Startseite

Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Pid am 09.10.2017, 09:59

Hallo zusammen,
ich benötige für folgenden Sachverhalt einmal Eure Hilfe:

Zur Zeit befinde ich mich in der EG 8, Stufe 3. Auf Antrag und anschließender Neubewertung meiner Stelle kam heraus, dass es sich um eine Stelle nach der EG 9b handelt. Da ich die Voraussetzungen für den Erhalt der EG 9b noch nicht erfülle, kann ich diese erst nach Abschluss des Verwaltungslehrgangs 2 erhalten.
Meines Wissens sollte bis dahin weiterhin aus der EG 8 zuzüglich Zulage nach §8 Bezirkstarifvertrag gezahlt werden.
Laut Personalabteilung soll ich nun allerdings zum Zeitpunkt der Antragstellung auf Neubewertung bis zum Abschließen des Lehrgangs stufengleich in die EG 9a höhergruppiert werden.

Ist sowas möglich?

Vielen Dank im Voraus!

LG
Pid
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.10.2017, 09:47

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Spid am 09.10.2017, 10:16

Wurde der Bezirkstarifvertrag zwischenzeitlich geändert? Wenn nicht, legt er keine Voraussetzungen für die Eingruppierung in E9b fest.
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Pid am 09.10.2017, 10:29

Nein wurde er nicht.
Mich würde aber interessieren auf welcher Grundlage ich "Zwischengruppiert" in die EG 9a werden soll und nicht die EG 8 mit Zulage erhalte.
Gibt es hier eventuell ähnlich bekannte Vorgehensweisen?
Pid
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.10.2017, 09:47

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Spid am 09.10.2017, 10:42

Zu welchem Zeitpunkt wurde die die Höhergruppierung begründende auszuübende Tätigkeit übertragen?
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Pid am 09.10.2017, 11:00

Zum 01.04.2017
Pid
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.10.2017, 09:47

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Spid am 09.10.2017, 11:04

Dann macht es doch keinen Unterschied, von welcher Entgeltgruppe aus der Unterschiedsbetrag zur E9b/3 als Zulage gezahlt wird.

Edith sagt: Stufe 3
Zuletzt geändert von Spid am 09.10.2017, 11:16, insgesamt 1-mal geändert.
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Pid am 09.10.2017, 11:10

Ist es aber nicht so, dass die Zulage bei einer etwaigen Stufensteigerung in der alten EG, hier Stufensteigerung in die EG 8 Stufe 4 zum 01.10.2017, entsprechend angepasst wird und somit eine "Neubetrachtung" der Zulage zur EG 9b Stufe 4 ab dem 01.10.2017 anfällt?
Das würde bei einer Höhergruppierung in die EG 9a entfallen.
Pid
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.10.2017, 09:47

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Spid am 09.10.2017, 11:19

Ich verweise dazu auf diesen Beitrag: viewtopic.php?f=3&t=15578&hilit=+dynamisiert#p114315
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Pid am 09.10.2017, 14:28

Danke für den Hinweis.

Abschließend würde ich gerne noch einmal auf die Richtigkeit der Höhergruppierung in die EG 9a eingehen. Mir hat man die Begründung genannt, erst den möglichen tarifrechtlichen Rahmen auszunutzen, hier Höhergruppierung bis max. EG 9a was ohne 2. Prüfung möglich ist und erst danach mit einer etwaigen Zulage zu arbeiten.

Kann/Muss ich mich damit zufrieden geben? Gibt es hierfür eine genaue Gesetzesgrundlage?
Pid
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.10.2017, 09:47

Re: Höhergruppierung von EG 8 nach EG 9b

Beitragvon Spid am 09.10.2017, 15:22

Ich gehe weiterhin davon aus, daß der Bezirkstarifvertrag Deiner Eingruppierung in E9b nicht entgegensteht, da er keine Voraussetzungen für die Eingruppierung in diese Entgeltgruppe normiert. Im Gegensatz zum Bezirkstarifvertrag in NRW, der nur einige wenige Regelungen im Bezug auf den ALII trifft, sind die Regelungen in RLP abschließend, so daß auch die Regelungen der Vorbemerkung Nr. 7 EGO Deiner Eingruppierung nicht entgegenstehen dürfte, da ausweislich der dortigen Protokollerklärung zu Abs. 1 der Bezirkstarifvertrag gilt. Ich gehe daher davon aus, daß Du in E9b eingruppiert bist. Geht man hingegen davon aus, daß die Vorbemerkung Nr. 7 EGO trotz der abschließend erscheinenden Regelungen im Bezirkstarifvertrag RLP hier eine Art Auffangfunktion bilden, was ich für nicht völlig abwegig halte, bist Du in E8 eingruppiert, für eine Eingruppierung in E9a sehe ich keine Grundlage. Sollte man die genannte nicht völlig abwegige Rechtsauffassung vertreten, würde ich Dich durch die Rechtsmeinung, Du seist unter diesen Umständen in E9a eingruppiert, allerdings auch nicht belastet sehen.
Spid
 
Beiträge: 7003
Registriert: 03.08.2014, 11:27


Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 12 Gäste