Startseite

[NI] Sonderurlaubstag "nachholen" (bei Geburt)

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[NI] Sonderurlaubstag "nachholen" (bei Geburt)

Beitragvon _restore am 16.12.2017, 13:25

Hallo zusammen,
ich bin gestern (Freitag) erneut Vater geworden. Nach der niedersächsischen Sonderurlaubsverordnung (Paragraph 9) steht einem dafür ja ein bezahlter Sonderurlaubstag zu.
Ich bin Lehrer und habe gestern zufällig keinen Unterricht gehabt, also keinen Urlaub genommen oder offiziell frei gehabt. Kann ich den Sonderurlaubstag am nächsten Dienstag nehmen oder ist der immer nur für den tatsächlichen Geburtstag zu gewähren?
(Ähnliche Fälle müsste es ja auch bei Dienstjubiläen geben, falls die auf einen Samstag oder Sonntag fallen. Könnte man da dann z.B. Montag zuhause bleiben?)
Finde leider keine Infos im Netz und die Formulierung nicht eindeutig.

Vielen Dank!
_restore
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2016, 20:15

Re: [NI] Sonderurlaubstag "nachholen" (bei Geburt)

Beitragvon librarian31 am 16.12.2017, 15:09

Meines Wissens ist das nicht detailliert geregelt. Wichtig ist, dass ein klarer zeitlicher Zusammenhang zwischen Sonderurlaub und Lebensereignis besteht, es muss aber nicht der tatsächliche Geburtstag des Kindes sein, das kann man zeitlich ja gar nicht vorab planen und wissen und würde oft nicht passen. Man bekommt ja nach der Verordung auch nicht am Geburtstag des Kindes frei sondern für die "Niederkunft der Ehefrau".

Ich würde daher an deiner Stelle für Dienstag den Sonderurlaubstag beantragen. Auch für das Dienstjubiliäum bekommt man ja nicht "den rechnerischen Tag des Jubiliäums" frei sondern "einen Arbeitstag".
Ebenso verhält es sich bei Todesfällen. Es wäre ja unfair, dass man die Urlaubstage verliert nur weil der Angehörige zufällig unerwartet um Samstag morgen um 01.20 Uhr stirbt. Man benötigt ja gerade die Tage am folgenden Wochenbeginn um vieles zur regeln.
librarian31
 
Beiträge: 825
Registriert: 02.12.2009, 23:00

Re: [NI] Sonderurlaubstag "nachholen" (bei Geburt)

Beitragvon Miau! am 16.12.2017, 16:01

_restore hat geschrieben:zuhause

Hat sich diese Schreibweise jetzt sogar schon bei Lehrern etabliert?!
Von meinem Desktop-PC gesendet.
Miau!
 
Beiträge: 664
Registriert: 24.09.2016, 18:53

Re: [NI] Sonderurlaubstag "nachholen" (bei Geburt)

Beitragvon madlen66 am 19.12.2017, 10:10

Miau! hat geschrieben:
_restore hat geschrieben:zuhause

Hat sich diese Schreibweise jetzt sogar schon bei Lehrern etabliert?!


Ich glaube kaum, dass die Schreibweise etwas am Sachverhalt ändert.
Also immer schön vor seiner eigenen Haustür kehren...
madlen66
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.11.2017, 11:48

Re: [NI] Sonderurlaubstag "nachholen" (bei Geburt)

Beitragvon urbani am 19.12.2017, 20:02

Miau! hat geschrieben:
_restore hat geschrieben:zuhause

Hat sich diese Schreibweise jetzt sogar schon bei Lehrern etabliert?!


Ich meine, es sind beide Schreibweisen richtig: Sowohl "zu Hause" als auch "zuhause", wobei der Duden erstere Schreibweise empfiehlt.
urbani
 
Beiträge: 121
Registriert: 21.04.2012, 23:11

Re: [NI] Sonderurlaubstag "nachholen" (bei Geburt)

Beitragvon _restore am 20.12.2017, 14:30

librarian31 hat geschrieben:Meines Wissens ist das nicht detailliert geregelt. Wichtig ist, dass ein klarer zeitlicher Zusammenhang zwischen Sonderurlaub und Lebensereignis besteht, es muss aber nicht der tatsächliche Geburtstag des Kindes sein, das kann man zeitlich ja gar nicht vorab planen und wissen und würde oft nicht passen. Man bekommt ja nach der Verordung auch nicht am Geburtstag des Kindes frei sondern für die "Niederkunft der Ehefrau".

Ich würde daher an deiner Stelle für Dienstag den Sonderurlaubstag beantragen. Auch für das Dienstjubiliäum bekommt man ja nicht "den rechnerischen Tag des Jubiliäums" frei sondern "einen Arbeitstag".
Ebenso verhält es sich bei Todesfällen. Es wäre ja unfair, dass man die Urlaubstage verliert nur weil der Angehörige zufällig unerwartet um Samstag morgen um 01.20 Uhr stirbt. Man benötigt ja gerade die Tage am folgenden Wochenbeginn um vieles zur regeln.


Vielen Dank für die Antwort. Habe mit der Begründung den Antrag gestellt und es wurde so genehmigt. Ich war aber wohl tatsächlich der erste Kollege an meiner Schule, der das so beantragt hat... naja...

Nebenbei: wenn die Hälfte aller Beiträge einer Person sich nicht auf das Thema/die Frage beziehen, sollte sich die Person oder das Forum mal Gedanken machen ;-)
_restore
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2016, 20:15


Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste