Seite 1 von 1

EG 9 Fallgruppe 1

BeitragVerfasst: 12.06.2017, 13:29
von Bridget
Hallo in die Runde,
ich arbeite in einer Beratungsstelle eines öffentlichen Trägers als psychosoziale Beraterin. Dazu gehört, dass ich 2015 als Teamkoordinatorin eingestellt wurde und daher in der Fallgruppe 1 mit einer Entgeltzulage eingeordnet wurde. Nun kam die neue Tarifeinigung 2017, nach der Sozialarbeiter eine Erhöhung von 100 € bei Vollbeschäftigung erhalten zum Angleich an die kommunalen Gehälter. Mein gesamtes Beratungsteam hat diese Erhöhung erhalten, außer ich! Begründung: ich hätte bereits eine Entgeltgruppenzulage (die ja aber für die schwierige Tätigkeit gezahlt wird!) und hätte daher keinen Anspruch auf die 100 €. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was kann ich tun. Ich bin jetzt de facto schlechter als meine Kollegen gestellt.
Danke fürs Lesen
Bridget

"Entgeltgruppe 9
1. Sozialarbeiter/Sozialpädagogen mit staatlicher
Anerkennung und entspre-
chender Tätigkeit sowie sonstige Beschäftigte, die aufgrund
gleichwertiger
Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen
entsprechende Tätigkeiten ausüben,
mit schwierigen Tätigkeiten.
(Beschäftigte in dieser Fallgruppe er
halten eine monatliche Entgeltgruppenzu-
lage gemäß Anlage F Abschnitt I Nr. 5.)" Auszug aus der Entgeltordnung