Startseite

[RP] Landes- zu Kommunalbeamter

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[RP] Landes- zu Kommunalbeamter

Beitragvon jennyb am 12.10.2017, 12:08

Liebes Forum,
ich überlege, mich vom Land in eine Kommune zu bewerben.
Kennt sich jemand gut aus und kann mir sagen, welche Veränderungen dies (beamtenrechtlich) mit sich bringt? Was muss ich bedenken und beachten?
Arbeite derzeit in Rheinland-Pfalz und möchte auch evtl. zu einer Kommune wechseln.

Grüße
Jenny
jennyb
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.10.2017, 12:04

Re: Landes- zu Kommunalbeamter

Beitragvon ThomBer am 12.10.2017, 13:04

beamtenrechtlich.....

Das ist Ländersache und sofern du im gleichen Bundesland tätig bleibst, ändert sich beamtenrechtlich nichts. (Es sei denn, dass im "Beamtengesetz" Rheinland-Pfalz zwischen Landes- und Kommunalbeamten unterschieden wird. Wäre mir aber neu.)
ThomBer
 
Beiträge: 742
Registriert: 08.09.2010, 09:23

Re: Landes- zu Kommunalbeamter

Beitragvon jennyb am 13.10.2017, 08:08

Dankeschön
jennyb
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.10.2017, 12:04

Re: Landes- zu Kommunalbeamter

Beitragvon jennyb am 13.10.2017, 08:19

Meine Bewerbung ist soweit fertig.
Der wichtige Teil, in dem ich begründe, warum ich in der Kommune arbeiten möchte, fehlt aber noch. Im Groben möchte schreiben, dass ich mich dafür interessiere, wie eine Kommune arbeitet und die Aufgabenfelder kennen lernen möchte..sowas in der Art. Ich bekomme das nicht anständig formuliert. Wie würdet ihr das ausdrücken? Hat jemand einen Tipp?
jennyb
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.10.2017, 12:04

Re: Landes- zu Kommunalbeamter

Beitragvon ThomBer am 13.10.2017, 12:24

Nun, in der Kommune bist du i.d.R. näher am Bürger, hast Sprechzeiten, Anträge zu bearbeiten usw.. Ich würde dein Interesse an diesem "Dienst am Bürger" (Kundenkontakt) hervorheben.
ThomBer
 
Beiträge: 742
Registriert: 08.09.2010, 09:23


Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste