ist der andere doch hinfällig, oder?


Wenn Du einen Antrag auf Höhergruppierung gestellt hast, ist dieser noch wirksam.
So wie ich das lese, hast Du aber einen Antrag auf Stellenbewertung gestellt!?
(Auch dieser dürfte noch wirksam sein, ich bin allerdings kein Jurist)

Auf jeden Fall aber stünden ZWEI Bewertungen an.

1. Die bis 31.12.2016, nach dem bis dahin geltenden Eingruppierungsrecht.
2. Ab 01.01.2017, nach neuem Eingruppierungsrecht, da alle Tätigkeitsmerkmale im Zuge der EGO-Einführung für den Bereich IKT neu verhandelt wurden.
Gemeindefuzzi
 
Beiträge: 179
Registriert: 27.08.2014, 07:28

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Murphy2017 am 11.01.2017, 10:41

Ok vielen Dank schon einmal für die Antworten.

Dann werde ich mir mal einen Termin in der Personalstelle geben lassen. Vielleicht sollte ich mich auch mal mit der Verdi in Verbindung setzen.

Notfalls muss man wirklich klagen......weil das ist auch keine Art mit Mitarbeitern umzugehen. Schlechte Finanzlage hin oder her. Die meinen die könne sich alles erlauben. Habe echt keinen Bock mehr auf diese Verarsche
Murphy2017
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2017, 09:26

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Spid am 11.01.2017, 10:42

Der Antrag auf Stellenberwertung wurde doch bereits beschieden. Die Bewertung wurde nach Sachverhaltsschilderung des TE vor geraumer Zeit durchgeführt und ein Ergebnis - die "böse EMail, es gäbe keine Höhergruppierung" - wurde mitgeteilt.

Richtig ist, daß ein Antrag auf Stellenbewertung weder ein Antrag auf Höhergruppierung ist noch die tarifliche Ausschlußfrist hinsichtlich der Entgeltzahlung unterbricht.
Spid
 
Beiträge: 4137
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Gemeindefuzzi am 11.01.2017, 10:58

Spid hat geschrieben:Der Antrag auf Stellenberwertung wurde doch bereits beschieden. Die Bewertung wurde nach Sachverhaltsschilderung des TE vor geraumer Zeit durchgeführt und ein Ergebnis - die "böse EMail, es gäbe keine Höhergruppierung" - wurde mitgeteilt.

Richtig ist, daß ein Antrag auf Stellenbewertung weder ein Antrag auf Höhergruppierung ist noch die tarifliche Ausschlußfrist hinsichtlich der Entgeltzahlung unterbricht.


Lesen und verstehen sind zwei verschiedene Dinge! ;-)
Sorry, hab ich übersehen, bzw nicht richtig verstanden.
Gemeindefuzzi
 
Beiträge: 179
Registriert: 27.08.2014, 07:28

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Murphy2017 am 11.01.2017, 11:18

@spid im Klartext heißt das......der AG macht eine Stellenbewertung, das Ergebnis passt ihm nicht, er versucht das Problem ausszusitzen. Als er nicht mehr ausweichen kann ....überlegt man sich eine böse Mail, verdreht Tatsachen und damit ist er raus. Super System!!!

d.h. für mich ....ich spare mir jetzt auch am besten den Antrag in bezug auf die neue EGO.
Wird auch eine Lösung finden um das ganze zu umgehen. So langsam verliere ich den Glauben an die Gerechtigkeit.
Murphy2017
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2017, 09:26

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon Spid am 11.01.2017, 11:23

Abgesehen davon, daß Gerechtigkeit nur ein höchst subjektives Empfinden ist und die extensive Verwendung von Satzzeichen niemandem hilft, erschließt sich mir der Sinn Deiner neuerlichen Ausführungen in keinster Weise.
Spid
 
Beiträge: 4137
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Hilfe und Ratschlag benötigt!!!!!

Beitragvon atatat am 11.01.2017, 15:33

Spid hat geschrieben: erschließt sich mir der Sinn Deiner neuerlichen Ausführungen in keinster Weise.
Das nennt man Frust ablassen.
Und hat den Sinn sich ggfls. hinterher besser zu fühlen.

Was Spid nur gesagt hat ist, dass du rückwirkend wahrscheinlich keine Kohle sehen wirst, weil die Beantragung von dem Geld/Höhergruppierung etc. nicht so gestellt war, dass die tarifliche 6 monatige Ausschlussfrist tickt.
atatat
 
Beiträge: 4062
Registriert: 13.11.2009, 10:44


Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 40 Gäste