Startseite

[BE] (Neu-)Einstellung eines Angestellten unmittelbar in A12

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[BE] (Neu-)Einstellung eines Angestellten unmittelbar in A12

Beitragvon marco.berlin am 07.06.2017, 17:41

Da meine Frage nun doch im falschen Unterforum untergegangen ist, stelle ich sie hier neu:

Folgende Frage, bin gegenwärtig Tarifbeschäftigter im Land Berlin und in der E11 eingruppiert. Unabhängig davon, dass ich quasi per Abschluss die Befähigung für den höheren Dienst mitbringe (bitte nicht fragen, warum ich dann im (vergleichbaren) mittleren Dienst bin, ist hier nicht Thema ;-)), stelle ich mir die Frage, ob ich dennoch mit dem Durchlaufen der Laufbahn im mittleren Dienst rechnen muss, wenn ich mich nun auf eine A12 Stelle bewerbe.

In öffentlichen Dienst bin ich in Summe aller Dienstzeiten von verschiedenen Arbeitgebern seit 7,5 Jahren.

Hat da jemand aus der Praxis Erfahrungswerte? Im Berliner Laufbahngesetz heißt es ja (vgl. § 5 Abs. 3 Nr. 2 LfbG), dass der Landerpersonalauschuss auch Ausnahmen zulassen kann.

Grüße
M.
marco.berlin
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.03.2015, 20:16

Re: (Neu-)Einstellung eines Angestellten unmittelbar in A12

Beitragvon pumapmg am 08.06.2017, 18:43

Deine Ausführungen sind ein wenig unklar. Du bist Angestellter beim Land Berlin auf einer E11 Stelle im mittleren Dienst. Meines Wissens geht der mittlere Dienst nur bis E8/E9 Übergangsamt. Deine E11 Stelle müsste somit im gehobenen Dienst (E9 bis E13) liegen.
Wenn du einen Bachelor von Uni oder FH bzw. ein FH-Diplom besitzt, wirst du zumeist dem gehobenen Dienst zugeordnet, entsprechend kannst du hier beim Land Berlin in dieser Laufbahngruppe verbeamtet werden (A9 bis A13g). Wenn du sogar einen Master von Uni oder FH bzw. ein Diplom Uni inne hast, hast du zumindest den Zugang zum höheren Dienst.
Hier könntest du dann vielleicht mit deiner ca. 7 Jahre Berufserfahrung beim zuständigen Landespersonalausschuss bezüglich deiner Laufbahnbefähigung zum höheren Dienst anfragen.
pumapmg
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.11.2014, 22:35

Re: (Neu-)Einstellung eines Angestellten unmittelbar in A12

Beitragvon frodobeutlin100 am 09.06.2017, 06:31

üblicherweise wird ins Eingangsamt verbeamtet - bei langjähriger Zugehörigkeit zur Verwaltung und entsprechender Berufserfahrung ist auch eine Verbeamtung in ein Beförderungsamt möglich ...

wie das in Berlin ist, musst Du dort erfragen .. möglich ist im Grunde alles (wenn man will)
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1578
Registriert: 12.09.2013, 06:22

Re: (Neu-)Einstellung eines Angestellten unmittelbar in A12

Beitragvon marco.berlin am 09.06.2017, 20:46

Wieder den Fehler gemacht. Klar bin im vergleichbaren gehobenen Dienst... Und danke für die Einschätzung. Wenn die Stelle in trockenen Tüchern ist, werde ich mal die Personalstelle befragen. Die sollten ja wissen, was geht und was nicht... und was die ggf. wollen und was nicht.
marco.berlin
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.03.2015, 20:16


Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste