Startseite

[allg] Ausnahme Einstellung als akad. Rat ohne Promotion

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[allg] Ausnahme Einstellung als akad. Rat ohne Promotion

Beitragvon maxima1 am 23.06.2017, 17:35

Hallo zusammen,

ich kann eure Hilfe gebrauchen!

Ich bin Bundesbeamtin (A14) und möchte an einer Uni in NRW promovieren (TVL 13).

Welche Ausnahmeregelungen gibt es, dass ich auf dem Wege einer Abordnung (also als Beamtin und nicht als Tarifbeschäftigte) beschäftigt werden kann?

Von Seiten der Uni höre ich immer nur, dass ich als akad. Oberrätin eingestellt werden müsste und das gehe nicht ohne abgeschlossene Promotion. Die will ich aber ja erst anfertigen.

Also welche Lösungswege gibt es?

Tausend Dank für jedwede Unterstützung!
maxima1
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.03.2017, 14:18

Re: Ausnahmeregelung Einstellung als akad. Rat ohne Promotio

Beitragvon Franz am 23.06.2017, 18:35

maxima1 hat geschrieben:Ich bin Bundesbeamtin (A14) und möchte an einer Uni in NRW promovieren (TVL 13).

Welche Ausnahmeregelungen gibt es, dass ich auf dem Wege einer Abordnung (also als Beamtin und nicht als Tarifbeschäftigte) beschäftigt werden kann?

Von Seiten der Uni höre ich immer nur, dass ich als akad. Oberrätin eingestellt werden müsste und das gehe nicht ohne abgeschlossene Promotion. Die will ich aber ja erst anfertigen.

Also welche Lösungswege gibt es?


ich halte einen Beurlaubung im Bundesdienst für den einzig gangbaren Weg.
Benutzeravatar
Franz
 
Beiträge: 278
Registriert: 24.03.2009, 12:00

Re: Ausnahmeregelung Einstellung als akad. Rat ohne Promotio

Beitragvon Meierheim am 25.06.2017, 17:50

In der Regel ist für die Anstellung im höheren Dienst an der Universität die Promotion oder ein 2. Staatsexamen Voraussetzung.
Meierheim
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.11.2012, 11:12

Re: Ausnahmeregelung Einstellung als akad. Rat ohne Promotio

Beitragvon librarian31 am 27.06.2017, 10:45

Meierheim hat geschrieben:In der Regel ist für die Anstellung im höheren Dienst an der Universität die Promotion oder ein 2. Staatsexamen Voraussetzung.


Das ist so nicht korrekt.

Bei entsprechenden akademischen Stellen, in der Praxis also insbesondere der hier zur Diskussion stehende akademische Rat und natürlich Professuren, ist die Promotion notwendig. Das zweite Staatsexamen ist diesbezüglich irrelevant.

Bei allen anderen Stellen, also den so genannten "nicht wissenschaftlichen", gelten die selben Bedingungen wie im restlichen öffentlichen Dienst des jeweiligen Dienstherrn. Sprich es muss in irgendeiner Form eine Laufbahnbefähigung für die für eine Stelle notwendige Fachlaufbahn vorliegen.
librarian31
 
Beiträge: 789
Registriert: 02.12.2009, 23:00

Re: [allg] Ausnahme Einstellung als akad. Rat ohne Promotion

Beitragvon Nisaaru am 29.06.2017, 13:19

Abordnung geht immer, weil das Beamtenverhältnis zum alten Dienstherren bestehen bleibt und nur die Kosten erstattet werden... wo ist das Problem ?
Nisaaru
 
Beiträge: 1488
Registriert: 08.09.2009, 15:40

Re: [allg] Ausnahme Einstellung als akad. Rat ohne Promotion

Beitragvon Nisaaru am 29.06.2017, 13:24

Ich habe reihenweise beamtete Lehrer in diversen Didaktik-Projekten und auf Dauerstellen per Abordnung gehabt... null Problem. Stellenwirtschaftlich braucht es eine Planstelle... aber sonst ist das problemlos...
Nisaaru
 
Beiträge: 1488
Registriert: 08.09.2009, 15:40

Re: [allg] Ausnahme Einstellung als akad. Rat ohne Promotion

Beitragvon JonesJena am 30.06.2017, 18:38

Unabhängig nach der tatsächlichen Umsetzbarkeit des T.e. Vorhabens. Was sollte einen a14 Bundesbeamten dazu bewegen, eine Diss anzufertigen.? Und dafür auch noch Besoldung zu erhalten.

Das klingt ziemlich nach Privatvergnügen.

Im übrigen schreibt sich eine Diss mal nicht so eben runter....
JonesJena
 
Beiträge: 198
Registriert: 06.10.2014, 10:11

Re: [allg] Ausnahme Einstellung als akad. Rat ohne Promotion

Beitragvon atatat am 01.07.2017, 05:48

JonesJena hat geschrieben:Im übrigen schreibt sich eine Diss mal nicht so eben runter....
Kommt auf das Fach an.
atatat
 
Beiträge: 5089
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: [allg] Ausnahme Einstellung als akad. Rat ohne Promotion

Beitragvon JonesJena am 01.07.2017, 18:45

atatat hat geschrieben:
JonesJena hat geschrieben:Im übrigen schreibt sich eine Diss mal nicht so eben runter....
Kommt auf das Fach an.


Klar. Aber dann ist es erst recht nur fürs private Ego.
JonesJena
 
Beiträge: 198
Registriert: 06.10.2014, 10:11

Re: [allg] Ausnahme Einstellung als akad. Rat ohne Promotion

Beitragvon maxabat am 01.07.2017, 18:55

Interessante Konstellation.
Ist es nicht so, dass bei einer Abordnung die Stelle bei der ursprünglichen Behörde "bleibt"? D.h. die Bundesbehörde würde in diesem Fall die Stelle weiterhin bezahlen. Dazu müsste sie ja erst mal bereit sein.
Akademischer Rat (und erst recht Oberrat) erfordert m.W. eine Promotion, aber ich denke auch, dass in Ausnahmefällen auch wissenschaftliche Mitarbeiter ohne promotion. In BW werden Habilitanden (also schon promoviert) oft akademischer Rat auf Zeit. Als Habilitierter kann man möglicherweise AOR auf Zeit werden. Für Lehrpersonal oder den oberingenieur gibt es auch wenige entsprechende Stellen.
maxabat
 
Beiträge: 42
Registriert: 19.02.2011, 09:34

Nächste

Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste