Startseite

eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Caritas-AVR, Diakonie; AOK
Post, Bahn, Telekom, etc

eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Don quichotte am 03.10.2017, 12:37

Moin,

Kurze Frage: hatte ein gutes Gespräch und nun ein Jobangebot vorliegen. Das wunschgehalt wird gezahlt, ich werde aber direkt am Ende der Stufe eingruppiert. ich dachte man fängt immer vorne an oder bei vorhandener Berufserfahrung etwas weiter.

ist das normal? Warum werde ich nicht eher eine Stufe höher in der Mitte eingegliedert? Wäre eine höhere Einstufung aufgrund der automatischen Sprünge (soweit ich weiß) nicht besser für mich? Wird es mir möglich sein eine Stufe höher zu steigen bei gleicher Tätigkeit nach? Wenn ja, wann und wie?

ich hoffe ihr könnt mir helfen! Danke im Voraus!
Don quichotte
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2017, 12:29

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Spid am 03.10.2017, 12:44

Wie meinen?
Spid
 
Beiträge: 7501
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Don quichotte am 03.10.2017, 15:44

Geht um avr. Hoffe is dann ersichtlich.
Don quichotte
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2017, 12:29

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Spid am 03.10.2017, 15:44

Nein.
Spid
 
Beiträge: 7501
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Lars73 am 03.10.2017, 16:20

Zu unterscheiden ist die Eingruppierung und die Stufenzuordnung. Die Eingruppierung richtet sich grundsätzlich nach der wahrzunehmenden Tätigkeit. Zumindest in Anwendung des AVR kann man nicht einfach eine höhere Eingruppierung vornehmen. Bei der Stufe gibt es mehr Freiheitsgrade. Tatsächlich wäre es für dich günstiger eine bessere Entgeltgruppe wo noch Stufenaufstiege möglich sind zu bekommen.

Du kannst natürlich entsprechend verhandeln. (Vorher wäre es gut sich mit den Begriffen des AVR vertraut zu machen.) Die Wahrscheinlichkeit das man dies macht ist aber eher gering.
Lars73
 
Beiträge: 3306
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Don quichotte am 03.10.2017, 16:36

Wäre Gruppe 5b auf der letzten Stufe. Wird mir das angeboten, da versucht wird den Anstieg auf die nächste Stufe (nach 2 Jahren) auszuhebeln? Dann würde ich "nur" Tariferhöhungen erhalten?
Don quichotte
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2017, 12:29

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Lars73 am 04.10.2017, 13:38

Man bietet das an, weil du vermutlich Tätigkeiten nach 5b hast.
Lars73
 
Beiträge: 3306
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Don quichotte am 04.10.2017, 17:28

Was ich mich frage: habe meine gehaltsvorstellung durchgesetzt. Hätte ich von vornherein mehr gewollt, wäre ich dann für die gleiche Tätigkeit ja höher gestuft werden müssen...?
Don quichotte
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2017, 12:29

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Spid am 04.10.2017, 17:34

Wie sollte das gehen?
Don quichotte hat geschrieben:Wäre Gruppe 5b auf der letzten Stufe.
Spid
 
Beiträge: 7501
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: eingruppierung zu Beginn am Ende einer Stufe?

Beitragvon Lars73 am 04.10.2017, 17:55

Don quichotte hat geschrieben:Was ich mich frage: habe meine gehaltsvorstellung durchgesetzt. Hätte ich von vornherein mehr gewollt, wäre ich dann für die gleiche Tätigkeit ja höher gestuft werden müssen...?


Vermutlich wäre dann keine Arbeitsvertrag zu Stande gekommen. Eine höhere Stufe gibt es nicht. Eine höhere Entgeltgruppe für die Tätigkeit grundsätzlich nicht möglich. Rein theoretisch kann man natürlich mehr bezahlen als nach avr vorgesehen. Ist aber nicht üblich.
Lars73
 
Beiträge: 3306
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Nächste

Zurück zu weitere Tarifverträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste