Startseite

Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Bernd1976 am 15.03.2018, 08:46

Hallo an alle,

wir haben hier mit mehreren Kollegen einen Antrag auf Höhengruppierung gestellt, von EG8 in EG 9a, Eingang des Antrages im November 2017.

Durch die Personalabteilung haben alle Kollegen im Dezember 2017 ein Schreibern erhalten in dem der Eingang des Antrages bestätigt wurde und im Sinn steht, dass man noch Zeit benötigt um eine Entscheidung zu fällen und man würde dann auf uns zukommen. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass man noch die Stellenbewertung bzw. auch eine Stellenbeschreibung erstellen müsste.

Ich habe oft im Forum gelesen, das dies ja unerheblich sei, da es ja nach der Anlage 1 der EGO zum TVöD geht.

Aus meiner persönlichen Sicht habe ich wohl nur die Möglichkeit einer Feststellungsklage, da auf erneuter Nachfrage wieder die Aussage kam man müsste erst die Stellen bewerten. In anderen Verwaltungen wurde die Stellen schon von EG8 auf EG 9a angehoben. Ich weiß das man sich nicht vergleichen soll aber es ist in 20 Kommunen so erfolgt und bei uns währt man sich.

Wie ist eure Meinung zu dem Sachverhalt?

Danke

Vg
Bernd
Bernd1976
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.03.2017, 21:27

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon 2strong am 15.03.2018, 08:56

Hast Du Dir von Deiner Personalverwaltung mitteilen lassen, welches BAT-Merkmal Deiner Eingruppierung bis zum 31.12.2016 zugrunde lag?
2strong
 
Beiträge: 540
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Bernd1976 am 15.03.2018, 09:15

2strong hat geschrieben:Hast Du Dir von Deiner Personalverwaltung mitteilen lassen, welches BAT-Merkmal Deiner Eingruppierung bis zum 31.12.2016 zugrunde lag?



Ich persönlich habe in dieser Verwaltung 11/2012 begonnen und wurde erst in E6 ein gruppiert, wegen Einarbeitung und nach einem Jahr in EG8. Wir sind ein Team von 10 Sachbearbeiter/inne. Die Kollegen die schon seit 20 Jahren in dem Sachgebiet tätig sind wurden zum 01.01.2017 in die EG9a übergeleitet.

Nun zu deiner Frage sorry, auf Nachfrage wurde mir gesagt früher wurden die Kollegen in Vb Fg. 1a BAT eingruppiert aber das würde ja heute nicht mehr passen, deswegen müsste man die Stellen alle neu bewerten.

vg
Bernd
Bernd1976
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.03.2017, 21:27

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Lars73 am 15.03.2018, 09:19

Ist denn unstrittig, dass man dir Aufgaben nach Vb Fg. 1a BAT übertragen hat? Es sieht ja so aus, dass der Arbeitgeber dies nicht annimmt. Sonst wärst du bisher nicht in der E8 gewesen.
Lars73
 
Beiträge: 3544
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Kaiser80 am 15.03.2018, 09:39

Lars73 hat geschrieben:Ist denn unstrittig, dass man dir Aufgaben nach Vb Fg. 1a BAT übertragen hat? Es sieht ja so aus, dass der Arbeitgeber dies nicht annimmt. Sonst wärst du bisher nicht in der E8 gewesen.


Lieg ich falsch, oder aber war die Vb FG 1a nicht ohnehin die "kleine " EG9 und somit die Zahlung des Entgeltes nach EG8 nicht schon von Anfang an falsch?
Kaiser80
 
Beiträge: 912
Registriert: 27.07.2015, 09:02

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Lars73 am 15.03.2018, 12:56

@Kaiser80
Ja. Deshalb vermute ich, dass der Arbeitgeber nicht Aufgaben nach Vb Fg. 1a übertragen hat.
Lars73
 
Beiträge: 3544
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Bernd1976 am 15.03.2018, 14:16

Lars73 hat geschrieben:@Kaiser80
Ja. Deshalb vermute ich, dass der Arbeitgeber nicht Aufgaben nach Vb Fg. 1a übertragen hat.


Hi,

wir berechnen Wohngeld und erlassen auch eigene Bescheide und erlassen auch Rückforderungsbescheide. Die Kollegen im gleichen Büro nur mir gegenüber machen die gleichen Sachen wie ich, nur habe ich einen andern Bereich der Aktenzeichen. Ich will der Person nicht die Eingeuppierung abreden aber er/sie wird nach E9a bezahlt und ich nach E8 bzw. andere Kollegen auch. Ich denke auch man hat einfach nach E8 eingruppiert, da ja auch nie einer gefragt hat ob das so tarifrechtlich korrekt ist.

vg
bernd
Bernd1976
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.03.2017, 21:27

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Spid am 15.03.2018, 14:22

Das alles deutet weit eher auf eine Vb Fg. 1c hin.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Bernd1976 am 15.03.2018, 15:30

Spid hat geschrieben:Das alles deutet weit eher auf eine Vb Fg. 1c hin.


danke für die Informaion, dann wäre es doch aber auch die EG9a, wenn ich es hier richtig verstehe und auch mit der EGO vergleiche.

Wie kann ich diesen Anspruch geltend bzw. versuchen durchzusetzten?

vg
bernd
Bernd1976
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.03.2017, 21:27

Re: Antrag nach § 29b TVÜ-VKA -Entscheidung-

Beitragvon Spid am 15.03.2018, 15:37

Ja, das war bis zum 31.12.2016 eine E8 und ab 01.01.2017 auf Antrag E9a. Den Anspruch durchsetzen kannst Du nur im Wege einer Eingruppierungsfeststellungsklage. Ob das tatsächlich notwendig ist, kann in Unkenntnis Deines AG nicht beurteilt werden. Auch wenn er einen völlig unnötigen Aufwand betreibt, weil man derlei auch schlicht durch Vergleich der Tätigkeitsmerkmale beurteilen kann, und das Ganze dadurch ebenso völlig unnötig verzögert, hat er ja bislang nicht geäußert, daß er zu einem anderen Ergebnis käme.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Nächste

Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron