Startseite

[BW] Steuer auf Dienstreisen?

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[BW] Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon versuch am 18.11.2017, 08:23

Km-Geld bei Dienstreisen werden ja ohne Steuerabzug bezahlt.
Muss man diese dann in der Steuererklärung angeben?
Oder tangieren sie diese nicht?
versuch
 
Beiträge: 261
Registriert: 06.01.2010, 14:55

Re: (BW) Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon librarian31 am 18.11.2017, 12:04

Die km-Pauschale ist steuerfrei, das macht sie ja ggf.so interessant, mit dem Einkommen im eigentlichen Sinne hat sie nichts zu tun, das ist eine bewusste Priviligierung. Außerdem stehen der Erstattung ja die realen Kosten des KFZ gegenüber, würde sie auch noch besteuert zahlte man ggf. sogar drauf.Wenn man viel unterwegs ist kann man natürlich versuchen die KFZ Kosten zu minimieren und so womöglich Plus zu machen...
librarian31
 
Beiträge: 868
Registriert: 02.12.2009, 23:00

Re: (BW) Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon versuch am 18.11.2017, 15:51

Thx

Die Tagespauschale ist auch steuerfrei?
versuch
 
Beiträge: 261
Registriert: 06.01.2010, 14:55

Re: (BW) Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon atatat am 19.11.2017, 12:10

Das alles ist nicht steuerfrei. Es fallen nur keine Steuer an, weil die Ausgaben höher als die Zuwendung vom AG sind.
Man kann sich eher darüber beklagen, dass man nicht die tatsächlichen Kosten ansetzen kann.
atatat
 
Beiträge: 5953
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: (BW) Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon versuch am 19.11.2017, 21:49

Aber die Ausgaben muss ich nicht nachweisen?
versuch
 
Beiträge: 261
Registriert: 06.01.2010, 14:55

Re: [BW] Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon atatat am 20.11.2017, 08:04

Damit das FA und der Steuerzahler nicht so viel Arbeit haben, wird eine Pauschale angenommen.
Wenn du also die Tagespauschale von 12€ bekommst, aber selbstgemacht Stullen verzehrst, so ist dies für dich ein Gewinn.
Wenn du aber fürstlich Speisen gehts, dann zahlste halt mehr als 12€ und gut ist.
atatat
 
Beiträge: 5953
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: [BW] Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon versuch am 21.11.2017, 16:15

Thx.

Als Beamter gibt es sogar nur 8€ :(
versuch
 
Beiträge: 261
Registriert: 06.01.2010, 14:55

Re: [BW] Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon Skedee Wedee am 21.11.2017, 16:25

Wo soll denn das mit den 8,00 Euro geregelt sein?

Das Tagegeld beträgt in Ba-Wü 24,00 Euro. Bei einer Dienstreise, die nicht mehr als einen vollen Kalendertag dauert, sowie für den Tag des Antritts und den Tag der Beendigung einer mehrtägigen Dienstreise, beträgt das Tagegeld bei einer Dienstreisedauer von mindestens 8 Stunden 6,00 Euro, bei einer Dienstreisedauer von mindestens 14 Stunden 12,00 Euro. Kürzungen der genannten Beträge ergeben sich dann aus § 12 Landesreisekostengesetz Ba-Wü.
Skedee Wedee
 
Beiträge: 84
Registriert: 18.05.2016, 15:44
Wohnort: in Baden-Württemberg

Re: [BW] Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon atatat am 21.11.2017, 16:28

Tatsächlich?
Dann kannst du die Dienstreisen bei der Steuer einreichen, da wirken sich dann die 4€ steuerlich aus.
Wundert mich nur wieso nur 8€
https://lbv.landbw.de/-/tagege-1

EDIT da war wer schneller.
Steuerlich gibt es ab 8h 12€ Pauschale.
atatat
 
Beiträge: 5953
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: [BW] Steuer auf Dienstreisen?

Beitragvon Solitair am 23.11.2017, 18:10

Die Reisekostenerstattung (Fahrtkosten + Tagegeld) sind Werbungskostenersatz durch den AG.

Wenn diese Zahlungen versteuert würden, dann könnte der AN sie in gleicher Höhe wieder als Werbungskosten in der Steuererklärung geltend machen. Ein Nullsummenspiel.

Daher wird der Steuerabzug gleich von vornherein unterlassen, was einfach Aufwand spart.

Ausnahme wäre, wenn der AG mehr ersetzt, als steuerlich absetzbar wäre. Dann müsste er davon Lohnsteuer einbehalten. Wird aber im ÖD kaum vorkommen, jedenfalls bei Normalsterblichen ;-)

Wenn dagegen der arme Kollege oben nur 8 Euro Tagegeld ausgezahlt bekommt anstatt der steuerlich möglichen 12 Euro, dann kann er die 4 Euro Differenz noch als WK absetzen. Welches Bundesland ist denn so knauserig?
Solitair
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.08.2017, 04:03

Nächste

Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste