Startseite

Eingruppierung nach AVR Diakonie Bayern als Psychologin

Caritas-AVR, Diakonie; AOK
Post, Bahn, Telekom, etc

Eingruppierung nach AVR Diakonie Bayern als Psychologin

Beitragvon hanutapi am 31.12.2017, 15:26

Hallo,

ich bin Psychologin mit kürzlich erworbenem Uni-Masterabschluss und bewerbe mich gerade auf meine erste feste Stelle. Unter anderem habe ich eine interessante Stellenausschreibung bei der Diakonie Bayern für Diplom-/Masterpsychologen gefunden. In der Stellenausschreibung steht "Vergütung nach AVR Diakonie Bayern". Nun wollte ich mich mal informieren, was dabei am Ende so auf dem Gehaltszettel stehen würde, sollte ich die Stelle bekommen, und war doch ziemlich erstaunt. Wenn ich die AVR des Diakonischen Werk Bayern richtig verstehe, würde ich als Psychologin mit entsprechender Stelle in die Entgeltgruppe 12 eingruppiert, was in Stufe 1 rund 4.200 € Bruttogehalt entspräche. Ist das zutreffend? Was mich erstaunt ist, dass ich bei einer Psychologenstelle nach TVöD in Gruppe 13 "nur" rund 3650 € verdienen würde. Wie kommt denn da die doch recht große Diskrepanz zu der AVR-Vergütung zu Stande? Oder habe ich doch irgendwas falsch verstanden?? Ich bin leider nicht wirklich bewandert in solchen Dingen, zumal es eben meine erste Stelle nach dem Studium ist. Ich wäre deshalb sehr dankbar, wenn mir hier jemand auf die Sprünge helfen könnte.

Viele Grüße und einen guten Rutsch an alle :-)
hanutapi
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.12.2017, 15:07

Re: Eingruppierung nach AVR Diakonie Bayern als Psychologin

Beitragvon Badura am 01.01.2018, 01:24

Jo, der AVR Diakonie ist doch eigentlich eindeutig

Der AVR Ist ohne Verhandlungen mit Verdi entstanden - wenn halt die Arbeitgeber allein die Gehälter bestimmen, gibts mehr Geld :-)

Verdi lädt dich aber ein, dafür zu kämpfen, dass auch für dich der TVöD gilt (weil der halt von Bsirske und Co ausgehandelt wurde und seine globale Gültigkeit im Organisationsinteresse liegt): Mit dem Diakonietarif bist du für verdi nur ein "Beschäftigter 2. Klasse" (Zitat siehe: https://www.verdi.de/themen/nachrichten ... 19b9e321e1 - du bist halt von verdi nicht abhängig, die können nicht über dein Gehalt mitbestimmen und haben keine Gewalt/Macht/Verfügung über dich - das macht die unglaublich unruhig und ist deren Hauptziel, denen sie alles unterordnen :-) )

Bsirske und Co laden dich aber dazu ein, mit ihnen dafür zu kämpfen (zunächst per von dir bezahlter Mitgliedschaft - aber kannst natürlich zusätzlich auch auf die Straße gehen und mit den Funktionären dafür demonstrieren), dass auch du dann auf deinen avr-Stelle (endlich!!) nach dem TVöD bezahlt wirst.

Man muss aber auch sagen, dass der TvöD für sehr berufserfahrene Mitarbeiter in der höchsten Erfahrungsstufe bei AVR12/Tvl 13 etwas günstiger ist als der AVR - aber als Berufseinsteiger interessiert einem das Gehalt in 16 Jahren (dann erreicht man die höchste Erfahrungsstufe im TvöD) dann ja weniger (wenn man dann wahrscheinlich auch schon auf einer anderen Stelle sitzt)

Muss jemanden, der frisch von der Uni kommt, recht befremdlich alles erscheinen..
Badura
 
Beiträge: 193
Registriert: 05.11.2011, 00:48

Re: Eingruppierung nach AVR Diakonie Bayern als Psychologin

Beitragvon hanutapi am 01.01.2018, 12:47

Ja, das ist in der Tat etwas befremdlich für mich, deswegen meine naive Frage. Aber mit der Antwort kann ich leben ;-) Danke, Badura!
hanutapi
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.12.2017, 15:07


Zurück zu weitere Tarifverträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste