Startseite

Eingruppierung BA Psych. Pflege / Stabsstelle

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Eingruppierung BA Psych. Pflege / Stabsstelle

Beitragvon KlausPB am 14.05.2017, 10:44

Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und zunächst erstmal allen dankbar die sich Zeit nehmen die hier gestellten Fragen ausführlich und informativ zu beantworten. Da ich bisher nicht fündig geworden bin würde ich an dieser Stelle gerne mal eure Einschätzung zu meiner Frage hören.

Ich bin aktuell als stv. SL einer Station mit 16 VK beschäftigt und werde zunächst aus 9a Stufe 5 nach P9 Stufe 5 übergeleitet.
Beantragen könnte ich jetzt P12, da meine SL P13 bekommt.

Ich habe aber die Zusage ab 09/17 mit 50 % eine PDL Stabsstelle anzutreten, die anderen 50% arbeite ich zunächst weiterhin in meiner Funktion. Mittelfristig ist mir aber zugesagt worden den Stellenanteil der Stabsstelle aufzustocken.

Mit dem (teilweisen) Wechsel in die Stabsstelle führe ich ja nicht mehr die selbe Tätigkeit aus, d.h. in meinen Augen stünde mir eine stufengleiche Höhergruppierung zu. Mit welcher EG die neue Stelle bewertet ist steht noch nicht fest, ich vermute aber mal ebenfalls EG P12 oder P13.

Neben meiner KP Ausbildung habe ich noch einen BA Abschluss in psych. Pflege. Die Stabsstelle setzt einen solchen Hochschulabschluss voraus.

Wie seht ihr das ? Werde ich dann meine Stufe (5) behalten bei einer Höhergruppierung ? Oder wird das ggf. in irgendeiner Form "gesplittet" ?
Haltet ihr eine Eingruppierung in P12 / P13 für realistisch mit der Funktion und Voraussetzung eines BA?

Vielen Dank schonmal !

Klaus
KlausPB
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2017, 10:31

Re: Eingruppierung BA Psych. Pflege / Stabsstelle

Beitragvon Freizeitkicker81 am 14.05.2017, 12:11

Hallo und herzlich Willkommen im Forum Klaus,

(und dann noch ein Berufskollege der auch die Schule von Schulz,Löhr und Co.durchlaufen durfte.)
Nun zu deiner Frage.
Als stellvertretender Stationsleitung bist du erstmal richtig eingruppiert.
Solltest du jedoch eine Stabsstelle der PDL mit mindestens. 50% Stellenanteil ausüben und ein Hochschulabschluss für diese Tätigkeit vorgesehen ist, so bist du nicht mehr in die P-Tabelle einzugruppieren. Es gilt dann die Anlage A für dich.
Anbei ein Auszug des Einigungspapiers.

"Erstmals wurden in den Entgeltgruppen 9b bis 12 (Anlage A zum TVöD) Tätigkeitsmerkmale für Beschäftigte in der Pflege mit abgeschlossener Hochschulbildung und entsprechender Tätigkeit vereinbart"

Schöne Grüße
Freizeitkicker81
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.05.2017, 11:58

Re: Eingruppierung BA Psych. Pflege / Stabsstelle

Beitragvon KlausPB am 19.05.2017, 06:22

Hi!

Vielen Dank für die Antwort!

Ich stelle mir noch die Frage ob ich bei einer Eingruppierung in z.B. 9c nach Anlage A
dann den Anspruch auf eine stufengleiche Höhergruppierung habe.
Meine Tätigkeit und Stellenbeschreibung ändert sich ja, somit handelt sich nicht
mehr um eine "unverändert ausgeübte Tätigkeit" richtig?

D.h. bei einer Höhergruppierung von P9 Stufe 5 müsste ich in 9c Stufe 5 eingruppiert werden korrekt? Wie seht ihr das?
Noch habe ich einer Höhergruppierung als stv. SL in P12 (Stufe 2) nicht zugestimmt und habe daher meine erreichte Stufe noch.

Vielen Dank schonmal!!

Klaus
KlausPB
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2017, 10:31


Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Polar Bear, Sachbearbeiter88 und 42 Gäste