Startseite

Abgaben 2016

öffentlicher-dienst.info und
forum.öffentlicher-dienst.info

Abgaben 2016

Beitragvon Admin am 19.11.2015, 20:49

Das Steuer- und Abgabenmodul 2016 ist fertig.

Das Steuerjahr 2016 kann in der ausführlichen Version des Gehaltsrechners, z.B. unter
http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/re ... d-vka-2015
selektiert werden. Als Standardeinstellung wird 2016 erst im neuen Jahr eingesetzt.

Ich bitte um kritische Tests und Rückmeldung :-)
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 686
Registriert: 21.03.2009, 10:08

Re: Abgaben 2016

Beitragvon Luis1703 am 20.11.2015, 11:22

Hallo Admin,

hat sich bei der Berechnung der Kirchensteuer und dem Soli etwas geändert?
Wenn ich A11/6, Zulage 66,65€, verh., 3 Kinder das Steuerjahr auf 2016 ändere reduziert sich die Steuer um 14€ aber der Soli und die Kirchensteuer (NRW) erhöhen sich um 25,65€ und 41,99€

Viele Grüße
Luis1703
Luis1703
 
Beiträge: 12
Registriert: 09.05.2014, 09:34

Re: Abgaben 2016

Beitragvon Saarbeamter am 20.11.2015, 19:47

Hallo,

offensichtlich wurde die Einbeziehung der Kinderfreibeträge bei der Berechnung der Kirchensteuer und des Solidaritätszuschlags vergessen. Deshalb werden diese Abgaben "normal" berechnet. Dies müsste korrigiert werden.

VG
Saarbeamter
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.06.2013, 06:39

Re: Abgaben 2016

Beitragvon Admin am 24.11.2015, 10:12

Bugfix ist fürs Wochenende vorgesehen.
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 686
Registriert: 21.03.2009, 10:08

Re: Abgaben 2016

Beitragvon Admin am 27.11.2015, 16:41

Saarbeamter hat geschrieben:offensichtlich wurde die Einbeziehung der Kinderfreibeträge bei der Berechnung der Kirchensteuer und des Solidaritätszuschlags vergessen. Deshalb werden diese Abgaben "normal" berechnet. Dies müsste korrigiert werden.


ist nun korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis!
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 686
Registriert: 21.03.2009, 10:08

Re: Abgaben 2016

Beitragvon schnitzelesser am 31.12.2015, 14:44

Hallo, mir ist aufgefallen, dass die Beitragsbemessungsgrenze KV/PV nicht angepasst wurde. Außerdem wird im ausführlichen Jahresrechner ausgegeben, dass ein um 10 Euro steigendes Bruttogehalt zu einem sinkenden Nettogehalt um mehrere hundert Euro führt. Wie soll das denn funktionieren? Entsprechend geänderte Eingabeänderungen des Bruttogehalts führen dann auch nicht zum prognostizierten Ergebnis.
schnitzelesser
 
Beiträge: 176
Registriert: 06.07.2010, 19:10


Zurück zu Ankündigungen/Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron