Startseite

Eingruppierung stellvertretender WBL

Caritas-AVR, Diakonie; AOK
Post, Bahn, Telekom, etc

Eingruppierung stellvertretender WBL

Beitragvon Stefan2017 am 07.04.2017, 15:56

Hallo,
ich arbeite bei der Caritas im Bereich der Pflege als stellvertretender WBL, zurzeit noch im Studium, also noch keine Qualifikation. Eingestuft aktuell in P7 Stufe 3.

Nun möchte ich gerne einen Antrag auf Höhergruppierung stellen, weil ich glaube aufgrund meiner Tätigkeit in P 11 wechseln zu können, weil - P11 = "Vertreter von Stationsleiterinnen/Stationsleitern"

Ist meine Überlegung korrekt ? oder benötige ich dafür zwingend den Abschluss des Studiums/ eine Qualifikation ?
Stefan2017
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.04.2017, 15:51

Re: Eingruppierung stellvertretender WBL

Beitragvon neXus am 10.04.2017, 12:58

https://www.dbfk.de/media/docs/download/Allgemein/Infoblatt-Entgeltordnung-TVoeD-2017.pdf
Die neue P-Tabelle umfasst 12 Entgeltgruppen (EG) von P 5 bis P 16. Beginnend bei EG P 5 und P 6 (für Pflegeassistenz) werden in den EG P 7 bis P 9 Pflegefachpersonen mit dreijähriger Ausbildung eingruppiert.

https://gesundheit-soziales.verdi.de/++file++5724f0e3890e9b0c53001dbf/download/EGO%20kommunal%202017%20medium.pdf
Leitungskräfte in der Pflege: Hierfür wurden grundsätzlich neue Eingruppierungsmerkmale geschaffen. Sie sind in den Entgeltgruppen P 10 bis P 16 eingruppiert. Die bislang von Unterstellungsverhältnissen abhängige Eingruppierung gibt es nicht mehr. Unterschieden werden Gruppen- bzw. Teamleitende sowie Stationsleitungen, Bereichsleitungen und Abteilungsleitungen.

Bedeutet nach meinem Verständnis, dass man bei P5-P9 bereits eine 3-jährige Qualifikation benötigt. Im Umkehrschluss kann deshalb bei P11 nicht auf die Qualifikation verzichtet werden.
neXus
 
Beiträge: 1719
Registriert: 04.07.2011, 10:23


Zurück zu weitere Tarifverträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste