Startseite

Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Caritas-AVR, Diakonie; AOK
Post, Bahn, Telekom, etc

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon Spid am 18.10.2017, 19:47

Mir ist egal, worum es Dir geht - und ich antworte dann und so, wie es mir beliebt. Deine Auffassung dazu ist für mich unbeachtlich. Die Frage, unter welchen Umständen ein Tarifvertrag zur Anwendung kommt, habe ich abschließend geklärt. Auch maßgebliche Kommentarmeinungen, wie z.B. der Erfurter Kommentar, der die bei weitem bessere Lektüre als Wikipedia-Müll darstellt, kommen zu keinem anderen Ergebnis.
Spid
 
Beiträge: 8968
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon Maresa am 18.10.2017, 20:11

Ich werde Dich jetzt ignorieren. Du hast aus meiner Sicht nicht die soziale Kompetenz hier mitzumachen.
Maresa
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.10.2017, 10:14

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon Spid am 18.10.2017, 20:31

Deine Sichtweise ist unbeachtlich.
Spid
 
Beiträge: 8968
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon atatat am 19.10.2017, 07:31

Immer wieder schön, wenn neue Forumsmitglieder auf Spid stossen.

meine 100% Laienmeinung:

Die gGmbh kann nicht dazu gezwungen werden den TV-L anzuwenden.

Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass dem Land untersagt werden könnte, die hoheitlichen Aufgaben an die gGmbH zu übertragen.
atatat
 
Beiträge: 5964
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon Maresa am 19.10.2017, 09:58

Hallo und vielen Dank für die freundliche Antwort. Die Übertragung der Aufgabe an die gGmbH wurde bereits geprüft. Lt. Landesverfassungsgericht ist das in Ordnung.

Unsere GmbH fällt im Land nur bei der Vergütung aus dem Rahmen. Die anderen Gesellschaften des Landes -von Nahverkehrsbetrieben bis zu irgendwelchen Kulturverwaltungen- zahlen nach TV-L nur unsere nicht...

Gibt es einen Grund warum landeseigene Betriebe/ Gesellschaften nach TV-L bezahlen, wenn diese wie in der ersten Antwort zu lesen gar nicht von diesem betroffen sind?
Maresa
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.10.2017, 10:14

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon atatat am 19.10.2017, 10:09

Maresa hat geschrieben:Gibt es einen Grund warum landeseigene Betriebe/ Gesellschaften nach TV-L bezahlen, wenn diese wie in der ersten Antwort zu lesen gar nicht von diesem betroffen sind?

Gegenfrage, warum sollen sie es nicht machen? Damit spart man sich die Erstellung eines Haustarifes.
atatat
 
Beiträge: 5964
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon Maresa am 19.10.2017, 10:19

Einfach um Personalkosten zu sparen. Unser Haustarif liegt -je nach Berufsgruppe- bis zu 40 % unter dem TV-L.
Maresa
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.10.2017, 10:14

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon atatat am 19.10.2017, 10:39

Hier gilt mEn durchaus die Vertragsfreiheit. Niemand wird gezwungen solche Arbeitsverträge zu unterschreiben.
Es ist natürlich kein vorbildliches Verhalten seitens des AG. Aber wenn der Arbeitsmarkt es hergibt....
atatat
 
Beiträge: 5964
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Anwendung des TV-L bei landeseigener Gesellschaft

Beitragvon Spid am 19.10.2017, 11:58

Eben. Bei der Masse der Arbritsverhältnisse, auf die der TV-L Anwendung findet, findet dieser ausschließlich aufgrund der einzelvertraglichen Bezugnahme im Arbeitsvertrag Anwendung.
Spid
 
Beiträge: 8968
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Vorherige

Zurück zu weitere Tarifverträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste