Startseite

[NRW] Verbeamtung möglich?

Beamte der Bundesländer
Beamte der Kommunen (u.a. Städte, Gemeinden, Landkreise)
Kirchenbeamte

[NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon Saskia188 am 01.04.2018, 19:35

Hallo liebe Forenmitglieder

Ich bin seit ca. 7 Monaten als Tarifangestellte (TV-L 13.2) im höherem Dienst (Laufbahn 2.2) in NRW angestellt. Ich habe einen Universitätsabschluss und war zuvor ca. 2 Jahre in der Privatwirtschaft tätig.

Ist es möglich verbeamtet zu werden? Reichen meine Voraussetzungen oder ist es zwingend erforderlich einen Vorbereitungsdienst absolviert zu haben?

Wie stellt man einen Antrag auf Verbeamtung?
Saskia188
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.03.2018, 13:41

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon DvDienst am 01.04.2018, 20:12

Mit diesen dummen Fragen und Deiner Unfähigkeit, die Antworten mittels einer bekannten Online-Suchmaschine zu beantworten, beweist Du, dass Du einer Übernahme ins Beamtenverhältnis unwürdig bist.
DvDienst
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.2018, 19:36

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon 2strong am 01.04.2018, 23:08

Lass Dich nicht ärgern. Manche frustriert ihre Existenz augenscheinlich bis auf's Blut.

Was hast Du studiert, in welcher Funktion bist Du beschäftigt und in welcher Art von Behörde (Verwaltung, Schule, Hochschule etc.) bist Du beschäftigt?
2strong
 
Beiträge: 540
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon Saskia188 am 02.04.2018, 07:41

Okay...

Ich habe ein naturwissenschaftliches Studium an einer Hochschule abgeschlossen und arbeite als Referentin in einem Landesministerium.
Saskia188
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.03.2018, 13:41

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon clarion am 03.04.2018, 09:26

Hallo,

ohne Vorbereitungsdienst kann man nur ausnahmsweise bei besondere Fähigkeiten verbeamtet werden. Bei E13 gehe ich nicht davon aus, dass Du eine politische Karriere hinter Dir hast oder anstrebst.

Nach deiner Beschreibung bist du noch recht jung und Berufsanfänger, insofern wäre durchaus zu überlegen, ob Du einen Vorbereitungsdienst machst. Gerade Ingenieure und Naturwissenschaftler werden in den Fachlaufbahnen händeringend gesucht und finanziell würde es sich über die Lebensarbeitszeit mit großer Wahrscheinlichkeit lohnen, auch wenn man im Referendariat erst einmal den Gürtel enger schnallen muss.

Gruss Clarion (und lass Dich nicht von merkwürdigen Zeitgenossen hier ärgern)
clarion
 
Beiträge: 53
Registriert: 09.05.2016, 19:39

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon Lars73 am 03.04.2018, 09:37

Einfach mal zum Personalrat gehen und fragen wie die Erfahrungen bei Euch im Ministerium sind. Auch kannst du im Personalreferat nachfragen. Problem ist, dass man in NRW in der Regel einen Vorbereitungsdienst für die Laufbahnbefähigung benötigt.
Lars73
 
Beiträge: 3544
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon felix379 am 11.04.2018, 13:15

Eine Verbeamtung ist auch ohne Vorbereitungsdienst in eine Laufbahn besonderer Fachrichtung in NRW möglich.

Die Laufbahnverordnung sieht für die Laufbahngruppe 2 gem. Anlage 2 nach dem Dienstrechtsmodernisierungsgesetz nur noch vier Laufbahnen (Gesundheit, technische Dienste, nichttechnische Dienste, Bildung und Wissenschaft) vor. Die Befähigung für die Laufbahn der nichttechnischen Dienste haben Sie gem. § 6 Abs. 1 Nr. 4 LBG i. V. m. § § 4, 16 LVO. Nach dem Hochschulabschluss müssen Sie 2 Jahre und 6 Monate Berufserfahrung vorweisen können.

Sofern eine Planstelle vorhanden ist, einfach mal zum Vorgesetzten und nachfragen. Ein Vorbereitungsdienst ist i. d. R. nicht notwendig.
felix379
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.08.2017, 13:56

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon vapgtdu am 11.04.2018, 16:56

Hallo,
in NRW ist es sehr schwer ohne Laufbahnausbildung verbeamtet zu werden (das ist eher die absolute Ausnahme). Gibt es Kollegen von Ihnen, die das Gleiche wie Sie machen und eine Laufbahnausbildung absolviert haben? Weil, wenn ja wird es begründungsmäßig auch schon dünn warum die 2 Jahre Ausbildung benötigen und Sie nicht. Aber wie die vorschreiber schon schrieben, einfach den PR fragen. In manchen Behörden ticken die Uhren anders als in anderen....
VG
vapgtdu
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.01.2017, 07:21

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon felix379 am 12.04.2018, 10:12

Hierzu verweise ich auf die Kommentierung zu § 8 LBG NRW ;-). Auch ohne Laufbahnausbildung ist eine Verbeamtung möglich.
felix379
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.08.2017, 13:56

Re: [NRW] Verbeamtung möglich?

Beitragvon Commander79 am 12.04.2018, 10:44

Na ja, § 8 LBG NRW gilt nur für Laufbahnen besonderer Fachrichtungen. In NRW gibt es eine Vielzahl von Vorbereitungsdiensten. Ich bezweifle mal, dass die TE eine solche besondere Laufbahn eingeschlagen hat. Soweit ich weiß, werden hier vor allem IT-Fachleute mit der Beamtenkarriere geködert. Noch gibt es keine geregelte Beamtenausbildung für IT'ler. Alle anderen dürfen i.d.R. erst einmal einen Vorbereitungsdienst ableisten, wie ihn wohl auch vapgtdu durch Ableisten des umwelttechnischen Vorbereitungsdienst es getan hat (Gruß an den Kollegen).
Commander79
 
Beiträge: 31
Registriert: 27.04.2017, 10:32

Nächste

Zurück zu Beamte der Länder und Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste