Startseite

Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon dodo83 am 07.01.2018, 20:19

Hallöchen zusammen,
wie ist folgender AN einzugruppieren:
Der Mitarbeiter hat einen Arbeitsvertrag als Fachangestellter für Bäderbetriebe und eine Fortbildung zum Meister für Bäderbetriebe gemacht. Dieser Mitarbeiter ist in einem reinem Freibad eingesetzt mit Arbeitszeitkonto für Mehrarbeitszeit, diese er im Winter abfeiert. Stellenweise ist der Mitarbeiter auch bei den Werken eingesetzt. Im Freibad übt der Mitarbeiter viele Selbstständige Tätigkeiten (Schwimmkurse, Kassenwesen, Einarbeitung von Hilfskräften, Betreuung der Technik... usw. aus).

Das Unterstellungsmerkmal ist entsprechend der neuen Entgeltordnung abgeschafft worden.

Gemäß verdi soll dieser Mitarbeiter in EG 8 eingestuft werden, nach Überprüfung der Arbeitsplatzbeschreibung.
Der Arbeitgeber ist der Überzeugung dass die EG 5 angemessen ist.

Welche Eingruppierung ist aus eurer Sichtweise nun angemessen?
dodo83
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.12.2017, 08:33

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon Spid am 07.01.2018, 20:23

Gem. Sachverhaltsschilderung ist E5 die zutreffende Eingruppierung.
Spid
 
Beiträge: 8959
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon dodo83 am 07.01.2018, 20:40

Um bessere Klarheit zu bekommen, bitte noch entsprechende Begründung beifügen.
dodo83
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.12.2017, 08:33

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon Spid am 07.01.2018, 20:46

Der TB ist angestellt als Fachangestellter für Bäderbetriebe. Weitere Angaben zur auszuübenden Tätigkeit wurden nicht gemacht, mithin ist er als ebensolcher mit entsprechender Tätigkeit eingruppiert. Auch zu Unterstellungsverhältnissen - hier das Heraushebungsmerkmal der E6 aus der E5 - wurden keine Angaben gemacht. Mithin ist der TB in E5 eingruppiert.
Spid
 
Beiträge: 8959
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon Danielle am 08.01.2018, 08:12

E8 wenn er Leiter des Schwimmbades ist, sonst E5.
Danielle
 
Beiträge: 68
Registriert: 09.03.2017, 14:01

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon Kaiser80 am 08.01.2018, 08:20

Danielle hat geschrieben:E8 wenn er Leiter des Schwimmbades ist, sonst E5.


Aber auch nur mit entspr.Abschluss als Badbetriebsleiter...
Kaiser80
 
Beiträge: 912
Registriert: 27.07.2015, 09:02

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon dodo83 am 08.01.2018, 10:39

Fortbildung zum Meister wurde erfolgreich durchgeführt.

Nach neuer Entgeltordnung steht geschrieben:
Aufwertung der Meistertätigkeit
Die Aufwertung der Fortbildung fand bei der Tätigkeit von Meister/-innen für Bäderbetriebe statt. So beginnt die Eingruppierung von Meister/-innen mit der Entgeltgruppe 8. Dies unabhängig davon, ob die Funktion der Betriebsleitung auszuüben ist oder nicht. Mit dieser Regelung ist der Anreiz erhöht worden, eine Fortbildung für Meister/-innen zu absolvieren.
Abgeschafft wurde das bisherige Tätig-keitsmerkmal mit Unterstellungs-erfordernis. In der Entgeltgruppe 9a wird die Beaufsichtigung „besondere schwieriger Arbeitsbereiche“ gefordert.

Somit muss der Mitarbeiter nicht zwingend die Betriebsleitung ausüben.

In Unklarheiten zwischen AN und AG kann letztendlich nur das Gericht wohl Klarheit schaffen. Sonst enden Höhergruppierungsanträge und sonstiger Schriftverkehr in einem endlos hin und her.
dodo83
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.12.2017, 08:33

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon MrRossi am 08.01.2018, 10:41

Auch hier fehlt dann die Information ob die Tätigkeiten auch entsprechend eines Meister für Bäderbetriebe übertragen sind, was zwingend für die Eingruppierung notwendig wäre.
MrRossi
 
Beiträge: 318
Registriert: 22.11.2016, 14:38

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon Spid am 08.01.2018, 10:42

Blabla aus Gewerkschaftshochglanzbroschüren ist unbeachtlich. Der TB ist als Fachangestellter für Bäderbetriebe eingestellt, der kann auch seinen Master machen und kommt deshalb nicht in E13.
Spid
 
Beiträge: 8959
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Fachkraft für Bäderbetriebe Eingruppierung?

Beitragvon dodo83 am 10.01.2018, 13:37

Gibt es nicht eine Berufliche oder Akademische Liste die einer Entgeltstufe in etwa entspricht? Sonst könnte man ja ohne Berufliche Qualifikation mit entsprechenden Tätigkeiten viel Geld verdienen, wenn man diese Tätigkeiten ausübt.
Welche Aufstiegschancen hat man da denn noch durch Fortbildung wie z.B. Meister, wenn man als Anreiz sowieso keine entsprechende Entgeltstufe bekommt?

Wenn doch der AG bereit ist einen Mitarbeiter Fortzubilden, sollte doch der Mitarbeiter auch bei bestehen der Fortbildung als Anreiz eine entsprechende Entgeltstufe bekommen!

Möchte der AG seinen Angestellten nicht in Höhere Entgeltstufen eingruppieren, dann sollten keine Fortbildungen vereinbart werden! So sehe ich die Situation.

Jetzt fangen viele an nachzudenken und Hochglanzbroschüren hin oder her, unbeachtlich sind diese Feststellungen mit Sicherheit nicht!
dodo83
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.12.2017, 08:33

Nächste

Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste