Startseite

Verhandlung zur Einstufung bei Stellenwechsel im Tvöd-Sue

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Verhandlung zur Einstufung bei Stellenwechsel im Tvöd-Sue

Beitragvon Mosati am 17.06.2017, 23:32

Hallo liebes Forum,

heute habe ich die Zusage für eine Stelle im Jugendamt bekommen. Das Angebot nach Rücksprache mit dem Personalrat lautet: S14 in Stufe 3. Momentan bin ich bei einem freien Träger in S11b in Stufe 4 mit Zulage von ca. 100€ extra eingruppiert. Das macht laut meiner Rechnung eine Differenz von ca. 230€ brutto. Die Stelle im Jugendamt gefällt mir viel besser und ich will die Stelle unbedingt annehmen.
Muss ich die Einbuße hinnehmen oder kann ich wegen der Stufe nachverhndeln? Was meint ihr? Kann man laut Tvöd Sue auch für ein halbes oder ein ganzes Jahr in Stufe 3 sein und dann in 4 übergehen? Oder muss ich 4 Jahre lang in Stufe 3 verharren? Eine Komprimisslösung wäre hier sehr hilfreich und ich möchte sehr ungern mit weniger starten.
Ich befinde mich momentan mitten in der Gehaltsverhandlung und freue mich über Expertentipps!
Mosati
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2017, 15:17

Re: Verhandlung zur Einstufung bei Stellenwechsel im Tvöd-Su

Beitragvon Spid am 18.06.2017, 05:32

Der AG kann durchaus die Stufe bei Deinem vorherigen AG ganz oder teilweise bei Einstellung übernehmen - er muß aber nicht, denn berücksichtigen muß er bei Einstellung lediglich bis zu drei Jahren einschlägiger Berufserfahrung, die für eine S14-Tätigkeit aber regelmäßig nicht in einer S11b-Tätigkeit erworben werden kann.
Spid
 
Beiträge: 4521
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Verhandlung zur Einstufung bei Stellenwechsel im Tvöd-Su

Beitragvon Mosati am 18.06.2017, 07:09

Danke Spid,

leider würde ich finanziell schlechter dastehen, wenn ich nun darauf eingehe. Ist eine Nachverhandlung aus deiner Sicht ratsam? Würde vorschlagen, dass ich für die ersten 6 Monate in Stufe 3 bin und danach wieder in 4 starte. Ohnehin verliere ich damit 3 Jahre in der Stufe 4. Kann der AG so einen Kompromiss eingehen? Möchte die Stellenzusage nicht "verpokern", andererseits ist die Differenz nicht unerheblich.
Mosati
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2017, 15:17

Re: Verhandlung zur Einstufung bei Stellenwechsel im Tvöd-Su

Beitragvon Spid am 18.06.2017, 07:20

Wie ich schon ausführte, kann der AG das tun. Ob er das macht, kann in absoluter Unkenntnis des AG hier niemand beurteilen. Sofern es andere qualifizierte Bewerber gibt, tendiere ich eher zu nein.
Spid
 
Beiträge: 4521
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Verhandlung zur Einstufung bei Stellenwechsel im Tvöd-Su

Beitragvon Mosati am 18.06.2017, 20:01

Dankeschön. Ich werde es versuchen... sonst werde ich nie erfahren, ob mehr drin gewesen wäre und es kann schlimmstenfalls ein "nein" kommen, deswegen werden sie mich nicht ganz ablehnen, wenn mir die Stelle bereits zugesagt wurde.
Mosati
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2017, 15:17

Re: Verhandlung zur Einstufung bei Stellenwechsel im Tvöd-Su

Beitragvon Mosati am 21.06.2017, 22:20

Der Mut zur Nachverhandlung hat sich gelohnt!
Mosati
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2017, 15:17


Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste