Startseite

[HE] A13hD vs. A13gD

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon 2strong am 28.01.2018, 17:11

Das man den Aufwand nicht betreibt, wenn man A 13g sicher und zeitnah hat und die Alternative keine Perspektive über A 14 hinaus bietet, halte ich für verständlich. Die Besoldungsdifferenz ist dann nicht erheblich.
2strong
 
Beiträge: 389
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon aremorica am 28.01.2018, 19:19

Nach welchen Kriterien wird eigentlich festgelegt, ob sich eine A13 im hD oder im gD befindet?

Hätte ich Chancen, da was zu verhandeln?
aremorica
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.01.2018, 09:40

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon 2strong am 29.01.2018, 01:49

Theoretisch sind Dienstposten von Beamten nach sachgerechten Kriterien zu bewerten. Praktisch nutzen viele Dienstherren dafür ein Bewertungsmodell der KGSt. Ebenso Viele bewerten aber auch gar nichts, sondern setzen einfach Wertigkeiten fest, wie es ihnen sachgerecht erscheint. Verhandeln dürften Kand und Bund bei sowas wohl kaum, je kleiner die Kommune, je eher dürfte dies dort aber möglich sein. In Unkenntnis der Eckdaten Deines Dienstherrn und Seines Tätigkeitsfeldes lässt sich das aber nicht seriös abschätzen.
2strong
 
Beiträge: 389
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon sportakus am 29.01.2018, 07:31

A13 im hD und A13 im gD bekommen nicht die gleiche Besoldung. Im hD gibt es eine hD-Zulage in Höhe von 86,36 Euro (§ 23 i.V.m. Nr. 13 Abs. 1 Nr. 3 der Anlage I, Anlage VII HBesG).
sportakus
 
Beiträge: 28
Registriert: 11.07.2017, 08:02

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon 2strong am 29.01.2018, 10:19

Was es in Hessen nicht alles gibt. Danke für den Hinweis.
2strong
 
Beiträge: 389
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon Ndsftw am 29.01.2018, 10:28

Das ist doch dieselbe Zulage wie für denjenigen, der im gehobenen Dienst im Eingangsamt A9 gestartet ist und dann A13 gD wird...
Ndsftw
 
Beiträge: 181
Registriert: 07.02.2015, 14:11

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon ChrBY am 29.01.2018, 17:29

2strong hat geschrieben:Was es in Hessen nicht alles gibt. Danke für den Hinweis.

Das gibt es so sogar in Bayern, wo gar kein höherer Dienst mehr existiert.
Beispiel: Sowohl Realschullehrer (Amtsbezeichnung: StR (RS)) als auch Gymnasiallehrer (StR) sind in Bayern in A 13, Qualifikationsebene 4.
Dennoch erhalten Gymnasiallehrer eine Strukturzulage von 91,15 Euro, während die Realschullehrer ebendiese nicht bekommen. Grund: Realschullehrer waren vor der Dienstrechtsreform A 13 gD (= Oberamtsräte), während Gymnasiallehrer in A 13 hD eingruppiert waren.
ChrBY
 
Beiträge: 63
Registriert: 29.03.2015, 22:37

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon 2strong am 29.01.2018, 20:08

Gibt es für Lehrpersonal in NRW, wo ich herkomme, ebenfalls. Den Eindruck, dass der Kollege hier als Lehrer tätig ist, hätte ich aber nicht. Im Übrigen werden 80€ Zulage bei Bezügen nach A 13 wohl auch nicht in maßgeblicher Weise entscheidungsrelevant sein.
2strong
 
Beiträge: 389
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: [HE] A13hD vs. A13gD

Beitragvon aremorica am 30.01.2018, 20:27

Nein, ich bin kein Lehrer :-)
aremorica
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.01.2018, 09:40

Vorherige

Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste