Startseite

[NRW] Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[NRW] Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes

Beitragvon Gutachter am 21.12.2017, 20:15

Hallo,
hätte ich als Dipl.Ing. (FH) und von der AKNW staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes bei einem öffentlichen Arbeitgeber, da ich für die bisher von mir freiberuflich geprüften Leistungen gem. SV-VO und AVerwGebO NRW) wie folgt vergütet werden muss:

Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung (AVerwGebO NRW)
2.1.4
Zeitaufwand
Bei der Berechnung der Gebühr nach Zeitaufwand ist die Zeit anzusetzen, die unter regelmäßigen Verhältnissen von einer entsprechend ausgebildeten Fachkraft benötigt wird. Für die Arbeitsstunde wird ein Betrag von 1,35 v. H. des Monatsgrundgehalts eines Landesbeamten in der Endstufe der Besoldungsgruppe A 15 berechnet.

Die bisherige Vergütung orientiert sich ja am höheren Dienst, ist die Anerkennung als Sachverständiger also als entsprechende Qualifikation anzusehen?

Danke
Gutachter
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.12.2017, 19:06

Re: Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes

Beitragvon 2strong am 22.12.2017, 01:49

Nein, mit Deinem Bildungsabschluss erfüllst Du in NRW die Voraussetzung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2. Das entspricht dem gehobenen Dienst. Das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (höherer Dienst) setzt einen Master-/Msgister/Universitätsdiplomabschluss voraus.
2strong
 
Beiträge: 330
Registriert: 02.08.2011, 11:35


Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: janastern, unzufr1eden und 7 Gäste