Startseite

[allg] Wechsel in Beamtenverhältnis

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[allg] Wechsel in Beamtenverhältnis

Beitragvon Fra am 19.12.2017, 10:25

Hallo, ich bin kommunaler Angestellter. Ich habe nun in einer anderen Kommune (und in einem anderen Bundesland) eine verbeamtete Stelle angeboten bekommen.
An sich ist die TVöD-Kündigungsfrist zum Ende des Quartals. Wechseln möchte ich eher.

Wie gehe ich jetzt rechtssicher vor, muss ich kündigen mit der entsprechenden Kündigungsfrist oder braucht man das beim Wechsel in das Beamtenverhältnis nicht?

Soll ich um einen Aufhebungsvertrag bitten?

Danke für Hilfe!
Fra
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.12.2017, 10:17

Re: Wechsel in Beamtenverhältnis

Beitragvon Skedee Wedee am 19.12.2017, 10:35

In der Regel erlischt mit der Berufung in das Beamtenverhältnis ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zum Dienstherrn. Die Kündigungsfrist gilt jedoch vorliegend, da Du nicht beim gleichen Arbeitgeber den Statuswechsel vollziehst. Du kannst daher nur mit der entsprechenden Kündigungsfrist Deine Arbeitsverhältnis beenden.

Oftmals werden jedoch Aufhebungsverträge geschlossen. Ist halt Verhandlungssache zwischen Dir und Deinem jetzigen Arbeitgeber. Er kann, muss aber keinen Aufhebungsvertrag schließen. Vielfach greift aber der Spruch: "Reisende soll man nicht aufhalten" und wenn Dein Arbeitgeber den Ausfall kompensieren kann, steht dieser möglicherweise einem Aufhebungsvertrag offen gegenüber.
Skedee Wedee
 
Beiträge: 48
Registriert: 18.05.2016, 15:44
Wohnort: in Baden-Württemberg


Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste