Startseite

[allg] Stellenbewertung überprüfen lassen?

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[allg] Stellenbewertung überprüfen lassen?

Beitragvon neo_85 am 13.09.2017, 07:49

Hallo zusammen,

ich habe mich vor mehreren Jahren an meine derzeitige Behörde versetzen lassen. Die Stelle war damals ausgeschrieben mit A10. Nach etwa einem halbem Jahr habe ich hier auch die Beförderung zu A10 erhalten.

Nun ist es wohl möglich, auf meiner jetzigen Stelle (Sachbearbeiter) auch noch zu A11 befördert zu werden. Für mehr müsste ich andere Aufgaben warnehmen (Führung). Klingt für mich nicht nach einer starren Stellenbewertung der Stelle mit A10. Habe ich trotzdem die Chance in der Personalabteilung eine Neubewertung meiner Tätigkeit zu beantragen? Vergleichbare Stellen bei anderen Behörden sind mindestens mit A11, häufig auch mit A12 ausgeschrieben.

Mein Wunsch wäre es, dass die Personalabteilung meine Stelle auch mit A11/A12 bewertet und ich so zumindest schon mal die Sicherheit hätte, dass ich irgendwann dahin befördert würde, bzw. ich eine Zulage beantragen könnte.
neo_85
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.09.2017, 07:37

Re: Stellenbewertung überprüfen lassen?

Beitragvon Lars73 am 13.09.2017, 13:51

"Habe ich trotzdem die Chance in der Personalabteilung eine Neubewertung meiner Tätigkeit zu beantragen?"

Du kannst deine Personalabteilung darum bitten. Letztlich kannst du es kaum erzwingen (siehe z.B. BVerwG Urt. v. 20.10.2016, Az. 2 A 2.14) ). Daneben kannst du den Personalrat bitten aktiv zu werden. Wobei deine bisherigen Vorbringungen kein wirkliche belastbarer Hinweis auf eine falsche Bewertung der Stelle sind.

"Nun ist es wohl möglich, auf meiner jetzigen Stelle (Sachbearbeiter) auch noch zu A11 befördert zu werden."

Her ist mir unklar was genau gemeint ist. Hat dein Arbeitgeber dir gesagt es geht auch A11? Dann scheint diese A10-A11 bewertet zu sein.
Lars73
 
Beiträge: 3166
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: Stellenbewertung überprüfen lassen?

Beitragvon neo_85 am 13.09.2017, 14:53

Vielen Dank schon mal für die Anmerkung.
In der Stellenausschreibung stand damals nur A10.
Man hat mir aber auf Nachfragen im Rahmen der Beurteilung gesagt, dass man als Sachbearbeiter des ehem. gD bis A11 befördert werden kann.
Für A12 bräuchte man dann schon eine besondere Stelle z.B. Führungsverantwortung.
neo_85
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.09.2017, 07:37

Re: Stellenbewertung überprüfen lassen?

Beitragvon Jost75 am 14.09.2017, 08:27

Ich bin doch immer wieder erstaunt über die (teilweise) **** Fragen und dem (beamtenrechtlichen) Wissen von Kollegen/ Kolleginnen (Beamten/ Beamtinnen) des gehobenen/ höheren Dienstes hier in diesem Forum (als auch auf meiner Dienststelle)!

Gleiches gilt im Übrigen auch für die vergleichbar tariflich Beschäftigten.
Jost75
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.08.2011, 11:00

Re: Stellenbewertung überprüfen lassen?

Beitragvon neo_85 am 14.09.2017, 09:19

Mich wundert das nicht.
In meiner Ausbildung (Diplom Finanzwirt) wird das Beamtenrecht sehr rudimentär behandelt. Im Amt nachher weiß man dann, dass man unabhängig von der Stelle auf Grund der Beurteilung und des Listenplatzes bis nach A12/A13 befördert werden kann. Mehr muss man ja erstmal nicht wissen. Wenn man dann aber den Dienstherrn wechselt und dort läuft es scheinbar anders und keiner kann einem so recht erklären wie genau es läuft, dann steht man da. Ich könnte mich jetzt in eine Bibliothek setzen und mehrere Stunden Kommentare zum Beamtenrecht lesen oder ich kann ebend in einem Forum Leute fragen, die sich vielleicht besser auskennen.
neo_85
 
Beiträge: 35
Registriert: 13.09.2017, 07:37


Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste