Startseite

[allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon atatat am 15.05.2018, 08:38

Einfach ein schreiben aufsetzen, in dem alle diese Dinge erläutert werden und die entsprechenden Personen dieser Nutzung der personenbezogen Daten zustimmen und man befindet sich wieder in einer rechtsichereren Lage.
Die Eltern/Kinder die dem nicht zustimmen wird dann halt schnell klar gemacht, dass das Zeugnis 1 Jahr später ausgeliefert wird, weil die Papierdatenverarbeitung halt solange dauern und es ja nicht verarbeitet werden sollte.
atatat
 
Beiträge: 5993
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon Ytsejam am 15.05.2018, 08:51

Es kommt alles noch viel schlimmer mit der DSGVO.

Gem. Art. 13 DSGVO müsst ihr die Schüler über die Datenerhebung informieren, den Datenschutzbeauftragten benennen, die Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung, die Dauer der Datenspeicherung etc. pp. Ggf. ist auch Artikel 14 zu beachten.

Vielleicht kommt auch noch eine Datenschutz-Folgenabschätzung in Betracht, Artikel 35 :D

Lauter lustige Sachen, wo man sich einfach nur an den Kopf fassen muss. Theoretisch müsst ihr euch auch von Personen, die euch eine Visitenkarte geben, eine schriftliche Einverständniserklärung zur Verarbeitung der darauf stehenden Daten holen, sofern ihr die Visitenkarten sammelt und dienstlich nutzt. Der Verpflichtete ist nachweispflichtig, dass er das Einverständnis zur Verarbeitung der Daten hat. Aber ich schweife ab :)

"Einfach" nicht mehr zu Hause Schülerdaten verarbeiten. Dann muss die Schule halt Dienstlaptops/Tablets anschaffen, wenn es ohne nicht geht. In Zeiten der Digitalisierung doch wohl kein Problem...
Ytsejam
 
Beiträge: 70
Registriert: 22.08.2014, 10:30

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon hpw37 am 15.05.2018, 11:32

Leider ist der finanzielle Spielraum einer Schule so eng, dass sie nicht mal so nebenher das Kollegium mit Laptops ausstatten kann. Das wäre Sache des Landes NRW, das aber dafür natürlich auch kein Geld hat und wieder die noch ärmeren Kommunen in die Pflicht nehmen wird. Die Quadratur des Kreises, wenn es um Lehrerarbeitsmittel geht.
hpw37
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.05.2016, 15:00

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon randeifler am 15.05.2018, 13:38

Lehrer haben doch öfters einen guten Draht zu lokalen Medien, vielleicht könnte da mal versehentlich eine Info durchrutschen, dass eine vernünftige Zeugniserteilung zukünftig gefährdet ist, weil der Schulträger die Infrastruktur für einen datenschutzkonformen Umgang mit den Schülerdaten nicht bereitstellt. Die Schüler wirds freuen, die Politik rotieren...
randeifler
 
Beiträge: 43
Registriert: 22.02.2018, 08:46

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon Kurbalin am 16.05.2018, 10:55

Um mal einen kleinen Auszug aus einer rechtlichen Prüfung der Thematik vom Städte- und Gemeindebund NRW zu geben:
3. Datenschutzrecht und Verwendung privater Endgeräte
Die aktuelle Diskussion hat ihren Ursprung in der kürzlich erfolgten Veröffentlichung einer Dienstanweisung des MSB NRW, die sich an dessen nachgeordnete Stellen richtet und für die Nut-zung privat angeschaffter Endgeräte der Lehrerschaft die Einholung einer Genehmigung der Schulleitung vorsieht. Die beteiligten Geschäftsstellen halten die Aufregung um diesen Vorgang für deutlich übertrieben. Denn die in dem – mit den Hauptpersonalräten abgestimmten – Genehmigungsformular genannten Voraussetzungen sind seit vielen Jahren in der Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten von Schülerinnen, Schülern und Eltern (VO-DV I) und der Verordnung über die zur Verarbeitung zugelassenen Daten der Lehrerinnen und Lehrer (VO-DV II) geregelt. Das Lehrpersonal hat sie schon bislang zu berücksichtigen gehabt und sich andernfalls dienstrechtswidrig verhalten.
Hinzugekommen ist nunmehr lediglich die Bereitstellung eines Formulars für das Genehmigungsverfahren durch die Ministerialverwaltung. Dadurch soll vor allem eine Sensibilisierung für die Belange des Datenschutzrechts bewirkt werden. Es ist vor diesem Hintergrund einigermaßen unverständlich, weshalb sich insbesondere die GEW NRW nunmehr dahingehend eingelassen hat, die Sicherheitsanforderungen seien so hoch, dass sie kaum jemand erfüllen könne. Zum einen werden lediglich Routinemaßnahmen erwartet, die von jedem Privatanwender zu leisten sind (separater Account, aktuelles Virenschutzprogramm, gültige Lizenzen). Zum anderen bildet die Erfüllung der Datenschutzanforderungen lediglich die Kehrseite der Möglichkeit zur Unterrichtsvor- beziehungsweise -nachbereitung der Lehrerschaft zu Hause. Die Alternative zur datenschutzkonformen Verwendung privat angeschaffter Endgeräte besteht nicht in der Bereitstellung mobiler dienstlicher Endgeräte durch die kommunalen Schulträger, sondern in der Arbeit mit fest installierten Bildschirmarbeitsplätzen innerhalb des Schulgebäudes. Die Realisierung des letztgenannten Szenarios hätte beiläufig das Entfallen der Möglichkeit zur steuerlichen Absetzbarkeit privat angeschaffter Endgeräte zur Folge. Die beteiligten Geschäftsstellen würden es begrüßen, wenn diese Zusammenhänge auf Seiten der anderen Beteiligten zur Kenntnis genommen würden. Im Übrigen ist davon auszugehen, dass die (derzeit leider nicht terminierte) Einführung von LOGINEO NRW die datenschutzrechtlichen Implikationen minimieren wird. Darauf hat auch der VBE NRW zutreffend hingewiesen. Sollten anschließend noch rechtliche Probleme in dieser Hinsicht verbleiben, wäre mit der LDI NRW und dem MSB NRW abzustimmen, ob eine Änderung des Verordnungsrechts in Betracht zu ziehen ist.
Kurbalin
 
Beiträge: 221
Registriert: 10.04.2014, 12:24

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon Nisaaru am 16.05.2018, 12:49

geil. Ich ignoriere die Realität, weil die Anordnungslage eindeutig ist. Dann führe ich halt 20.000 Disziplinarverfahren. :-)
Nisaaru
 
Beiträge: 1602
Registriert: 08.09.2009, 15:40

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon Ytsejam am 16.05.2018, 14:06

Kurbalin hat geschrieben:Die Alternative zur datenschutzkonformen Verwendung privat angeschaffter Endgeräte besteht nicht in der Bereitstellung mobiler dienstlicher Endgeräte durch die kommunalen Schulträger, sondern in der Arbeit mit fest installierten Bildschirmarbeitsplätzen innerhalb des Schulgebäudes.


Und darauf würde ich es ankommen lassen. Will ich sehen wie für jeden Lehrer ein eigener den Anforderungen entsprechender Bildschirmarbeitsplatz in der Schule eingerichtet wird :)
Ytsejam
 
Beiträge: 70
Registriert: 22.08.2014, 10:30

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon Buccaneer am 16.05.2018, 15:16

Ytsejam hat geschrieben:... Will ich sehen wie für jeden Lehrer ein eigener den Anforderungen entsprechender Bildschirmarbeitsplatz in der Schule eingerichtet wird :)

Wozu...??? Von einem e i g e n e n Bildschirmarbeitsplatz ist dort nirgends die Rede. Da werden sich eben 63 Lehrer an einer Schule vier Arbeitsplätze teilen müssen - wenn man ein 24/7-Schichtenmodell fährt, sollte das doch funktionieren...Und im Chemieraum stellt man Feldbetten für die Ruhezeiten auf...oder wäre das ein zu versteuernder geldwerter Vorteil??
Buccaneer
 
Beiträge: 145
Registriert: 03.02.2015, 15:54

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon Ytsejam am 17.05.2018, 06:52

Buccaneer hat geschrieben:
Ytsejam hat geschrieben:... Will ich sehen wie für jeden Lehrer ein eigener den Anforderungen entsprechender Bildschirmarbeitsplatz in der Schule eingerichtet wird :)

Wozu...??? Von einem e i g e n e n Bildschirmarbeitsplatz ist dort nirgends die Rede. Da werden sich eben 63 Lehrer an einer Schule vier Arbeitsplätze teilen müssen - wenn man ein 24/7-Schichtenmodell fährt, sollte das doch funktionieren...Und im Chemieraum stellt man Feldbetten für die Ruhezeiten auf...oder wäre das ein zu versteuernder geldwerter Vorteil??


Das Schlimme ist: Ich traue denen das mittlerweile alles zu :)
Ytsejam
 
Beiträge: 70
Registriert: 22.08.2014, 10:30

Re: [allg] Wie remonstriere ich (Verarbeitung Daten)

Beitragvon atatat am 17.05.2018, 07:07

Ytsejam hat geschrieben:
Kurbalin hat geschrieben:Die Alternative zur datenschutzkonformen Verwendung privat angeschaffter Endgeräte besteht nicht in der Bereitstellung mobiler dienstlicher Endgeräte durch die kommunalen Schulträger, sondern in der Arbeit mit fest installierten Bildschirmarbeitsplätzen innerhalb des Schulgebäudes.


Und darauf würde ich es ankommen lassen. Will ich sehen wie für jeden Lehrer ein eigener den Anforderungen entsprechender Bildschirmarbeitsplatz in der Schule eingerichtet wird :)

Die Bereitstellung einer verschlüsselten externen Festplatte (mit PIN Pad Kosten ~100€) sollte idiotensicher sein (da kann man sogar Emails per Portable-App sicher lesen) und wenn ein Lehrer dann was in eine Cloud/Private Email/auf der ungesicherten Rechnerplatte legt, dann kriegt er einen über die Rübe.
atatat
 
Beiträge: 5993
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Vorherige

Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste