Startseite

Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Z@ck am 01.02.2017, 16:40

Schönen guten Tag,

nach einer eingereichten Arbeitsplatzbeschreibung und einem Antrag auf Höhergruppierung, im November 2015 von TvöD - VKA 8 in TvöD - VKA 9 mit dem Vermerk im Antrag das die Stufe 9 zum 1.1.2016 erfolgen solle. Daruf hin sollte eine Stellenbewertung durch ein extertnes Unternehmen erstellt werden. Diese Stellenbewertung erfolgte dann im September 2016 mit dem Ergebnis das die Stelle einer Stufe 9 TvöD - VKA entspricht. Auf der Vordstandssitzung wurde dann im Dezember 2016 beschlossen dieses auch so umzusetzen und die Stufe rückwirkend zum 1.1.16 anzurechnen.
Ich kam in Stufe 9/5 und hatte somit ein Grundgehalt von 3776,53€ Rückwirkend.
Nun bin ich übergeleitet worden in 9a/5 bei einem Grundgehalt von 3552,82€. Auf Nachfrage beim Geschäftsführer erleuterte er mir das das noch zu klären waäre aber er niemanden findet der ihm diese Frage beantworten könne.
Somit bin ich momentan in 9a/5 mit einem -223,71€ im Grundgehalt eingestuft. Könnte mir jemand eine Antwort geben wo ich einzustufen wäre und ob man ein Verlust von über 200€ Brutto eventuell so hinnehmen muss?

Danke schonmal für die Antwort.

MfG
Z@ck
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2017, 16:13

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Z@ck am 01.02.2017, 16:49

Ach vielleicht noch wichtig in der Stellenbewertung stand das der Arbeitnehmer bis in die Stufe 6 aufsteigt.

MfG
Z@ck
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2017, 16:13

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Spid am 01.02.2017, 16:55

Tarifliche Regelungen können problemlos auch Einkommensnachteile für einzelne oder alle Beschäftigten zum Inhalt haben - haben sie aber im geschilderten Sachverhalt nicht. Sofern Du korrekt in E9a überzuleiten warst, erfolgte die Überleitung gem. §29c Abs. 3 TVÜ-VKA von E9/5 in E9a/6. Dein Arbeitgeber irrt dann hinsichtlich Deiner Überleitung, Du solltest ihn schriftlich darauf hinweisen und zur Sicherung von Ansprüchen das Dir zustehende Entgelt fordern. So Du, wie in Deinem nachgeschobenen Beitrag nahegelegt, in einer E9 mit regulären Stufenlaufzeiten und Endstufe 6 warst, so erfolgte die Überleitung in E9b/5 (§29c Abs. 2 TVÜ-VKA), auch hier irrt Dein Arbeitgeber hinsichtlich Deiner Überleitung, Du solltest ihn schriftlich darauf hinweisen und zur Sicherung von Ansprüchen das Dir zustehende Entgelt fordern.
Spid
 
Beiträge: 4512
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Z@ck am 01.02.2017, 17:16

Ja das ist halt bei uns das Problem wir haben keine Personalabteilung und man ist damit gerade bei mir etwas überfordert damit.

Kurz zum Verständis für mich, da meine Höhergruppierung zum 1.1.16 in 9/5 erfolgte und in der Stellebewertung stand:

Die Überleitung in den TvöD erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages (TVÜ-VKA) vom 1 Juni 2005in die Entgeldgruppe 9 TvöD. Der Stelleninhaber erreicht die Entgeldstufe 6 Entgeldgruppe 9 TvöD.

Wäre ich somit zum 1.1.17 in 9b/5 überzuleiten bzw direkt in 9a/6

Danke
Zuletzt geändert von Z@ck am 01.02.2017, 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
Z@ck
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2017, 16:13

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Spid am 01.02.2017, 17:22

Ja, die Überleitung erfolgte dann in E9b/5. Den AG einfach auf §29c Abs. 2 TVÜ-VKA hinweisen.
Spid
 
Beiträge: 4512
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Z@ck am 01.02.2017, 17:32

Super danke für die Antwort!
Z@ck
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2017, 16:13

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Mädchenfüralles am 02.02.2017, 12:01

Hallo, ich wurde als Wassermeister direkt in die E9b übergeleitet mit dem Hinweis, dass ich einen Antrag auf E9c stellen kann.
Mädchenfüralles
 
Beiträge: 4
Registriert: 31.01.2017, 08:36

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Z@ck am 20.03.2017, 11:26

Schönen guten Tag zusammen,

ein weiteres Kapitel das ich nicht nachvollziehen kann in einer Reihe von vielen zur Überleitung von 9 in 9a,9b,9c.

Nach meinem Schreiben auf Überprufung meiner Überleitung nach 9a die ich für nicht korrekt ansah und wie auch hier schon geschrieben wurde 9b richtig wäre, wurde das Bewertungbüro wieder angeschrieben. Nach der Rückmeldung durch das Unternehmen wurde auch hier die Gruppe 9b für richtig befunden. Leider sieht der Arbeitgeber das anders und belässt mich in der 9a trotz der anderen Bewertung.

Könnt ihr mir einen Rat geben was ich jetzt unternehmen kann da mir ja über 200 brutto schonmal im Grundgehalt fehlen.

MfG
Z@ck
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2017, 16:13

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Kaiser80 am 20.03.2017, 11:36

Z@ck hat geschrieben:Könnt ihr mir einen Rat geben was ich jetzt unternehmen kann da mir ja über 200 brutto schonmal im Grundgehalt fehlen.


Nun, wenn der AG sich in diesem Maße uneinsichtig zeigt, wir das Arbeitsgericht ihm den Kopf schon grade rücken...
Kaiser80
 
Beiträge: 424
Registriert: 27.07.2015, 09:02

Re: Wassermeister in Stufe 9a oder 9b

Beitragvon Z@ck am 20.03.2017, 15:38

Naja eigentlich wollte ich das ja vermeiden aber es scheint wohl so dass ich wohl Rechtsmittel anwenden muss. Man was für ein Scheiss nur wegen der Überleitung und das ist ja nun wirklich ne Überleitung und keine Höhergruppierung, entweder verstehen sie es nicht oder sie versuchen es auf dem Weg das man irgendwann den Kopf in den Sand steckt.
Z@ck
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2017, 16:13

Nächste

Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste